Topspiel mit Fragezeichen – Tottenham empfängt Liverpool

Premier League

Vorschau | Tottenham empfängt am Donnerstagabend den Liverpool FC. Ein Topspiel, doch beide Mannschaften haben mit Problemen zu kämpfen. Wenn man nach ganz oben schielen will, ist ein Sieg auf beiden Seiten Pflicht.

Anpfiff der Partie ist am Donnerstag, 21 Uhr, Live bei Sky.

  • Liverpool weiter tor- und sieglos
  • Tottenham muss Anschluss an die Top-4 halten
  • Zwei große Namen aber auch große Probleme

Tottenham

Im ersten Drittel der Saison entwickelte sich Tottenham unter Trainer Jose Mourinho (58) so prächtig, dass man schon anfing, die Spurs als veritablen Mitbewerber um den englischen Titel einzuplanen. Doch ein Formabfall der Londoner sorgte für den Absturz auf Platz sechs. 

Im Duell gegen Liverpool ist Tottenham fast genötigt, zu gewinnen. Denn der Anschluss an die Champions-League-Plätze soll auf keinen Fall verloren gehen. Was zu Beginn der Spielzeit noch genau klappte, wie es sich der portugiesische Coach wünschte, kam in den letzten Ligaspielen immer wieder gehörig ins Stocken. Die Spurs verteidigen gut, kontern furios und haben mit Heung-Min Son (28) sowie Harry Kane (27) weiterhin zwei sehr treffsichere Angreifer in ihren Reihen. Doch manchmal scheint der letzte Mut zu fehlen, Spiele endgültig für sich zu entscheiden. Mustergültig ist hier das 1:1 gegen Fulham. Tottenham setzte den eigenen Spielplan fehlerfrei um, konnte durch Kane in Führung gehen und schien auf der Siegerstraße. Doch wieder einmal verließ man sich im Anschluss zu sehr auf die eigene Defensive, setzte zu wenig eigene Akzente. Und so kam der Gegner zurück und bestrafte die Passivität.

Photo by GLYN KIRK/POOL/AFP via Getty Images

Im Gegensatz zum Gast hat Tottenham heute aber zumindest zwei Erfolgserlebnisse im Rücken. Auf ein 3:1-Sieg über Sheffield United in der Premier League folgte ein bequemes 4:1 über Wycombe im FA Cup. Auch wenn die Duelle gegen niederklassigere Gegner nicht die größte Aussagekraft haben, deutete sich gerade im letzten Spiel an, auf wen die Hoffnungen der Spurs in der nächsten Zeit ruhen könnten. Ein endlich fitter Gareth Bale (31) konnte den Ausgleichstreffer erzielen, der eingewechselte Tanguy Ndombele (24) schnürte einen Doppelpack. Während Letzterer schon zu einer Schlüsselfigur avanciert ist, soll Bale nun einen ähnlichen Weg gehen.  Denn die unbestrittene Klasse des Walisers konnte in dieser Saison hauptsächlich in ein paar Kurzeinsätzen bewundert werden. Sollte der ehemalige Madrilene endlich komplett fit sein, hat Mourinho eine weitere, gefährliche Waffe im Offensivarsenal.

Verzichten hingegen muss er weiterhin auf Giovani Lo Celso (24). Dem Aufstellen einer schlagkräftigen Truppe gegen den amtierenden Meister dürfte dies aber kaum im Wege stehen. Und wer Mourinho kennt, weiß, dass er nach dem knappen Spiel in Anfield auch noch eine persönliche Rechnung offen hat. Die pragmatische Ausrichtung von Tottenham könnte der entscheidende Faktor in diesem Spiel sein. Wenn Liverpool erneut an einer Abwehrreihe verzweifelt, ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis die konterstarken Spurs zuschlagen. 

 

Liverpool

Nach Jahren des Adrenalin-Rausches und der Euphorie befindet sich der Liverpool FC vor dem Duell gegen den Kontrahenten aus London in einer der schwersten Phasen seit Jürgen Klopp (53) das Ruder übernahm. Die Ursachensuche dafür, dass die Reds seit fünf Spielen in der Liga sieglos und seit vier Spielen sogar torlos sind, ist nicht einfach.

Denn die Ursachen sind mannigfaltig und kumulieren zu den enttäuschenden Auftritten, die der amtierende Meister in den letzten Wochen zeigte. Das Aus im FA-Cup gegen den alten Rivalen Manchester United alleine hätte wohl nur für ein leises Murren gesorgt, an besseren Tagen. Doch auch in der Liga hat man so langsam schon den Anschluss an den begehrten Kampf um den Meistertitel verloren, liegt sieben Punkte hinter einem immer stärker werdenden Manchester City. Und das schlimmste dabei ist sicherlich, dass man einfach keinen ansehnlichen Fußball auf den Platz bekommt. Es ist fast tragisch zu beobachten, wie Liverpool sich Spiel für Spiel bemüht, mit dem Ball Chancen zu kreieren, gegen Gegner, die so langsam durchschaut haben wie man genau dies verhindern kann. Ein tiefer und kompakter Abwehrblock ist im Moment das einfach herzustellende Kryptonit der Reds und die Gegner greifen fröhlich zu. Auch Tottenham ist in der Lage, genau diesen destruktiven Fußball zu spielen und Liverpool wird sich darauf einstellen müssen, endlich Lösungen zu finden. Denn ansonsten erwartet die Anhänger der Reds die nächsten trostlosen 70-Prozent-Ballbesitz und eine Null auf der Anzeigetafel. Im Gegensatz zu vielen Trainerkollegen setzte Klopp bis zuletzt weiterhin auf seine Spielidee, auf seine vertikalen Umschaltmomente und auf Offensivspiel. Doch die Anderen sind pragmatisch geworden, gerade in Zeiten des sehr engen Spielplanes dieses Jahres. Und daran scheitert der Idealist Klopp.

Zugegebenermaßen macht die Personalsituation der Reds dem deutschen Trainer weiterhin Probleme. Die Ausfälle von Virgil van Dijk (29) und Joe Gomez (23) lassen einen defensiveren Ansatz kaum zu und die Verletzung von Diogo Jota (23) minimiert die Optionen, eine schwächelnden Offensivreihe zu verändern.

Im Kampf um die Champions League, wohl das Minimalziel für eines der besten Teams der letzten Jahre, steht für Liverpool nun ein gleichermaßen wichtiges wie schweres Spiel auf dem Programm. Im Kampf um einen weiteren Ligatitel wohl sogar schon die letzte Chance, den Anschluss an Manchester City nicht komplett zu verlieren. Das Minimum, was die Offensive um Mohamed Salah (28), Sadio Mané (28) und Roberto Firmino (29) einbringen muss, ist Effizienz. Wenn man sich schwerer tut, Chancen zu erspielen, müssen die erspielten Chancen eiskalt genutzt werden. Gegen ein Mourinho-Team ist dieser Merksatz wohl noch zutreffender als je zuvor. Es wird sehr spannend zu beobachten sein, ob die Mannschaft nur durch simples „weiter so“, zurück in die Spur kommt.

Die letzten fünf Ligaspiele legen nahe, dass die Leistungen der Gastmannschaft nicht nur auf Pech und schlechte Sternkonstellationen zurückzuführen sind, die Probleme, Gegner zu überraschen oder zumindest dreckige Siege einzufahren, sind eine neue Herausforderung für Klopp und seinen Staff. Die Gegner haben sich angepasst. Kann der Welttrainer nun den nächsten Zug machen? Ohne diesen wird es wohl auch heute nichts mit einem Sieg. 

Prognose

Liverpool ist in schlechter Verfassung und Tottenhams Spielausrichtung passt den Reds nicht. Vorteile für die Heimmannschaft, auch wenn es definitiv eng wird. 

Mögliche Aufstellungen:

Tottenham: Lloris, Aurier, Dier, Rodon, Reguilon; Sissoko, Hojbjerg, Bale, Ndombele, Son, Kane

Liverpool: Alisson, Alexander-Arnold, Matip, Fabinho, Robertson, Wijnaldum, Thiago, Oxlade-Chamberlain, Salah, Firmino, Mane

 

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Photo by CLIVE BRUNSKILL/POOL/AFP via Getty Images

Julius Eid

Seit 2018 bei 90PLUS, seit Riquelme Fußballfan. Gerade die emotionale Seite des Sports und Fan-Themen sind Julius‘ Steckenpferd. Alleine deshalb gilt: Klopp vor Guardiola.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Man City: Verpflichtung von Julian Alvarez von River Plate rückt näher

Man City: Verpflichtung von Julian Alvarez von River Plate rückt näher

25. Januar 2022

News | Manchester City verhandelt derzeit mit River Plate über einen Transfer von Julian Alvarez. Der Mittelstürmer soll bereits im Winter wechseln, allerdings bis zum Sommer nach Argentinien zurück verliehen werden. Manchester City: Stürmer Julian Alvarez von River Plate soll kommen Wie Sky Sports berichtet, rückt ein Transfer von Julian Alvarez (21) von River Plate […]

Mislav Orsic vor Wechsel von Dinamo Zagreb zu Burnley

Mislav Orsic vor Wechsel von Dinamo Zagreb zu Burnley

25. Januar 2022

News | Im Abstiegskampf der Premier League wird sich Burnley in Kürze mit Mislav Orsic verstärken. Der kroatische Nationalspieler kommt vom GNK Dinamo Zagreb. Neuer Flügelspieler: Burnley holt Mislav Orsic vom GNK Dinamo Zagreb Wie The Telegraph berichtet, steht Burnley unmittelbar vor der Verpflichtung von Mislav Orsic (29). Der Linksaußen steht aktuell noch bis 2025 […]

Manchester United: Crystal Palace und Valencia interessieren sich für van de Beek!

Manchester United: Crystal Palace und Valencia interessieren sich für van de Beek!

25. Januar 2022

News | Donny van de Beek kommt bei Manchester United nicht allzu häufig zum Zug, spielt häufig nur als Joker. Der Niederländer will mehr spielen und eine Leihe im Winter könnte dafür sorgen, dass es dazu kommt.  Leihe von van de Beek im Winter ein Thema Donny van de Beek (24) ist bei Manchester United […]


'' + self.location.search