Erster Neapel-Patzer bei der Roma – Mourinho fliegt per Ampelkarte!

Mourinho fliegt in Rom
Serie A

News | Am Sonntag empfing die Roma die bislang noch verlustpunktfreie SSC Neapel zum Duell im Stadio Olimpico. Am Ende trennten sich beide verdientermaßen mit 0:0. 

Remis in Rom – Mourinho fliegt!

Der überragende Start der SSC Neapel sorgte natürlich für viel Selbstvertrauen bei den Gästen. Die ganz großen Chancen konnte sich Neapel zu Beginn allerdings nicht herausspielen. Die Gäste wollten das Spiel kontrollieren, allerdings war das schwierig, weil die Roma zuweilen sehr aggressiv spielte. Viele große Torchancen gab es in dieser Partie nicht. Eine der besten hatte Tammy Abraham für die Gastgeber nach etwas mehr als 25 Minuten, er schob aber aus kurzer Distanz vor Torhüter David Ospina rechts am Tor vorbei.

Weitere News und Berichte rund um die Serie A 

Neapel kam mitunter zum Abschluss, allerdings häufig aus der Distanz. Neapel hatte einige ordentliche Momente, weiterhin waren es aber, wie im Fall von Lorenzo Insigne kurz vor der Halbzeit, primär Schüsse aus der Distanz, die gefährlich wurden. Zur Pause stand es in einem intensiven, aber nicht immer hochklassigen Spiel 0:0. Auch in der zweiten Halbzeit gab es nicht gerade Chancen im Minutentakt. Nach einer guten Stunde hatte Napoli aber eine sehr gute Idee, trug einen schönen Angriff vor und die Roma schaffte es durch Gianluca Mancini, den Ball kurz vor der Linie zu klären. Die nachfolgende Ecke wurde von Victor Osimhen an die Latte geköpft!

Rom gegen Neapel

(Photo by Paolo Bruno/Getty Images)

Auch auf der Gegenseite war es nun wieder spannend. Henrikh Mkhitaryan traf einen Ball nach einem guten Zuspiel aber nicht richtig und nutzte die Gelegenheit somit nicht. Nach 80 Minuten gab es eine gelb-rote Karte, aber nicht für einen Spieler. Hitzkopf José Mourinho hatte sich einmal zu viel beschwert und musste in den Innenraum. Das war in der Schlussphase der Partie schon die packendste Szene. Es blieb beim 0:0, Neapel springt wieder auf Platz eins.

Nach der Partie schickte der Schiedsrichter auch noch Neapel-Trainer Luciano Spalletti mit der roten Karte vom Feld.

(Photo by Paolo Bruno/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Serie A: Calhanoglu ebnet Inter gegen Venezia den Sieg!

Serie A: Calhanoglu ebnet Inter gegen Venezia den Sieg!

27. November 2021

News | In der Serie A hat Inter mit einem 2:0(1:0)-Sieg beim Venezia FC den Anschluss an das Spitzenduo SSC Napoli und AC Milan gehalten. Inter gewinnt dank Calhanoglu beim Venezia FC Am Samstagabend hat der Venezia FC sein Heimspiel in der Serie A gegen Inter mit 0:2 (0:1) verloren. Hakan Calhanoglu (34.) und Lautaro […]

Serie A | Niederlage gegen Atalanta! Juventus rutscht weiter ab

Serie A | Niederlage gegen Atalanta! Juventus rutscht weiter ab

27. November 2021

News | Unter Zugzwang stand Juventus vor dem Heimspiel gegen Atalanta. Die Lage besserte sich nicht für den Rekordmeister, denn er unterlag mit 0:1. Atalanta mit mehr Feldanteilen und dem Tor Lediglich auf Rang sieben war die Bianconeri, die unter der Woche in der Champions League mit 0:4 bei Chelsea unterging, zu finden. Die Bergamasci hingegen lag […]

Serie A: Bilanzfälschung – Juventus im Visier der italienischen Staatsanwaltschaft

Serie A: Bilanzfälschung – Juventus im Visier der italienischen Staatsanwaltschaft

27. November 2021

News | Juventus Turin befindet sich gegenwärtig im Visier der italienischen Staatsanwaltschaft. Laut diversen italienischen Medien geht es um Vorwürfe wie Bilanzfälschung. Gegen mehrere Personen werde ermittelt, heißt es.  Juventus: Ermittlungen wegen Bilanzfälschung Die Staatsanwaltschaft in Turin hat Ermittlungen gegen sechs Personen eingeleitet, konkret geht es um verdächtige Überweisungen im Zusammenhang mit Juventus. Mehrere italienische […]


'' + self.location.search