Milan vs. Napoli: Spitzenspiel mit enormer Bedeutung

Vorschau

Vorschau | In einem Topspiel der Serie A empfängt Milan die SSC Napoli. Die Rossoneri wollen im Titelkampf weiter eine Rolle spielen, brauchen dafür aber den Sieg. 

Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 20:45 Uhr, Live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

  • Milan empfängt Neapel mit Personalproblemen 
  • Erneuter Rückschlag im Titelkampf?
  • Die Gäste wollen in die Champions League 

Milan hofft auf einen guten Tag gegen Napoli

Lange spielte Milan in dieser Saison auf extrem hohem Niveau und führte die Serie A an. Doch in den letzten Wochen gab es unter anderem den Patzer gegen Udinese Calcio (1:1), eine Niederlage gegen Spezia (0:2) und vor allem die Niederlage im Derby gegen den jetzigen Tabellenführer Inter (0:3). Das bedeutet, dass Milan nach 26 absolvierten Spielen sechs Punkte Rückstand auf Inter angesammelt hat. Um dem starken Stadtrivalen im Titelkampf Paroli bieten zu können, braucht der Gastgeber einen Sieg. 

Da in den kommenden Wochen mit der Fiorentina, Sampdoria, Parma, Genua und Sassuolo schlagbare Gegner auf Milan warten, wäre ein Heimsieg gegen Neapel von enormer Bedeutung. Die Generalprobe ist jedenfalls geglückt, unter der Woche lieferte Milan ein starkes Spiel in der Europa League gegen Manchester United ab. Im Old Trafford holten die Rossoneri ein hochverdientes 1:1. Und das, obwohl der ein oder andere wichtige Akteur nicht zur Verfügung stand. 

Photo by Paola Garbuio/Imago

Das wird auch im Spiel gegen Neapel der Fall sein. Die Ausfallliste ist lang. Zlatan Ibrahimovic (39), Hakan Calhanoglu (27), Ismael Bennacer (23), Davide Calabria (24) und Theo Hernandez (23) gehören zu den fraglichen oder definitiv ausfallenden Spielern. Viel Spielraum hat Milan folglich nicht, viel rotieren kann Trainer Stefano Pioli (55) nicht. Die Spieler aus der Breite des Kaders müssen nun abliefern und ihre Qualität abrufen. 

Aufgrund dieser Vorzeichen ist es umso wichtiger, dass die typischen Elemente im Pioli-Spiel, also Ordnung und Kompaktheit verbunden mit klaren Strukturen im Spiel nach vorne, funktionieren. Gelingt das, dann ist Milan auch gegen Neapel in der Lage, einen sehr guten auftritt hinzulegen. 

Napoli schielt auf die Champions League 

Ein Spiel hat die SSC Napoli in der Serie A noch in der Hinterhand, die Champions League ist aber dennoch in Sichtweite. Und das Ziel der ehrgeizigen Mannschaft von Trainer Gennaro Gattuso (43) ist es, in der kommenden Saison in der Königsklasse aufzulaufen. Das 3:1 gegen Bologna am vergangenen Spieltag war ein sehr gutes Zeichen, um die Ambitionen zu untermauern. 

Im Vergleich zu Milan hat Neapel die Phase mit zahlreichen Ausfällen schon hinter sich bringen können. Insbesondere im Offensivbereich gab es zuletzt positive Neuigkeiten und einige Comebacks. Mit Andrea Petagna (25) und Hirving Lozano (25) fehlen offensiv noch zwei Spieler, ansonsten stehen abgesehen vom angeschlagenen Faouzi Ghoulam (30) alle Akteure zur Verfügung. Das ist wichtig für die kommenden Wochen, in denen es für Neapel unter anderem gegen die Roma und Juventus geht.

 

Einige schwierige Wochen liegen hinter den Gästen, die Tendenz ist mit seinen Punkten aus drei Spielen aber durchaus positiv. Der Ansatz für das Spiel im San Siro ist klar, Neapel will nach vorne spielen und die möglicherweise etwas ungeordneten Rossoneri in der Defensive fordern. Die Partenopei geben nämlich die meisten Schüsse pro Spiel in der Liga ab, stehen schon bei knapp 400 abgefeuerten Torschüssen. Wichtig ist, gerade gegen einen Gegner wie Milan, die Absicherung. Das hat in manchen Spielen dieser Saison nicht so gut funktioniert, wodurch einige Patzer zustande kamen.  

Prognose

In einem enorm wichtigen Spiel stehen sich zwei Mannschaften mit ähnlicher Qualität gegenüber. Nuancen dürften entscheidend sein, am Ende wäre es nicht überraschend, wenn es zu einem Remis kommt. 

 

Mögliche Aufstellungen:

AC Milan: Donnarumma – Kalulu, Kjaer, Romagnoli, Dalot – Kessié, Tonali, Krunic, Saelemaekers, Castillejo – Rafael Leao

SSC Napoli: Ospina – di Lorenzo, Manolas, Koulibaly, Mario Rui – Fabian Ruiz, Bakayoko, Zielinski, Insigne, Mertens – Osimhen

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Photo by Imago

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Arnautovic offenbar vor Bologna-Engagement

Arnautovic offenbar vor Bologna-Engagement

24. Juni 2021

News | Marko Arnautovic steht offenbar kurz vor einer Vertragsauflösung bei Shanghai SIPG und könnte sich dem FC Bologna anschließen. Neben dem Österreicher sollen auch Bonifazi und Seck zu Bologna wechseln.  Arnautovic kurz vor Bologna-Engagement Der FC Bologna steht offenbar kurz vor der Verpflichtung von Marko Arnautovic (32). Der Österreicher steht aktuell noch in China […]

Leipzig | Sabitzer steht auf Wunschliste der AC Milan

Leipzig | Sabitzer steht auf Wunschliste der AC Milan

24. Juni 2021

News | Die AC Milan verlor jüngst Hakan Calhanoglu an den Stadtrivalen Inter. Zu den Nachfolgekandidaten zählt Marcel Sabitzer. Milan: Sabitzer soll auf Calhanoglu folgen Die AC Milan verlor mit Hakan Calhanoglu (27) einen durchaus prägenden Mittelfeldakteur. Der türkische Nationalspieler entschied sich gegen eine Vertragsverlängerung und wechselte ablösefrei zum Erzfeind Inter. Doch schon zuvor beschäftigte […]

Inter: PSG einig mit Achraf Hakimi! Transfer rückt näher

Inter: PSG einig mit Achraf Hakimi! Transfer rückt näher

23. Juni 2021

News | Paris Saint-Germain interessiert sich ebenso wie der FC Chelsea für Achraf Hakimi. Da Inter einen Spieler für viel Geld verkaufen muss, um sich finanziell zu stabilisieren, ist der Klub gesprächsbereit. Derzeit hat PSG bei Hakimi die Nase vorn.  PSG hat bei Achraf Hakimi die Nase vorn Der FC Chelsea und PSG interessieren sich […]