Montag, Oktober 26, 2020

Getafe gegen Barcelona – Ein Verein für ein Spiel

Empfehlung der Redaktion

Jamal Musiala – Das große Versprechen des FC Bayern

Jamal Musiala gehört definitiv zu den Gewinnern des Saisonstarts. Der Deutsch-Engländer erkämpfte sich einen Platz im hochdekorierten...

Weißt du noch? 13. März 2017: ManUtd vs Chelsea – Als “The Special One” zum “Judas” wurde

Als "Happy One" kehrte "The Special One" im Sommer 2013 zu seinem Herzensverein Chelsea zurück. Doch die zweite Liaison...

Weißt du noch? 21. April 2012: FC Barcelona vs Real Madrid – CR7 sorgt für “Calma” & die Ära Guardiola endet

Die sportliche Dominanz des FC Barcelona in den Jahren 2008-2011 sucht wahrscheinlich bis heute seinesgleichen. Der Erfolg des Teams...

Vorschau | Wenn am Samstagabend Getafe Barcelona empfängt, sind sich zwei Teams tabellarisch auf Augenhöhe, trotzdem gibt es einen Favoriten. Für die Gastgeber ist es eine ganz besondere Partie.

Anpfiff der Partie ist am Samstag, 21.00 Uhr, Live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

  • Der FC Getafe hat sich eine einmalige Aktion für die Partie ausgedacht
  • FC Barcelona möchte den guten Saisonstart bestätigen
  • Beide Teams sammelten bisher sieben Punkte

Getafe – Fe FC für ein Spiel

Schon in der Vergangenheit war der FC Getafe für besondere Marketingaktionen bekannt: Mit der vereinseigenen Dating-App Getafinder und einem Pornovideo warb der Club aus der Madrider Vorstadt Getafe um Zuschauer im Stadion. Jetzt, wo gerade keine Zuschauer ins Coliseum Alfonso Perez können, hat sich Getafe etwas besonderes für seine Fans ausgedacht. Etwas für’s Herz – und den Glauben.

Im heutigen Heimspiel gegen den FC Barcelona tritt Getafe als Fe FC an. Das Wort fe bedeutet auf Spanisch Glaube. Der Verein möchte seinen Fans zeigen, dass sie in der aktuellen Corona-Zeit mit weltweit steigenden Infektionszahlen den Glauben nicht verlieren sollen. Geschäftsführer und Ex-Profi Clemente Villaverde (61) sagte, der Glaube sei das Einzige, was die Menschen nicht verlieren könnten. Getafe spielt deshalb heute unter einem anderen Namen und änderte dafür auch das Logo.

Sportlich ist Getafe ordentlich gestartet, aus vier Spielen gab es zwei Siege sowie ein Remis und eine Niederlage. Die beiden Heimspiele gegen Osasuna und Betis Sevilla gewann das Team von Trainer Pepe Bordalás (56) mit 1:0 und 3:0, bei Deportivo Alavés gab es ein 0:0 und bei Real Sociedad eine klare 0:3-Pleite. In den meisten Spielen stand Getafe hinten sicher und kassierte insgesamt erst drei Treffer. Bordalás lässt in einer 4-4-2-Grundordnung spielen. Getafe spielt aus einer stabilen Defensive heraus mit viel Struktur nach vorne.

Ein wichtiger Faktor im Mittelfeld ist Marc Cucurella (22). Getafe verpflichtete den linken Mittelfeldspieler, der auch rechts spielen kann, dieses Jahr für eine Kaufoption von acht Millionen Euro vom heutigen Gegner FC Barcelona, nachdem er schon in der vergangenen Spielzeit in der Madrider Vorstadt spielte. Cucurella verfügt über eine gute Technik, sauberes Passspiel und schaltet sich häufig ins Offensivspiel ein. Bislang traf er in vier Saisonspielen einmal.

Barcelona – erfolgreicher Umbruch?

Zehn Neuzugänge und zehn Abgänge hatte der FC Barcelona diesen Transfersommer zu verzeichnen. Auch wenn die Hälfte der Zugänge aus dem eigenen Nachwuchs kam, muss sich die Mannschaft erst einmal finden. Außerdem ist mit Ronald Koeman (57) ein neuer Trainer im Club.

Der Start aber verlief vielversprechend: 4:0 gewann Barcelona gegen Villarreal und 3:0 bei Celta Vigo. Das Topspiel gegen Europa-League-Sieger FC Sevilla endete 1:1. Barcelona war nach einem furiosem Start in das Spiel zwar etwas spielbestimmender, konnte aber keinesfalls dominieren. Beide Teams lieferten sich ein ausgeglichenes Duell mit vielen Torchancen.

Spielerisch weiß der FC Barcelona bislang zu gefallen. Im 4-2-3-1 kommt das Team von Koeman zwar immer noch in Barca-Tradition über die Flügel nach vorne, ist aber auch variabel und kann häufig durch das Zentrum spielen. Eine Überraschung ist bisher Philippe Coutinho (28), der nach schwierigen Jahren in Barcelona und einem Jahr München im offensiven Mittelfeldzentrum das Spiel lenkt und die schnellen Außenstürmer Antoine Griezmann (29) und Ansu Fati (17) mit Pässen bedient. Fati ist mit bislang drei Treffern der erfolgreichste Barca-Stürmer. Coutinho und Lionel Messi (33) legten bisher mit zwei Vorlagen die meisten Treffer auf.

Beim FC Barcelona fehlen heute Torwart Marc-André ter Stegen (28), die Verteidiger Samuel Umtiti (26), Jordi Alba (31) und Júnior Firpo (24), sowie Mittelfeldspieler Matheus Fernandes (22). Außer Umiti, der einen Trainingsrückstand aufholt, sind alle verletzt. Neuzugang Sergino Dest (19) könnte für Alba sein Startelfdebüt feiern.

Prognose

In Getafe ist Barcelona Favorit. Der gute Saisonstart und der variable Angriff sprechen für Barca. Die defensive Grundordnung Getafes zu knacken, wird aber keine leichte Aufgabe für die Gäste. Mit viel Disziplin und etwas Glück kann Fe FC in seinem einzigen Spiel aber vielleicht punkten.

Mögliche Aufstellungen:

Getafe: Soria – Suárez, Etxeita, Djené, Olivera – Cucurella, Arambarri, Maksimovic, Djom – Hernández, Rodríguez

Barcelona: Neto – Roberto, Araújo Piqué, Dest – de Jong, Busquets – Griezmann, Coutinho, Fati – Messi

Weitere Vorschauen zum aktuellen Spieltag

(Photo by David Ramos/Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Joker Vardy beschert Leicester den Sieg bei Arsenal

News | Am Sonntagabend traf der FC Arsenal im Emirates Stadium auf Leicester City. Die Gunners wollten mit einem Sieg in die Spitzengruppe...

Juventus-Sportdirektor Paratici bestätigt intensive Vertragsgespräche mit Dybala

News | Paulo Dybala soll seinen Vertrag bei Juventus Turin verlängern. Zumindest, wenn es nach den Verantwortlichen des Vereins geht. Einen Durchbruch...

Kein Sieger zwischen Bremen und Hoffenheim!

News | Am späten Sonntagnachmittag trat Werder Bremen zuhause gegen die TSG 1899 Hoffenheim an. In einem umkämpften Spiel gab es am Ende...

FC Bayern | Gnabry in der Champions League dabei – Quarantäne aufgehoben

News | Am Dienstag wurde Serge Gnabry, Offensivspieler des FC Bayern, positiv auf das Coronavirus getestet. Sofort begab sich Gnabry in häusliche Quarantäne,...

90PLUS On Air - Der Podcast

Nach Derbyniederlage | Conte unter Zugzwang?

Am 4. Spieltag der höchsten italienischen Spielklasse kam es zum brisanten "Derby della Madonnina" zwischen Inter und dem AC. Für Milan ging...

Serie A | Ist Atalanta reif für den Titel?

Die Transferphase ist nun endgültig vorüber, sodass alle Teams adäquat beurteilt werden können. Laut vielen Experten scheint dieses Jahr die Stunde von...

CSN | Scudetto in Gefahr: Rennt Pirlo die Zeit davon?

On Air | Die Serie A ging am Wochenende in die zweite Runde und sorgte direkt mit zwei Krachern für eine Menge...
600FollowerFolgen
12,343FollowerFolgen