Freitag, Dezember 4, 2020

Celta Vigo vs. Atletico – Gäste wollen Platz drei festigen

Empfehlung der Redaktion

Ismael Bennacer im Porträt: Einer der Schlüssel zum Erfolg von Milan

Blickt man auf die Tabelle der Serie A, dann reibt man sich ein wenig verwundert die Augen....

Champions League: Diese Entscheidungen können am Mittwoch fallen

In der UEFA Champions League steht in dieser Woche der fünfte Spieltag in der Gruppenphase auf dem...

DFB-Debakel, Diego Maradona und ein genervter Tuchel | Europareise

Das Jahr 2020 befindet sich im Endspurt. Der November hatte neben einigen unterhaltsamen und spannenden Momenten auch...

Vorschau | Atletico Madrid ist zu Gast bei Celta Vigo – und beide Klubs haben noch große Ziele in dieser Saison.

Anpfiff der Partie ist am Dienstag, 22 Uhr Uhr, Live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

  • Celta Vigo kämpft gegen den Abstieg
  • Atletico in guter Form nach dem Re-Start
  • Die Gäste wollen Platz drei festigen

Celta Vigo: Punkte sammeln!

Am Wochenende spielte Celta Vigo zuhause gegen Real Betis und konnte ein 1:1 erreichen. Im Kampf um den Klassenerhalt war dieser Punkt besser als eine Niederlage, von der Stelle kommt der Klub dadurch aber nicht. Mit neun Punkten aus sieben Spielen ist die Bilanz nach dem Re-Start aber durchaus sehr solide.

Und deswegen ist die Tabellensituation in La Liga für Celta Vigo noch einigermaßen entspannt. Sechs Punkte beträgt der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, auf dem derzeit der RCD Mallorca rangiert. Bei noch vier ausstehenden Spielen trägt das aber nur zur Beruhigung und nicht zur Sicherheit bei.

(Photo by Octavio Passos/Getty Images)

Gegen Betis war es Nottransfer Nolito (33), der mit seinem Tor dafür sorgte, dass Celta Vigo nicht verlor. Gegen Atletico wird die Last in der Offensive nun aber auf mehreren Schultern verteilt werden müssen. Und das ist in dieser Saison das Problem. Abgesehen von Iago Aspas (32, 13 Tore) traf niemand im Kader überhaupt fünfmal. Gegen eine der besten Abwehrreihen Europas ist das schlichtweg ein Problem.

Nestor Araujo (28) fehlt gesperrt, David Junca (26) und Denis Suarez (26) müssen verletzt zusehen. In der Offensive könnte Trainer Oscar Garcia (47) aufgrund des straffen Programms etwas rotieren, lediglich Nolito und Aspas sollten gesetzt sein. 

Atletico will den positiven Trend bestätigen

Atletico Madrid hinterlässt nach dem Re-Start in La Liga einen guten Eindruck. Die Mannschaft von Trainer Diego Simeone (50) holte 17 Punkte aus sieben Spielen – ein starker Wert. Die Patzer gegen Athletic Bilbao und den FC Barcelona sind eigentlich nicht als solche zu bezeichnen, ansonsten ist Atletico von Platz sechs auf drei gesprungen – und will diesen Rang nun festigen. Das Restprogramm von Atletico ist zudem mit Betis, Getafe und Real Sociedad unangenehm, aber machbar, sodass aufgrund von acht Punkten Vorsprung auf den FC Villarreal auf Platz fünf die Champions League sicher scheint.

Mit 25 Gegentoren hat Atletico die zweitbeste Defensive der Liga, fast schon traditionell sind die Colchoneros in diesem Bereich sehr gut unterwegs. Was in den letzten Wochen aber positiv zu bewerten ist: Die Offensive wirkt sehr spielfreudig. Yannick Carrasco (26) ist in sehr guter Verfassung, die Stürmer erledigen ihren Job und treffen und Freigeist Joao Felix (20) legte ebenfalls in Sachen Selbstvertrauen zu.

(Photo by Denis Doyle/Getty Images)

Atletico hat in der restlichen Saison vor allem in der Champions League noch große Ziele, die verbleibenden Spiele in La Liga dienen dabei als Vorbereitung. Das typische 4-4-2-System von Diego Simeone ist eingespielt und selbst inmitten der aktuell größeren Rotation erkennt man, dass jeder Spieler genau weiß, wie die defensiven Automatismen funktionieren. Fehlen werden Felipe (31), Hermoso (25), Vrsaljko (28) und der gesperrte Diego Costa (31). 

Prognose

Celta Vigo ist in solider Verfassung und konnte zuletzt einige Gegner ärgern. Das Problem: Atletico ist nicht nur individuell besser, sondern auch noch besser in Form. Die Gäste werden gewinnen.

Mögliche Aufstellungen:

Celta Vigo: Blanco – Hugo Mallo, Murillo, Saenz, Olaza – Bradaric, Rafinha, Fran Beltran, Nolito, Brais Mendez – Iago Aspas

Atletico: Oblak – Arias, Savic, Jimenez, Renan Lodi – Thomas, Llorente, Koke, Correa – Joao Felix, Morata

Weitere Vorschauen zum aktuellen Spieltag

(Photo by PIERRE-PHILIPPE MARCOU/AFP via Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Gladbach-Mittelfeldspieler Zakaria äußert sich zu möglichem Bayern-Interesse

News | Seit dem Sommer 2017 spielt Denis Zakaria mittlerweile für Borussia Mönchengladbach. Der Mittelfeldspieler steht nur noch bis zum Sommer 2022...

Manchester United: CEO Ed Woodward distanziert sich von möglicher Superliga

News | Immer wieder kommen Gerüchte auf, dass einige Topklubs aus Europa planen, eine europäische Superliga einzuführen. Der ein oder andere Verantwortliche...

Arsenal: Partey-Einsatz im Derby gegen Tottenham möglich

News | Am Sonntag findet das North London Derby zwischen den Tottenham Hotspurs und Arsenal statt. Beide Mannschaften haben vor der Partie mit...

Nach Leverkusen-Niederlage: Patrick Vieira offenbar in Nizza entlassen

News | Am Donnerstagabend verlor der OGC Nizza in der Europa League mit 2:3 gegen Bayer 04 Leverkusen. Schon zuvor steckte der...

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | Ronaldos Ego zu groß für Juventus?

Am Wochenende ging wieder einmal ein spannender Spieltag mit zahlreichen Überraschungen in der Serie A zu Ende. Für die größte Überraschung sorgte...

Serie A | Mkhitaryan und die Roma auf Titelkurs?

Das Titelrennen in der höchsten italienischen Spielklasse ging am Wochenende in die achte Runde und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem...

Inter weiter sieglos | Hat Conte sein Feuer verloren?

Ein weiterer Spieltag in der Serie A ging am Sonntag zu Ende und sorgte wieder einmal für einige Überraschungen. Vor allem Tabellenführer...
600FollowerFolgen
12,336FollowerFolgen