Montag, November 30, 2020

Dortmund vs. Bayern München: Ein Swing State namens Bundesliga

Empfehlung der Redaktion

BVB: Welches System passt besser? Teil 2: Viererkette

Borussia Dortmund befindet sich aktuell in einer guten Verfassung und kann im Gegensatz zur Rückrunde der vergangenen...

BVB: Welches System passt besser? Teil 1: Dreierkette

„Was ist das sinnvollste System für Borussia Dortmund? Vierer- oder Dreierkette?“, eine Frage, welche nahezu wöchentlich seitens...

Der 1. FC Köln vor dem Spiel gegen den BVB in der Krise: Die Luft wird dünner – nicht nur für Gisdol

Der 1. FC Köln tritt am Samstagnachmittag (15:30 Uhr) bei Borussia Dortmund an. Kaum jemand traut den...

Vorschau | An der Tabellenspitze der Bundesliga geht es derzeit so eng zu, wie bei der Stimmauszählung in Pennsylvania. Sowohl Dortmund, als auch der FC Bayern kommen nach sechs Spielen auf 15 Punkte, wobei die Münchener durch die bessere Tordifferenz an der Tabellenspitze stehen. Die steigende Formkurve beider Mannschaften bringt zusätzliche Spannung in dieses Duell.

Anpfiff der Partie ist am Samstag, 18:30 Uhr, Live bei Sky.

  • BVB: Hummels-Einsatz noch auf der Kippe
  • FC Bayern: Mission Fehlerminimierung trotz 6:2
  • Zweites Aufeinandertreffen dieser Saison, 128. insgesamt

Borussia Dortmund: Das größte Duell dieser Spielzeit

Die letzten “Klassiker” hatten aus Dortmunder Sicht viel Frustrierendes. Zwar hat man sich nach den 0:5- und 0:4-Niederlagen in der Allianz Arena merklich gesteigert. Doch sowohl in der Bundesliga (0:1), als auch im DFL-Supercup (2:3) unterlag man knapp. Diesmal will man es schaffen und das deutsche Oberhaus – zumindest vorerst – zum Swing State machen.

(Photo by INA FASSBENDER/POOL/AFP via Getty Images)

Was für die Dortmunder spricht, ist ihre neu gewonnene Defensivstärke. Wettbewerbsübergreifend kassierten sie erst fünf Gegentore. Zwei in Augsburg, drei in Rom. So konnten sie auch die in den vergangenen Saisons häufigen wie unnötigen Punktverluste minimieren und am FC Bayern dranbleiben. Allerdings gibt es in der Abwehr noch ein großes Fragezeichen, weil Mats Hummels (31), der auch die letzten drei Bundesligatore des BVB erzielte, in Bielefeld ausgewechselt werden musste. Zwar kehrte er mittlerweile wieder ins Mannschaftstraining zurück, doch ein Einsatz entscheidet sich erst am Spieltag. Selbiges trifft auch auf den von COVID-19 genesenen Emre Can (26) zu. Sicher ausfallen werden hingegen Dan-Axel Zagadou (21) sowie Marcel Schmelzer (32).

Für Borussia Dortmund ist es die erste, wirklich große Prüfung dieser Spielzeit. Denn sie treffen am Samstagabend auf eine Mannschaft, die nach wie vor über eine Offensive verfügt, die in Europa ihresgleichen sucht. Wie sie im Supercup am eigenen Leib feststellen mussten, aber auch auf eine Mannschaft, die ohne Vorwarnung Tore erzielen kann. Es gilt also, zu jedem Zeitpunkt hellwach zu sein. Denn wie bei der aktuellen US-Wahl kann jede Stimme, beziehungsweise jeder Ballverlust, zur Niederlage führen.

FC Bayern München: Wenn auch bei einem 6:2 nicht alles stimmt

Die Performances des Rekordmeisters hatten zuletzt viel Mühevolles, in Moskau und Köln gab es jeweils ein 2:1. Auch in der Red-Bull-Arena zu Wals-Siezenheim sah es lange nach dem nächsten Arbeitssieg aus. Doch letzten Endes musste Salzburgs Trainer Jesse Marsch (46) konstatieren, dass dieses Spiel zwei Phasen hatte: Den ersten 75 Minuten, in denen sich RB ein Spiel auf Augenhöhe mit dem amtierenden Champions-League-Sieger lieferte, gab er die Note “A+”, die restlichen 15 bezeichnete er als Dammbruch, daher “F”.

(Photo by BARBARA GINDL/APA/AFP via Getty Images)

Im Großen und Ganzen käme man für den Abend des Rekordmeisters irgendwo zwischen “C+” und “B-” an. Ja, sechs Tore in einer Königsklassenpartie sind außergewöhnlich. Insbesondere, wenn man vier davon in der letzten Viertelstunde erzielt. Aber mindestens genauso außergewöhnlich waren auch die Freiheiten, die Salzburg vor allem im Mittelfeld genoss. So konnten sie sich immer wieder schnell wie aussichtsreich nach vorne kombinieren und Manuel Neuer (34) musste einige Male halten, wie es nur Manuel Neuer kann.

In Dortmund gilt es für die Münchener, einen ähnlichen Auftritt wie gegen Atlético Madrid (4:0) abzuliefern. Defensiv aufmerksam, offensiv ideenfreudig und konsequent. Passend dazu wird einer der Torschützen aus besagtem Spiel, nämlich Leon Goretzka (25), am Samstagabend wieder mitwirken können. Die beiden Spiele in Köln und Salzburg verpasste er aufgrund kleinerer Blessuren. Zudem musste er am Donnerstag eine Schrecksekunde überstehen, als er von Chris Richards (20) ungünstig getackled wurde, aber es gab noch am selben Tag Entwarnung. Ausfallen hingegen werden Niklas Süle (25), der noch nicht Corona-negativ genug ist, sowie Benjamin Pavard (24) und Alphonso Davies (20).

Prognose

Die beste Offensive der Bundesliga (24 Tore) trifft auf die beste Defensive (zwei Gegentore). Gerade wenn es gegen den FC Bayern aus dem Jahr 2020 geht, muss das aber nichts heißen. Es wird interessant zu sehen sein, ob Favres BVB in seiner Entwicklung weit genug ist, um diesen, für einen etwaigen Meistertitel notwendigen Schritt zu gehen. Es hängt auch davon ab, ob Mats Hummels rechtzeitig fit wird. Die Formkurve, addiert mit den aktuellen Vorzeichen, spricht im Moment eher für den Rekordmeister.

Mögliche Aufstellungen:

Borussia Dortmund: Bürki – Meunier, Hummels (Delaney), Akanji, Guerreiro – Witsel, Dahoud – Reyna, Reus, Sancho – Haaland

FC Bayern München: Neuer – Sarr, Boateng, Alaba, L. Hernández – Kimmich, Goretzka – Gnabry, Müller, Sané – Lewandowski

(Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images )

Weitere Vorschauen zum aktuellen Spieltag

Victor Catalina

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Maradona-Huldigung: SSC Neapel gewinnt Spitzenspiel gegen die Roma deutlich!

News | Am späten Sonntagabend standen sich die SSC Napoli und die Roma in einem Spitzenspiel in der Serie A gegenüber. Die...

Zwei Tore, Platzverweis: Unterhaltsames Spiel zwischen Mainz und Hoffenheim endet Remis

News | In der Bundesliga fand zum Abschluss des 9. Spieltags die Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und der TSG Hoffenheim...

Tottenham klettert auf Platz eins – Punktgewinn bei Chelsea

News | Zum Topspiel des zehnten Spieltags der Premier League trafen am Sonntagabend die Londoner Klubs FC Chelsea und Tottenham Hotspur aufeinander....

Bayer Leverkusen und Hertha BSC teilen sich nach zähem Spiel die Punkte

News | Bayer Leverkusen bleibt weiterhin ungeschlagen, kann allerdings nicht gegen die Hertha aus Berlin gewinnen. In einem zähen Duell ohne große...

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | Mkhitaryan und die Roma auf Titelkurs?

Das Titelrennen in der höchsten italienischen Spielklasse ging am Wochenende in die achte Runde und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem...

Inter weiter sieglos | Hat Conte sein Feuer verloren?

Ein weiterer Spieltag in der Serie A ging am Sonntag zu Ende und sorgte wieder einmal für einige Überraschungen. Vor allem Tabellenführer...

Juventus | Hilft CR7 der alten Dame wieder auf die Beine?

Am Montag ging der sechste Spieltag in der höchsten italienischen Spielklasse zu Ende und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem Inter...
600FollowerFolgen
12,334FollowerFolgen