Inter feiert Sieg bei der Fiorentina und springt auf Platz 1!

Serie A

News | Titelkandidat Inter war in der Serie A schon am Freitagabend gefordert. Auswärts bei der Fiorentina mussten die Nerazzurri im Duell mit Stadtrivale Milan vorlegen. Am Ende setzte sich Inter hochverdient mit 2:0 durch. 

Barella sogt mit Distanzschuss für die Inter-Führung bei der Fiorentina

Schon früh in der Partie war ordentlich Tempo drin. Gut fünf Minuten waren gespielt, als Inter erstmals über die rechte Seite durchbrach. Die Hereingabe konnte Nicolo Barella aus kurzer Distanz aber nicht über die Linie befördern. Auf der Gegenseite versuchte es Valentin Eysseric mit einem Schuss aus der Distanz, verfehlte das Tor allerdings knapp. Nach einer sehr schwungvollen Anfangsphase verflachte die Partie zunehmend. Für Inter entwickelte sich gegen die kompakte Abwehr der Fiorentina ein Geduldsspiel.

(Photo by ALBERTO PIZZOLI/AFP via Getty Images)

Nach einer halben Stunde erzielte Barella nach einer Standardsituation die Führung für die Gäste. Der Mittelfeldspieler zog nach einer kurz ausgeführten Ecke aus dem Rückraum ab und traf den Ball perfekt. Inter hatte nach über 35 Minuten etwas Glück. Nach einem Abschluss von Giacomo Bonaventura lenkte Torhüter Samir Handanovic den Ball noch an den Pfosten. Der Nachschuss konnte ebenfalls pariert werden. Die Fiorentina hatte durchaus ihre gute Phasen und stellte Inter phasenweise vor Probleme. Mit dem Pausenpfiff hatte Romelu Lukaku eine Kopfballchance, es blieb aber beim 0:1.

Inter erhöht und lässt reihenweise Chancen aus

Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Inter. Die Fiorentina zeigte sich im Angriff präsent, war aber zu umständlich. Und die Gäste schlugen eiskalt zu. Achraf Hakimi setzte sich durch, bediente Ivan Perisic per Querpass und der Kroate schob aus kurzer Distanz ein. Lukaku hatte nach einer Stunde die Chance auf das 0:3, verzog aber knapp. Auch Perisic hätte beinahe die Führung erhöht. Er scheiterte aber an Bartomiej Dragowski im Tor der Gastgeber. Inter hatte weitere Chancen, einzig die Chancenverwertung verhinderte ein sehr deutliches Resultat.

Auch der eingewechselte Lautaro Martinez vergab eine dicke Möglichkeit. Mit dem 0:2 war die Viola herausragend bedient. In der Schlussphase passierte nicht mehr allzu viel. Inter feierte einen hochverdienten 2:0-Erfolg und springt dadurch zumindest bis zum Sonntag auf den ersten Platz in der Tabelle.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

(Photo by Gabriele Maltinti/Getty Images)

 

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Arnautovic offenbar vor Bologna-Engagement

Arnautovic offenbar vor Bologna-Engagement

24. Juni 2021

News | Marko Arnautovic steht offenbar kurz vor einer Vertragsauflösung bei Shanghai SIPG und könnte sich dem FC Bologna anschließen. Neben dem Österreicher sollen auch Bonifazi und Seck zu Bologna wechseln.  Arnautovic kurz vor Bologna-Engagement Der FC Bologna steht offenbar kurz vor der Verpflichtung von Marko Arnautovic (32). Der Österreicher steht aktuell noch in China […]

Leipzig | Sabitzer steht auf Wunschliste der AC Milan

Leipzig | Sabitzer steht auf Wunschliste der AC Milan

24. Juni 2021

News | Die AC Milan verlor jüngst Hakan Calhanoglu an den Stadtrivalen Inter. Zu den Nachfolgekandidaten zählt Marcel Sabitzer. Milan: Sabitzer soll auf Calhanoglu folgen Die AC Milan verlor mit Hakan Calhanoglu (27) einen durchaus prägenden Mittelfeldakteur. Der türkische Nationalspieler entschied sich gegen eine Vertragsverlängerung und wechselte ablösefrei zum Erzfeind Inter. Doch schon zuvor beschäftigte […]

Inter: PSG einig mit Achraf Hakimi! Transfer rückt näher

Inter: PSG einig mit Achraf Hakimi! Transfer rückt näher

23. Juni 2021

News | Paris Saint-Germain interessiert sich ebenso wie der FC Chelsea für Achraf Hakimi. Da Inter einen Spieler für viel Geld verkaufen muss, um sich finanziell zu stabilisieren, ist der Klub gesprächsbereit. Derzeit hat PSG bei Hakimi die Nase vorn.  PSG hat bei Achraf Hakimi die Nase vorn Der FC Chelsea und PSG interessieren sich […]