Serie A | Heimpleite gegen Sassuolo: Auch Inter patzt im Titelrennen!

Inter verliert gegen Sassuolo
Serie A

Am Sonntagabend empfing Inter Sassuolo Calcio. Nach einer schwachen ersten Halbzeit erspielten sich die Hausherren eine Vielzahl an hochkarätigen Möglichkeiten, schafften es jedoch nicht, den 0:2-Rückstand wettzumachen.

Nach Pausenrückstand: Inter scheitert am Gäste-Torwart – und an sich selbst

Beim Tabellenzweiten Inter fand Sassuolo gut in die Partie, hatte nach 48 Sekunden bereits die erste Großchance durch Giacomo Raspadori, der an Samir Handanovic scheiterte. Besser machte es der junge Angreifer in Minute acht, als er von Domenico Berardi auf die Reise geschickt wurde und Handanovic diesmal keine Chance ließ. Mit der Zeit erholten sich die Hausherren vom frühen Schock, fanden besser ins Spiel. Doch Sassuolo konterte eine gute Phase der Hausherren: Nachdem sich die Neroverdi aus dem Pressing des Italienischen Meisters lösten, fand Hamed Junior Traoré mit einer scharfen Flanke Gianluca Scamacca, der Handanovic per Kopf erneut keine Chance ließ (26.) – 0:2! Bis auf eine kurze Drangphase wirkten die Nerazzurri viel zu träge und harmlos, die Gäste-Führung zur Pause war verdient.



Aktuelle News und Storys rund um die Serie A

Nach dem Seitenwechsel steigerten sich die Gastgeber – gezwungenermaßen. Doch sie scheiterten immer wieder an Andrea Consigli. Der Gäste-Torwart war ein ums andere Mal zur Stelle, verhinderte gleich zweimal gegen Edin Dzeko den Anschlusstreffer (58./63.). Wenige Minuten später wäre Consigli machtlos gewesen, doch Lautaro Martinez vollbrachte das Kunstwerk, den Ball aus drei Metern Entfernung links am leeren Tor vorbeizuschieben (74.). Weitere gute Chancen wurden entweder durch Consigli oder einen Sassuolo-Verteidiger verhindert – es war wie verhext aus Inter-Sicht. In der Nachspielzeit kamen die Nerazzurri tatsächlich nochmal ran, das Tor von Stefan de Vrij wurde allerdings zurückgenommen (90.+3).

So blieb es am Ende beim 0:2. Die Mailänder schafften es nach einer schwachen Leistung im ersten Durchgang nicht, eine Vielzahl an Chancen zu nutzen. Die Gäste dagegen belohnen sich für einen starken Auftritt und eine überragende Torhüter-Leistung.

Photo by Getty Images

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Sieg in Turin: AS Rom gelingt Generalprobe für das Endspiel der Conference League

Sieg in Turin: AS Rom gelingt Generalprobe für das Endspiel der Conference League

20. Mai 2022

News | Die Roma war am letzten Spieltag der italienischen Serie A am Freitag zu Gast beim FC Turin. Dieses Spiel war die Generalprobe für das Endspiel in der Conference League, die Gäste setzten sich mit 3:0 durch.  AS Rom gewinnt in Turin Der FC Turin hatte am letzten Spieltag der Serie A die Roma […]

Transfercheck: Bayerns Angreifersituation, Pogbas Juventus-Flirt und ein Ausblick

Transfercheck: Bayerns Angreifersituation, Pogbas Juventus-Flirt und ein Ausblick

20. Mai 2022

Die Saison 2021/22 befindet sich auf der Zielgeraden, in einigen Ligen ist der letzte Spieltag bereits absolviert. Das heißt auch, dass Schwung in den Transfermarkt kommt. Abschiede wurden verkündet, Neuzugänge festgezurrt, Spieler, deren Verträge auslaufen, treffen Entscheidungen. Und die Gerüchteküche brodelt natürlich.  Ab sofort wird 90PLUS an jedem Freitag, immer um 20 Uhr, ein Update […]

Serie A | SSC Napoli an Miralem Pjanic interessiert

Serie A | SSC Napoli an Miralem Pjanic interessiert

20. Mai 2022

News | Miralem Pjanic könnte in die Serie A zurückkehren. Der SSC Napoli ist offenbar an einer Leihe des bosnischen Mittelfeldspielers interessiert. Miralem Pjanic: Serie-A-Rückkehr denkbar Der SSC Napoli ist wohl an einer Verpflichtung von Miralem Pjanic (32) interessiert. Der bosnischer Mittelfeldspieler scheint in den Planungen des FC Barcelona keine Rolle mehr zu spielen. Die […]


'' + self.location.search