Carlos Tevez verlässt die Boca Juniors: „Mental nicht mehr bereit“

Weiteres

News | Carlos Tevez hat bekanntgegeben, dass er seinen Herzenzklub, die Boca Juniors, verlassen wird. 

Tevez verabschiedet sich von den Boca Juniors

Nach 192 Pflichtspielen verabschiedet sich Carlos Tevez (37) von den Boca Juniors. Der argentinische Stürmer ist eine Legende beim Spitzenklub. Nach dem Tod seines Vaters im Februar hatte er keine Zeit, um zu trauern, erklärte er. „Das ist es, was Boca von einem verlangt“, teilte er auf einer Pressekonferenz unter Tränen mit (Zitate via BBC). Er sei mental nicht mehr dazu in der Lage, das Maximum abzurufen. Deshalb verabschiedet er sich nun vom Klub.

 

Seine Karriere in Argentinien sei damit auch beendet. „Ich habe immer gesagt, dass Boca, ohne jeden Zweifel, der einzige Klub sein wird, für den ich hier spielen werde“, betonte Tevez und führte weiter aus: „Mein Blut ist nicht rot, sondern blau und gelb.“ 

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Ein generelles Karriereende wollte der ehemalige argentinische Nationalspieler jedoch nicht bestätigen. 

Photo by: Mato­As Baglietto/Imago

Damian Ozako

Als Kind von Tomas Rosicky verzaubert und von Nelson Haedo Valdez auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht worden. Geblieben ist die Leidenschaft für den (offensiven) Fußball. Seit 2018 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Wer wird neuer DFB-Präsident? Amateurverbände machen Druck

Wer wird neuer DFB-Präsident? Amateurverbände machen Druck

25. Oktober 2021

News | Es ist ein heiß diskutiertes Thema dieser Tage: Die Frage, wer denn der neue DFB-Präsident werden soll. Die Amateurverbände haben ihrerseits klare Vorstellungen und drücken aufs Gaspedal. DFB-Präsidentschaftskandidat soll aus dem Amateurbereich kommen Nachdem sich Peter Peters (59) vergangene Woche für den Posten des DFB-Präsidenten bewarb, wollen die Regionalverbände nun ihren Kandidaten festlegen. „Nachdem die […]

Rettig sieht Peters als DFB-Präsident nicht geeignet: „Hat Schalke 04 desaströs hinterlassen“

Rettig sieht Peters als DFB-Präsident nicht geeignet: „Hat Schalke 04 desaströs hinterlassen“

22. Oktober 2021

News | Momentan wird über die Neubesetzung des DFB-Präsidentenpostens debattiert. Peters hatte erst kürzlich sein Interesse bekundet, doch Rettig sieht den ehemaligen Schalker Finanzvorstand als nicht geeignet für einen Posten dieser Rangordnung. Rettig wünscht sich Watzke als DFL-Aufsichtsratschef Geht es nach Andreas Rettig (58), ist Peter Peters (59) kein geeigneter Kandidat für die Nachfolge des DFB-Präsidenten. „Ich […]

FIFA: Entscheidung über WM-Reform nicht mehr im Jahr 2021

FIFA: Entscheidung über WM-Reform nicht mehr im Jahr 2021

21. Oktober 2021

News | Die Entscheidung, ob die FIFA-WM zukünftig alle zwei statt wie bisher alle vier Jahre ausgetragen wird, fällt erst in 2022. FIFA-Council bremst Gianni Infantino aus Wie der kicker berichtet, fällt die Entscheidung darüber, ob die FIFA-WM zukünftig alle zwei Jahre ausgetragen wird, nicht mehr in 2021. Eine zeitnahe Entscheidung wurde durch das FIFA-Council […]


'' + self.location.search