Mittwoch, Oktober 28, 2020

Celta Vigo vs Barcelona – erster Stolperstein für Koeman?

Empfehlung der Redaktion

Warum die Topteams der Premier League nicht in die Spur finden

Nach sechs Spieltagen in der Premier League zeigt der Blick auf die Tabelle, dass alles noch sehr...

Der BVB vor dem Zenit-Spiel: Das Zeichen wiederholen

Am zweiten Spieltag der Gruppenphase der UEFA Champions League bekommt es der BVB mit dem FC Zenit...

Gladbach in der Champions League – Beeindruckend und enttäuschend

Nachspielzeit | Borussia Mönchengladbach hat auch im zweiten Spiel der diesjährigen Champions League Saison gegen einen großen...

Vorschau | Am vierten Spieltag in La Liga ist der FC Barcelona zu Gast bei Celta Vigo. Sportlich ist beiden Klubs der Auftakt in die Saison gelungen, bei den Katalanen herrscht jedoch weiter Unruhe. 

Anpfiff der Partie ist am Donnerstag, 21:30 Uhr, Live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

  • Vigo bisher ohne Niederlage
  • Unruhe bei Barca hält weiter an
  • Ansu Fati ermöglicht Koeman Traumstart

Celta Vigo – Saisonauftakt gemeistert!

In Vigo könnte man sich an die aktuelle Tabellensituation in La Liga sicher gut gewöhnen. Nach drei Spieltagen stehen die Galizier mit fünf Punkten auf Rang vier, kein Spiel ging bisher verloren. Ein schwungvoller Auftakt in die Saison, der alles andere als selbstverständlich ist. 

Die vergangene Spielzeit beendete das Team von Coach Oscar Garcia (47) nämlich wie bereits im Jahr zuvor auf dem 17. Rang und entging damit nur um Haaresbreite dem Abstieg. Diese Zitterpartie soll sich nicht noch einmal wiederholen, ein guter Anfang ist nun bereits gemacht. Mit dem FC Barcelona kommt jetzt zwar ein Gegner, der die aktuelle Serie ohne Niederlage auf eine harte Probe stellen wird, andererseits hat die Partie gegen den FC Valencia gezeigt, dass man sich auch vor größeren Gegnern nicht verstecken muss. 2:1 bezwangen Garcia und seine Elf die Blanquinegros,überragender Spieler war dabei einmal mehr Iago Aspas (33).

Vigo: Ohne Aspas geht nichts

Der Spanier ist auch in dieser Saison der wichtigste Mann in der Offensive von Vigo, alle drei bisherigen Treffer seines Teams hat er erzielt. Mit ihm steht und fällt die Torgefahr des Klubs, schon im letzten Jahr war er der einzige wirkliche Torjäger im Dress der Celtiñas (14 Tore). Eine gefährliche Abhängigkeit, denn sollte er einmal ausfallen, steht kein ebenbürtiger Ersatz parat.

Photo by MIGUEL RIOPA/AFP via Getty Images

Am Donnerstag allerdings wird er wie gewohnt in der Startaufstellung vertreten sein. Verletzungsbedingt ausfallen werden derweil David Junca (26) sowie Sergio Alvarez (34) und Ruben Blanco (25).

FC Barcelona – zumindest sportlich läuft es

Auch beim FC Barcelona ist der Start in die Saison 2020/21 gelungen. 4:0 fertigten die Katalanen den FC Villarreal im etwas verspäteten Auftaktspiel ab. Aus sportlicher Sicht ist das Debut von Trainer Ronald Koeman (57) also durchaus geglückt, trotzdem herrscht weiter Unruhe bei Barca. Nach dem Wechsel-Drama um Weltfußballer Lionel Messi (33) musste zuletzt Luis Suarez (33) den Klub verlassen, was vielerseits auf Unverständnis traf und Messi wiederum dazu bewegte, erneut gegen seinen Herzensklub auszuteilen. Suarez indes reagierte auf seine Art und bewies seinen weiterhin enormen sportlichen Wert auf dem Feld: Im ersten Spiel für einen neuen Klub Atletico Madrid wurde der Argentinier zwar erst in der 70. Spielminute eingewechselt, erzielte aber in den verbleibenden 20 Minuten direkt zwei Treffer und eine Vorlage. Ein Traumeinstand, der die Fragezeichen hinter dem unrühmlichen Abgang von Barca noch weiter unterstreicht. 

Barcelona: Ansu Fati auf dem Vormarsch

Doch auch die Katalanen haben trotz Umbruch das Toreschießen nicht verlernt. Umso erfreulicher ist daher die Tatsache, dass gerade Wunderkind Ansu Fati (17) sein Team gegen Villarreal zum Erfolg führte. Der große Hoffnungsträger Barcas traf gleich doppelt, und auch den Elfmeter, den Messi zum 3:0 verwertete, holte Ansu raus. Momentan sind die Verantwortlichen des Vereins damit beschäftigt, den Vertrag des in Bissau geborenen Youngsters zu verlängern – aktuell ist er bis 2022 an den Verein gebunden, die festgeschriebene Ablösesumme soll 400 Millionen Euro betragen.

Photo by David Ramos/Getty Images

Gegen Celta Vigo wird Koeman weiterhin auf seinen Stammtorwart Marc-André ter Stegen verzichten müssen, als Ersatz wird erneut Neto (31) auflaufen. Weiterhin fallen auch Samuel Umtiti (26) und Martin Braithwaite (29) verletzungsbedingt aus.

Prognose

Vigo geht als klarer Außenseiter in die Partie. Trotz bisher soliden Leistungen ist der FC Barcelona eine Nummer zu groß und wird sich auch in diesem Spiel durchsetzen. 

Mögliche Aufstellungen:

Vigo: Villar – Olaza, Murillo, Aidoo, Hugo Mallo – Tapia, Fran Beltran, Nolito, Mor, Denis Suarez – Iago Aspas

Barcelona: Neto – Sergi Roberto, Piqué, Lenglet, Jordi Alba – de Jong, Busquets – Ansu Fati, Messi, Coutinho – Griezmann

Weitere Vorschauen zum aktuellen Spieltag

Photo by JOSEP LAGO/AFP via Getty Images

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

DFB-Pokal: Datum für Auslosung der 2. Hauptrunde steht endlich

News | Die Austragung des DFB-Vereinspokals ist in dieser Saison eine besondere Herausforderung. Einige Außenseiter tauschten in der 1. Runde das Heimrecht,...

AC Milan | Vertragsverlängerung mit Calhanoglu gestaltet sich schwierig

News | Im Sommer 2021 läuft der Vertrag von Hakan Calhanoglu bei Milan aus. Die Verantwortlichen der Rossoneri haben derzeit viel zu tun,...

LaLiga-Präsident Tebas reagiert auf Bartomeu-Aussagen zur Superliga: “Bestätigt die Unwissenheit”

News | Am gestrigen Dienstagabend ging es plötzlich Schlag auf Schlag beim FC Barcelona. Der Vorstand um den umstrittenen Präsidenten Josep Maria Bartomeu...

Werder-Kapitän Moisander denkt an Abschied am Saisonende

News | Seit dem Sommer 2016 spielt Niklas Moisander mittlerweile für Werder Bremen. Damals kam der Finne für knapp zwei Millionen Euro...

90PLUS On Air - Der Podcast

Nach Derbyniederlage | Conte unter Zugzwang?

Am 4. Spieltag der höchsten italienischen Spielklasse kam es zum brisanten "Derby della Madonnina" zwischen Inter und dem AC. Für Milan ging...

Serie A | Ist Atalanta reif für den Titel?

Die Transferphase ist nun endgültig vorüber, sodass alle Teams adäquat beurteilt werden können. Laut vielen Experten scheint dieses Jahr die Stunde von...

CSN | Scudetto in Gefahr: Rennt Pirlo die Zeit davon?

On Air | Die Serie A ging am Wochenende in die zweite Runde und sorgte direkt mit zwei Krachern für eine Menge...
600FollowerFolgen
12,345FollowerFolgen