Donnerstag, Oktober 1, 2020

Atletico will aufsteigende Form gegen Levante bestätigen

Empfehlung der Redaktion

Manchester City: Warum der Transfer von Ruben Dias zahlreiche Fragen aufwirft

Mit Ruben Dias hat Manchester City erneut einen Defensivspieler verpflichtet. Wieder einmal griffen die Verantwortlichen der Skyblues...

Brighton | Tariq Lamptey – The next big thing?

Spotlight | Mit gerade ein mal 19 Jahren ist Tariq Lamptey von Brighton & Hove Albion bereits...

Schalke 04 nach der Wagner-Entlassung: Surreal schwach

Nach 18 sieglosen Spielen zieht der FC Schalke 04 die Reißleine und entlässt Trainer David Wagner. Aber...

Vorschau | In der LaLiga geht es Schlag auf Schlag. Die nächste englische Woche steht am 31. Spieltag an. Levante empfängt im Estadio Ciudad de Valencia Atletico Madrid.

Anpfiff der Partie ist am Dienstag, 19:30, Live auf DAZN. (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

Levante – Saison im soliden Mittelfeld beenden

Für Levante lief der Re-Start bisher optimal. Im Stadtderby gegen Valencia trennte man sich 1:1 Unentschieden, ebenso im Heimspiel gegen den Topklub aus Sevilla, im Duell bei dem Tabellenletzten Espanyol ging man gar als Sieger vom Feld. Seit corona-übergreifend vier Spielen ist man ohne Niederlage, der Klassenerhalt ist so gut wie gesichert.

Mit einem Torverhältnis von 37:43 steht man auf einem soliden elften Tabellenplatz. Der Abstand auf die europäischen Plätze ist zu groß, der Vorsprung auf das rettende Ufer mit zwölf Punkten komfortabel. Star der Mannschaft ist ohne Frage Roger Marti, der mit seinen elf Toren auf Platz vier der Torschützenliste rangiert. Mit seinem Sturmkollegen Borja Mayoral, ausgeliehen von Real Madrid, besitzt er einen kongenialen Partner, der immerhin sechs Tore vorweisen kann. Gegen Atletico kommt es aber auf die Defensive an. Nur mit einer soliden Abwehr kann sich das Team von Francisco Jose Lopez Fernandez etwas ausrechnen, doch in der Vergangenheit machte man gute Erfahrungen gegen die “Rojiblancos”. Zuhause verlor man nur eines der letzten acht Heimspiele gegen Simeone &Co., zudem kassierte man in dieser Spielzeit lediglich drei Heimniederlagen im Estadio Ciudad de Valencia. Mit einer guten Defensive und einer auf konter-fokussierten Spielweise dürfte auch dieses Mal etwas drin sein.

Sorge macht nur der relativ dünne Kader. In der Offensive scheinen die beiden Top-Torjäger unersetzlich, im Mittelfeld besitzt man mit Bardhi, Morales und Campana eine Achse. In eng-getakteten englischen Wochen könnte die fehlende qualitative Breite sich bemerkbar machen. Gegen Atletico wird lediglich Ivan Lopez ausfallen.

(Photo by Denis Doyle/Getty Images)

Atletico – Aufsteigende spielerische Form bestätigen

Auf Seiten von Atletico startete man ebenso gut in den Re-Start. Gegen Bilbao wurden die Punkte noch geteilt, gegen Osasuna (5:0) und Valladolid (1:0) ging man als Sieger vom Feld. Durch die fast maximale Punktausbeute wurde auch der Tabellenstand korrigiert. Von Platz Sechs arbeitete man sich hoch auf Platz Drei, lediglich Barcelona und Real Madrid scheinen unaufhaltsam.

Doch nicht nur tabellarisch scheint eine Fortentwicklung erkennbar. Das Offensivspiel Atletis ist seit dem Re-Start klar verbessert. Joao Felix kommt in seiner Rolle zur Geltung, aber auch Marcos Llorente, der nach seinem Dosenöffner im Champions League-Achtelfinale gegen Liverpoool endlich angekommen zu scheint, wirkt stark verbessert. Die Außenverteidiger stehen sehr hoch, weshalb die nicht unbedingt laufstarken Koke und Llorente auch in einer Art “Halbrolle” optimal zur Geltung kommen können. Durch kluges Positionsspiel in der Zentrale erschafft der Rekord-Neuzugang Felix Räume, die auch seinen Sturmkollegen Costa/Morata zu Gute kommen.

Trotzdem ist klar: Die spielerische Verbesserung ist eine Momentaufnahme. Beim 5:0 über Osasuna klappte vieles perfekt, gegen Valladolid spielte man die aussichtsreichen Angriffe nicht zu Ende, weshalb ein glückliches Tor nach einer Ecke die Punkte sicherte. Trotzdem scheint Simeone Veränderungen getroffen zu haben, Veränderungen, die nun aber weiter bestätigt werden müssen. Gegen Levante ist ein ähnliches Spiel mit viel Ballbesitz, wie auch schon in den Spielen zuvor, zu erwarten. Vrsaljko fällt weiter aus, Felipe und Koke sind fraglich.

Valladolid Atletico
(Photo by Denis Doyle/Getty Images)

Prognose

Atletico ist Favorit, besitzt den breiteren Kader und kam gut aus der Pause. Sollte die Mannschaft von Diego Simeone die Verbesserungen der letzten Spiele bestätigen können, wäre alles andere als ein Sieg eine Überraschung. Levante hat lediglich Außenseiterchancen.

Mögliche Aufstellungen:

UD Levante: Fernandez – Miramon, Postigo, Vezo, Clerc – Campana, Vukcevic, Morales, Bardhi – Marti, Mayoral

Atletico: Oblak – Arias, Hermoso, Savic, Lodi – Koke, Saul, Thomas, Carrasco – Felix, Costa

Weitere Vorschauen zum aktuellen Spieltag

(Photo by GABRIEL BOUYS/AFP via Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Arsenal | Torreira-Abgang zu Atletico steht bevor

Der Arsenal FC und Atletico Madrid stehen kurz vor einer Einigung bezüglich des Leih-Deals von Lucas Torreira. Atletico sichert sich eine Kaufoption für den Uruguayer.

ManUtd | Neben Dembele – Jovic, Cavani und Sarr auf United-Wunschliste

Manchester United befindet sich, da Jadon Sancho nun wirklich nicht kommt, weiter auf intensiver Suche nach Verstärkungen. Die Wunschliste ist so lang wie prominent.

USA | Nach vermeintlichen homophoben Beleidigungen – Donovan-Team bricht Spiel ab

Nachdem ein Spieler, der sich 2018 als schwul outete, des US-amerikanischen Zweitligisten angeblich von einem Gegenspieler homophob beleidigt worden ist, brach sein Trainer, Ex-Nationalspieler Landon Donovan, das Spiel ab.

Frankfurt | Younes soll ausgeliehen werden – Verhandlungen mit Neapel laufen

Eintracht Frankfurt arbeitet intensiv an der Bundesliga-Rückkehr von Amin Younes. Der Offensivspieler soll für ein Jahr von der SSC Neapel ausgeliehen werden.

90PLUS On Air - Der Podcast

CSN | Scudetto in Gefahr: Rennt Pirlo die Zeit davon?

On Air | Die Serie A ging am Wochenende in die zweite Runde und sorgte direkt mit zwei Krachern für eine Menge...

CSN blickt auf den Serie-A-Mercato: Morata kehrt zurück, Balotelli zum Tabellenführer?

On Air | Die höchste italienische Spielklasse hat am vergangenen Wochenende wieder ihren Spielbetrieb aufgenommen. Doch während die meisten Profis wieder ihrem...

Serie A | So kann die Roma den Ausfall von Zaniolo auffangen

Nicolo Zaniolo gehört zweifellos zu den aufregendsten Talenten in Italiens höchster Spielklasse. Doch leider erlitt der 21-jährige Italiener von der Roma in...
600FollowerFolgen
12,160FollowerFolgen