Milan vs. Inter: Wichtiges Stadtderby im Kampf um den Titel

Vorschau

Vorschau | Milan gegen Inter, Derby della Madonnina. Dieses Duell ist generell ein enorm wichtiges in der Serie A. Die Ausgangslage vor dem heutigen Spiel ist aber besonders brisant. 

Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 15:00 Uhr, Live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

  • Spitzenspiel der Serie A: Milan (2.) empfängt Inter (1.)
  • Lautaro, Lukaku, Ibrahimovic: Topstürmer im Mittelpunkt
  • Pioli gegen Conte: Welcher Trainer hat den richtigen Schlüssel?

Milan will die Tabellenführung zurückerobern

Durch eine überraschende 0:2-Pleite gegen Spezia Calcio verlor Milan den Platz an der Sonne in der Serie A. Das war definitiv ein Rückschlag im Kampf zum den Scudetto. Noch bitterer war, dass man unmittelbar vor dem Derby den Spitzenplatz an Inter abgeben musste. Die Devise der Rossoneri ist klar: Das soll sich wieder ändern! Mit einem Sieg wäre man wieder an der Spitze, doch die Aufgabe wird extrem kompliziert. 

Die Generalprobe für das Derby lief unter der Woche eher mittelmäßig. Das 2:2 bei Roter Stern Belgrad in der Europa League war keine Katastrophe, das Ergebnis ist ohnehin gut. Aber eine ordentlich durchgewürfelte Mannschaft von Milan konnte zumindest nicht glänzen. Nun wird aber wieder die bestmögliche Elf auf dem Platz stehen, die Schlüsselspieler sind fit und zu einem großen Teil zumindest ein wenig ausgeruht. 

(Photo by ANDREJ ISAKOVIC/AFP via Getty Images)

Die beiden bisherigen Derbys in dieser Saison waren enorm packend. Das Spiel in der Liga entschied Milan mit 2:1 für sich, Zlatan Ibrahimovic (39) erzielte früh einen Doppelpack. In der Coppa Italia trafen sich beide im Viertelfinale. Als dort alles nach einer Verlängerung aussah, traf Christian Eriksen (28) mit einem herausragenden Freistoß zum 2:1 für die Nerazzurri. Die dritte Auflage ist nun die bisher wohl wichtigste in dieser Saison. 

Auch Stefano Pioli (55) , Trainer von Milan, wird eine zentrale Rolle in diesem Derby spielen. Der Chefcoach muss seine Mannschaft gut auf das stark pressende Inter-Team einstellen und vielleicht versuchen, kreative Lösungen im Aufbau zu finden. In jedem Fall müssen die starken Wingbacks der Nerazzurri so gut wie möglich kontrolliert werden. Hier kommt es vor allem auf Theo Hernandez (23) an, der seine offensive Spielweise ein wenig drosseln und mehr Wert auf Balance legen muss.

Mit Ismael Bennacer (23) und Brahim Diaz (21) stehen zwei Spieler nicht zur Verfügung. Insbesondere Bennacer wäre für das Mittelfeld wichtig, denn auf seine Stärken im Pressing und auch im Aufbauspiel kann Milan nur schwer verzichten. Franck Kessié (24) und Sandro Tonali (20) dürften die Plätze vor der Abwehr einnehmen. 

Inter: Defensive Stabilität und ein Sturmduo im Fokus

Im Gegensatz zu Milan ist Inter nicht mehr im internationalen Wettbewerb vertreten. Die Nerazzurri von Trainer Antonio Conte (50) hatten nun als eine ganze Woche Zeit, um sich auf diesen Gegner und dieses Spiel vorzubereiten. Zudem gelang die Generalprobe vergangene Woche beim 3:1 gegen Lazio. Vor allem das Sturmduo aus Lautaro Martinez (22) und Romelu Lukaku (27) wirbelte gegen Lazio wieder auf Hochtouren. Beide haben zusammen schon 27 Ligatore erzielt und stehen natürlich auch im Derby im Mittelpunkt. 

 

 

Inter spielt eine sehr gute Saison, verlor insgesamt nur zwei Partien in der Liga und schoss bereits 52 Tore. In vielen Statistiken liegt Inter sehr weit vorne, auch die zu Saisonbeginn wackelige Defensive ist mittlerweile auf einem höheren Niveau unterwegs. Nur ein Gegentor in den letzten fünf Spielen ist eine sehr gute Bilanz. Gegen Milan muss die Defensive um Alessandro Bastoni (21), der eine herausragende Entwicklung durchlaufen hat, auf ihrem besten Niveau agieren. 

Auch das Mittelfeld wird hart umkämpft sein. Milan fehlt wie erwähnt Bennacer, Antonio Conte kann sein bestmögliches Mittelfeld aufstellen. Nicolo Barella (24), in dieser Saison vielleicht der beste Spieler in der Serie A, ist natürlich gesetzt. Auch Marcelo Brozovic (28) hat gute Chancen auf einen Platz in der ersten Elf, der dritte Mann dürfte vor allem von der taktischen Herangehensweise abhängen. 

Sehr wichtig für Inter ist, dass es keine signifikanten Verletzungssorgen gibt. Arturo Vidal (33) hat mit einer Knieprellung zu kämpfen und ist fraglich, ansonsten stehen aber alle Spieler zur Verfügung. 

Prognose

Milan und Inter werden sich ein packendes Duell liefern. Beide dürften zunächst versuchen, eine Niederlage zu vermeiden. Die Stärken liegen aber sowohl bei den Rossoneri als auch bei den Nerazzurri im Spiel nach vorne. Früher oder später wird es also unterhaltsam. Wer den Gegner zu mehr Fehlern zwingt und das nötige Quäntchen Glück mitbringt, gewinnt. 

 

 

Mögliche Aufstellungen:

AC Milan: Donnarumma – Calabria, Romagnoli, Kjaer, Theo Hernandez – Kessie, Tonali, Calhanoglu, Rebic, Saelemaekers – Ibrahimovic

Inter: Handanovic – Bastoni, de Vrij, Skriniar – Hakimi, Barella, Brozovic, Vidal, Perisic – Lautaro, Lukaku

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Emilio Andreoli/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Marko Arnautovic vor Wechsel in die Serie A

Marko Arnautovic vor Wechsel in die Serie A

23. Juli 2021

News | Marko Arnautovic steht vor einer Rückkehr nach Europa. Ihn wird es wohl zum FC Bologna in die Serie A ziehen. Arnautovic: Bologna und Shanghai kurz vor Einigung Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, soll Marko Arnautovic kurz vor einem Wechsel zum FC Bologna stehen. Die Italiener sollen bereits seit Januar am österreichischen Nationalspieler […]

Roma offenbar an Genuas Shomurodov interessiert

Roma offenbar an Genuas Shomurodov interessiert

23. Juli 2021

News | Die AS Roma will anscheinend im Angriff nachlegen und soll an Eldor Shomurodov interessiert sein. Bereits 2019 soll es ein Treffen des Usbeken mit dem damaligen Tottenham und jetzigen Roma-Coach Mourinho gegeben haben.  Shomurodov auf dem Zettel der Roma? Eldor Shomurodov (26) ist offenbar das neue Transferziel der AS Roma. Der Usbeke spielt […]

Inter | Serie A: Keine Spielberechtigung für Eriksen

Inter | Serie A: Keine Spielberechtigung für Eriksen

23. Juli 2021

News | Was zuvor bereits spekuliert wurde scheint nun gewiss zu sein: Mit dem Defibrillator wird Christian Eriksen in der Serie A für Inter nicht spielberechtigt sein.  Eriksen: Keine Spielberechtigung für Inter in der Serie A Christian Eriksen (29) wurde in der Folge seines Kollaps bei der EM 2021 ein Defibrillator eingesetzt. Wie bereits berichtet […]


'' + self.location.search