Crystal Palace vs. Chelsea: Derbystimmung inmitten der Champions League

Chelsea Goal
Premier League

Vorschau | Für den FC Chelsea steht im Spiel bei Crystal Palace ein „kleines“ London-Derby auf dem Programm. In den Selhurst Park fahren die Blues eigentlich recht gerne, auch diesmal soll der Sieg eingefahren werden. 

Anpfiff der Partie ist am Samstag, 18:30 Uhr, live bei Sky.

  • Chelsea spielt beim „Lieblingsgegner“
  • Crystal Palace steht im gesicherten Mittelfeld 
  • Wie sehr rotiert Tuchel?

Crystal Palace will den Favoriten ärgern

30 Spiele, 38 Punkte und Platz zwölf. Für Crystal Palace läuft die Saison 2020/21 bisher einigermaßen nach Plan. Zwölf Zähler Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz sind sehr gut, sodass die Gastgeber in den kommenden Wochen befreit aufspielen können. Allerdings: Mit Chelsea kommt ein Gegner, der die letzten sechs Spiele gegen die Eagles allesamt gewinnen konnte. Diesen Trend gilt es nun zu brechen. 

Dafür benötigt die Elf von Trainer Roy Hodgson (73) aber einen extrem guten Tag, wie West Bromwich Albion in der vergangenen Woche. Dass die Eagles gegen einen Gegner, der individuell überlegen ist, mithalten können, zeigten sie beim 1:1 gegen Everton vergangene Woche. Und ohnehin ist die Form nicht schlecht, denn die Hodgson-Elf verlor nur eines der letzten fünf Spiele in der Premier League. 

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Bei Crystal Palace sollte vor allem viel Aufmerksamkeit auf die Anfangsviertelstunde gelegt werden. Schon 16 Treffer fielen in Spielen mit Beteiligung der Eagles in den ersten 15 Minuten einer Partie. Ein Blitzstart wäre auch gegen Chelsea, das trotz des Sieges in der Champions League noch müde Beine hat, von Bedeutung. Generell muss der Fokus darauf liegen, offensiv für Entlastung zu sorgen. Denn den Eagles fehlen gleich drei Innenverteidiger, namentlich James Tomkins (32), Mamadou Sakho (31) und Nathan Ferguson (20).

Abgesehen davon ist die Personallage bei den Hausherren aber relativ entspannt. Die Frage ist vor allem, wie man in der Offensive auftreten wird. Ein Spieler mit Wucht sollte auf dem Feld stehen, Christian Benteke (30) dürfte hier die Nase vorn haben. Gemeinsam mit einem Wilfried Zaha (28), der eine gute Saison spielt, und einem technisch versierten Eberechi Eze (22) sollte es möglich sein, zu Chancen zu kommen. 

Chelsea vor Spiel gegen Crystal Palace: Platz vier im Visier 

Am Mittwoch schlug der FC Chelsea in der UEFA Champions League den FC Porto mit 2:0, schon am Dienstag kommt es zum Rückspiel dieser beiden Teams. Inmitten dieser Spiele geht es nun in den Selhurst Park. Dort spielt Chelsea sehr gerne, zudem ist die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel (47) seit dessen Amtsantritt in der Fremde noch gänzlich ungeschlagen. Eine solche Serie legte in den ersten Auswärtsspielen als Coach der Blues bisher leidlich Felipe Scolari hin. 

Doch zurück zum Tagesgeschehen. Chelsea stand vor dem Spieltag in der Premier League auf dem fünften Platz. Natürlich ist das Ziel in der Liga die direkte Qualifikation für die Champions League und zumindest vor dem Viertplatzierten West Ham United müssen sich die Blues nicht verstecken. Um noch unter die Top-4 zu kommen müssen die Gäste aber Fehler wie beim Spiel gegen West Brom vergangene Woche vermeiden. Nach einem Platzverweis fiel die Mannschaft zusammen und produzierte plötzlich Fehler, wie man sie unter Tuchel noch nicht gesehen hatte. 

Chelsea Crystal Palace

Photo by Imago

Eine entscheidende Frage wird sein, wie viel Rotation Tuchel seiner Mannschaft zumutet. Viele Spieler hoffen und warten auf Einsätze, aber die Grundstabilität darf nicht verloren gehen. Thiago Silva (36) ist nach seiner gelb-roten Karte aus dem letzten Spiel gesperrt, ansonsten stehen alle Spieler zur Verfügung. Chancen auf einen Einsatz dürfen sich unter anderen Callum Hudson-Odoi (20), Christian Pulisic (22), aber auch der erfahrene Olivier Giroud (35) machen. 

Wichtig ist aber fernab des Personals, dass Chelsea die Normalform erreicht und die Grundtugenden des Tuchel-Fußballs auf den Platz bringen. Das heißt, dass die Blues die Spielkontrolle von Beginn an übernehmen müssen. Geduld ist gefragt, gleichzeitig wird es wichtig sein, das Tempo immer wieder zu erhöhen, um Crystal Palace in Bewegung zu bringen. Gelingt das, stehen die Chancen gut. 

Prognose

Chelsea ist individuell besser als Crystal Palace und abgesehen vom WBA-Spiel auch besser in Form. Die drei Punkte werden also sehr wahrscheinlich aus dem Selhurst Park entführt. 

 

 

Mögliche Aufstellungen:

Crystal Palace:  Guaita – Ward, Kouyaté, Cahill, van Aanholt – Riedewald, Milivojevic, Eze, Ayew – Zaha, Benteke

Chelsea: Mendy – Azpilicueta, Rüdiger, Zouma – James (Hudson-Odoi), Kante, Jorginho, Emerson – Mount (Pulisic), Ziyech, Giroud

Photo by Imago 

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Nach Bruce-Aus: Wird Fonseca neuer Newcastle-Trainer?

Nach Bruce-Aus: Wird Fonseca neuer Newcastle-Trainer?

22. Oktober 2021

News | Nachdem sich Newcastle United von seinem Trainer Steve Bruce getrennt hat, steht mit Paulo Fonseca wohl der Nachfolger bereit.  Fonseca und Newcastle in „fortgeschrittenen Verhandlungen“ Am vergangenen Mittwoch hatte Newcastle United offiziell bekannt gegeben, sich von Trainer Steve Bruce (60) getrennt zu haben. Sowohl die Platzierungen aus den letzten Jahren als auch der […]

UEFA verhängt Geldstrafen gegen West Ham und Man United

UEFA verhängt Geldstrafen gegen West Ham und Man United

21. Oktober 2021

News | West Ham und Manchester United müssen für das Fehlverhalten ihrer Anhänger eine Geldstrafe zahlen. Diese wurde von der UEFA verhangen. West Ham und Manchester United von UEFA sanktioniert Wie die BBC berichtet, hat die UEFA Geldstrafen gegen West Ham und Manchester United verhangen. Grund dafür ist das Fehlverhalten der jeweiligen Anhänger der Vereine. […]

Chelsea: Christensen unmittelbar vor Vertragsverlängerung

Chelsea: Christensen unmittelbar vor Vertragsverlängerung

21. Oktober 2021

News | Andreas Christensen wird seinen Vertrag beim FC Chelsea offenbar in Kürze verlängern. Es seien nur noch letzte Details zu klären. Christensen bei Chelsea vor der Vertragsverlängerung Wie der italienische Transferexperte Fabrizio Romano via Twitter berichtet, steht Andreas Christensen (25) unmittelbar vor einer Vertragsverlängerung beim FC Chelsea. Die Vollzugsmeldung soll in Kürze herausgegeben werden. […]


'' + self.location.search