Donnerstag, Oktober 1, 2020

Durchgezittert! Werder reicht ein Remis in Heidenheim zum Klassenerhalt!

Empfehlung der Redaktion

Manchester City: Warum der Transfer von Ruben Dias zahlreiche Fragen aufwirft

Mit Ruben Dias hat Manchester City erneut einen Defensivspieler verpflichtet. Wieder einmal griffen die Verantwortlichen der Skyblues...

Brighton | Tariq Lamptey – The next big thing?

Spotlight | Mit gerade ein mal 19 Jahren ist Tariq Lamptey von Brighton & Hove Albion bereits...

Schalke 04 nach der Wagner-Entlassung: Surreal schwach

Nach 18 sieglosen Spielen zieht der FC Schalke 04 die Reißleine und entlässt Trainer David Wagner. Aber...

News | Heute fiel in Heidenheim die Entscheidung, welche Mannschaft die 18. in der kommenden Saison in der Bundesliga ist! Nach einem 0:0 im Hinspiel reichte Werder Bremen in einem phasenweise kuriosen Spiel ein 2:2 zum Klassenerhalt!

Werder profitiert von kuriosem Eigentor

Das Nervenspiel startete mit einem Paukenschlag. Werder Bremen trieb in der dritten Minute einen Angriff dynamisch nach vorne – und hatte das nötige Quäntchen Glück. In einer undurchsichtigen Szene traf Theuerkauf unkontrolliert in das eigene Tor. Der Ball schlug unhaltbar im linken oberen Eck ein. Werder blieb am Drücker, hatte nach knapp zehn Minuten erst eine Chance durch Rashica, dann hätte Klaassen für das 0:2 sorgen können. Werder hatte viel Ballbesitz, kontrollierte das Spiel und Heidenheim war sichtlich beeindruckt.

(Photo by KAI PFAFFENBACH/POOL/AFP via Getty Images)

Nach einer guten halben Stunde schaffte es Heidenheim erstmals, ein wenig für Entlastung zu sorgen. Torchancen sprangen für den Gastgeber noch nicht heraus, allerdings wurde der Druck von Werder in dieser Phase geringer. Und so plätscherte das Spiel der Halbzeit entgegen. Die Gäste machten die Mitte dicht und ließen Heidenheim nicht zum Zug kommen. Auch Standardsituationen waren Mangelware. Am Ende ging es mit dem 0:1 in die Kabine.

Heidenheim gegen Bremen: Und dann beginnt das Zittern

Direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte Schimmer, der frisch eingewechselt wurde, eine Chance für Heidenheim. Seinen Flachschuss konnte Pavlenka aber abwehren. Die Nachfolgende Ecke war ebenfalls gefährlich, wieder hatte Schimmer eine Chance. Nach 47 Minuten gab es die nächste Chance für Heidenheim, doch Otto setzte den Kopfball aus kurzer Distanz knapp vorbei. Doch auch Werder reagierte – durch Osako! Der Japaner schloss nach 50 Minuten einen Angriff ab, der Schuss wurde aber geblockt. Nach 57 Minuten hatte Werder eine sehr gute Chance durch Augustinsson, die ungenutzt blieb. Heidenheim hatte in dieser Phase Glück, nicht das 0:2 zu kassieren. Denn auch Sargent vergab eine große Chance nach einem starken Antritt.

Nach 60 Minuten folgte eine kuriose Szene: Plötzlich waren einige Fans auf der Gegengerade zu sehen! Nach nur wenigen Minuten verließen diese die Tribüne jedoch wieder. Die Partie war in der Folge sehr umkämpft, aber eine zweite Drangphase wie nach der Halbzeit konnte Heidenheim nicht mehr hinlegen. In der 85. Minute wurde es plötzlich wieder spannend! Nach einem starken Distanzschuss, der an die Latte ging, staubte Tim Kleindienst aus kurzer Distanz ab – 1:1! Nur noch ein Tor fehlte Heidenheim zum Aufstieg! Kurz danach hatte Werder eine gute Konterchance, nutzte diese aber nicht.

In der Nachspielzeit tankte sich Fin Bartels dann durch, lief auf den Heidenheimer Torhüter zu, blickte nach oben, spielte quer auf Augustinsson und der schoss den Ball aus kurzer Distanz ins Netz – natürlich nicht, ohne dabei noch die Latte zu treffen. In der 7. Minute der Nachspielzeit bekam Heidenheim dann einen Elfmeter zugesprochen. Kleindienst trat an, Pavlenka war dran – 2:2! Das war es dann aber auch, Bremen hält die Klasse!

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Pool/Ronald Wittek/Pool via Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Schalke 04 und Eintracht Frankfurt am verhandeln: Da Costa-Wechsel rückt näher

News: Spätestens nach dem blamablen Auftakt wird beim FC Schalke deutlich, dass ein neuer Rechtsverteidiger kommen muss. Danny da Costa von Eintracht...

FC Bayern: Cuisance-Transfer zu Leeds geplatzt!

News: Alles sah nach einem sicheren Transfer aus, doch nun ist der Wechsel von Michael Cuisance zu Leeds United geplatzt. Der FC...

Stimmen und Reaktionen zur Auslosung in der Champions League

News | In nicht einmal drei Wochen beginnt die Gruppenphase der UEFA Champions League. Heute fand die Auslosung der acht Gruppen statt....

UEFA erlaubt Auslastung von bis zu 30 % – örtliche Gegebenheiten ausschlaggebend

News | In einigen Ligen in Europa wurden zuletzt wieder Zuschauer zu Fußballspielen zugelassen. Die Stadionauslastung war jeweils gering, zudem musste die...

90PLUS On Air - Der Podcast

CSN | Scudetto in Gefahr: Rennt Pirlo die Zeit davon?

On Air | Die Serie A ging am Wochenende in die zweite Runde und sorgte direkt mit zwei Krachern für eine Menge...

CSN blickt auf den Serie-A-Mercato: Morata kehrt zurück, Balotelli zum Tabellenführer?

On Air | Die höchste italienische Spielklasse hat am vergangenen Wochenende wieder ihren Spielbetrieb aufgenommen. Doch während die meisten Profis wieder ihrem...

Serie A | So kann die Roma den Ausfall von Zaniolo auffangen

Nicolo Zaniolo gehört zweifellos zu den aufregendsten Talenten in Italiens höchster Spielklasse. Doch leider erlitt der 21-jährige Italiener von der Roma in...
600FollowerFolgen
12,163FollowerFolgen