| News England Rest der Welt

Sechs Fans nach Rassismus-Eklat verhaftet

16. Oktober 2019
Piet Bosse

author:

Sechs Fans nach Rassismus-Eklat verhaftet

News | Beim EM-Qualifikationsspiel zwischen Bulgarien und England haben bulgarische Zuschauer mit Hitlergrüßen und rassistischen Gesängen für einen Skandal gesorgt. Nun gibt es erste Konsequenzen.

Am Dienstagabend haben 15 Personen beim Spiel zwischen England und Bulgarien (6:0) einen Hitlergruß gezeigt und die englischen Nationalspieler Tyrone Mings und Raheem Sterling mit Affenlauten angegriffen. Nachdem die Partie am Dienstag zweimal unterbrochen wurde, wurden laut “BILD” am Mittwoch sechs Personen verhaftet. Die Ermittlungen laufen weiterhin, konkret werden wohl drei weitere Personen gesucht.

Steckt eine Hooligan-Gruppe dahinter?

Wie die “Welt” berichtet, steckt wohl die organisierte Hooligan-Gruppierung “Lauta-Army” hinter den rassistischen Gesten und Beleidigungen. Es handelt sich um Sympathisanten von Lokomotive Plowdiw, die in Bulgarien immer wieder für Gewalt und Ärger sorgen.

(Photo by NIKOLAY DOYCHINOV / AFP)

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.