Sonntag, Oktober 25, 2020

Juventus vs Napoli – Wieder ein Spitzenspiel

Empfehlung der Redaktion

Weißt du noch? 13. März 2017: ManUtd vs Chelsea – Als “The Special One” zum “Judas” wurde

Als "Happy One" kehrte "The Special One" im Sommer 2013 zu seinem Herzensverein Chelsea zurück. Doch die zweite Liaison...

Weißt du noch? 21. April 2012: FC Barcelona vs Real Madrid – CR7 sorgt für “Calma” & die Ära Guardiola endet

Die sportliche Dominanz des FC Barcelona in den Jahren 2008-2011 sucht wahrscheinlich bis heute seinesgleichen. Der Erfolg des Teams...

BVB vor dem Derby – Ambitionen und Ungewissheit

Der BVB startete ohne ein konkretes Ziel, aber mit hohen Ambitionen in die Saison. Der Auftakt verlief...
Marius Merck
Marius Merck
Chefredakteur

Vorschau | Über die letzten Jahre prägte vor allem der (einseitige) Kampf zwischen Juventus und der SSC Napoli um den Scudetto den italienischen Spitzenfußball. Nachdem dieser Zustand in der letzten Saison etwas bröckelte, sieht es nun nach einem Wiederaufleben dieser Rivalität aus.

Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 20.45 Uhr, Live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

  • Juventus: Noch etwas holprig unter Pirlo
  • SSC Napoli: Perfekter Start in die Saison
  • Die Gäste kommen als Tabellenführer

Juventus

Die “Bianconeri” entschlossen sich nach einem enttäuschenden Schlussspurt 2019/20 zu einer Trennung von Trainer Maurizio Sarri (61). Mit dem langjährigen Erfolgstrainer des heutigen Kontrahenten feierte man zwar die neunte Meisterschaft in Folge, dennoch war die Spielzeit eher von dem blamablen Ausscheiden in der Champions League gegen Lyon (0:1, 1:1) geprägt. Darüber hinaus ging auch das Finale der Coppa Italia gegen die Gäste von heute Abend verloren, womit auch der Gewinn des Doubles misslang. Das Schicksal von Sarri war besiegelt. Bei der Wahl des Nachfolger überraschte Juventus dann enorm: Die Vereinsikone Andre Pirlo (41) bekam den Posten, ohne dabei nennenswerte Erfahrung als Coach zu besitzen. Der Weltmeister von 2006 hatte eigentlich erst zehn Tage zuvor die U23 des Vereins übernommen.

(Photo by MIGUEL MEDINA/AFP via Getty Images)

Von daher wusste man vor Beginn der Saison auch nicht so recht, was man von Juventus unter Pirlo erwarten sollte. Im ersten Heimspiel gegen Sampdoria (3:0) spielte die Mannschaft jedenfalls eine ansprechende Partie, wenig war von dem teilweise ermüdenden Ballbesitzspiel des Vorgängers zu sehen. Allerdings bekam die “Alte Dame” schon im zweiten Spiel der noch jungen Runde schon ihre Grenzen aufgezeigt. Bei der AS Roma rettete man sich am vergangenen Wochenende nur dank eines Doppelpacks von Cristiano Ronaldo (35) zu einem Punkt. Dabei offenbarte vor allem die Hintermannschaft des Rekordmeisters im Umschaltspiel einige Schwächen, welche die Römer zu nutzen wussten.

Die Dreierabwehrkette von Juventus hatte in der italienischen Hauptstadt mit großen Defiziten in der Geschwindigkeit zu kämpfen. Ein weiterer Mangel waren die teilweise großen Abstände zwischen dem Sturm, bestehend aus Ronaldo sowie Neuzugang Alvaro Morata (27), und den restlichen Mannschaftsteilen. Heute trifft man auf einen Gegner, der die beschriebenen Mängel noch besser ausnutzen dürfte. Für Morata könnte heute wieder Paulo Dybala (26) in die Mannschaft rücken, der Argentinier fehlte zu Saisonbeginn angeschlagen. Definitiv fehlen werden Matthijs de Ligt (21), Alex Sandro (30), Federico Bernadeschi (26) sowie der gesperrte Adrien Rabiot (25).

Napoli

Über viele Jahre war die SSC Napoli der erste Verfolger der Gastgeber. Gerade unter Sarri, später bei dem Meisterschaftsrivalen unter Vertrag, begeisterte der Verein mit einem attraktiven Offensivfußball, welcher jedoch nicht zum ganz großen Wurf genügen sollte. Nachdem man 2017/18 denkbar knapp auf den Zielgeraden scheiterte, verließ Sarri den Klub auf dem Höhepunkt. Für ihn übernahm der erfahrene Carlo Ancelotti (61). Zunächst setzte sich der Erfolg in vergleichbarer Weise fort, doch in der vergangenen Hinrunde brach die Mannschaft völlig ein. Nachdem der damalige Vizemeister im Dezember 2019 nur auf einem zweistelligen Platz stand, musste Ancelotti gehen und Gennaro Gattuso (42) wurde verpflichtet.

Unter dem langjährigen Teamkollegen von Pirlo bei der AC Milan rettete Neapel die Saison mit einem siebten Rang noch halbwegs. Viel wichtiger war dabei aber der Triumph in der Coppa Italia, wo man im Endspiel Juventus im Elfmeterschießen besiegte. Gegen die “Bianconeri” machte die SSC Napoli unter Gattuso auch in der Serie A eine gute Figur. Schon im Januar besiegten die Süditaliener den Rekordmeister des Landes kurz nach dem Jahreswechsel mit 3:1. Den Anhängern dürften diese beide Erfolge über Sarri extrem gut getan haben. Denn viele davon nahmen dem Ex-Coach sein Engagement in Turin durchaus übel.

(Photo by Francesco Pecoraro/Getty Images)

In der neuen Spielzeit deutet bisher viel daraufhin, dass Gattuso nun endgültig bei der Societa Sportiva Calcio angekommen ist: Nach zwei Spieltagen steht Napoli mit der Maximalausbeute von sechs Zählern auf dem ersten Rang der Serie A. Am vergangenen Wochenende hatte der FC Genua bei der 0:6-Niederlage wenig dem 4-2-3-1 Napolis entgegenzusetzen. Die “Gli Azzurri” bestachen dabei durch ein schnelles Umschaltspiel und nutzten nahezu jeden Fehler der Gäste aus. Vor allem “Altmeister” Dries Mertens (33) sticht mit bereits zwei Treffern und ebenso vielen Vorlagen derzeit aus dem Team heraus. Unter Gattuso scheint Napoli somit wieder auf dem Weg zurück in die absolute Spitzengruppe der Liga. Gattuso hat heute allerdings mit Kapitän Lorenzo Insigne (29) und Piotr Zielinski (26) zwei herbe Ausfälle zu verkraften.

Prognose

Gegen die Gastgeber geht zumindest auf dem Papier kein anderes Team als Favorit. Allerdings kommen die Gäste in einer ausgezeichneten Verfassung und strotzen nur so vor Selbstvertrauen. Insofern wäre ein Remis keine derart große Überraschung.

Mögliche Aufstellungen:

Juventus: Szczesny – Danilo, Bonucci, Chiellini – Cuadrado, Bentancur, Arthur, Frabotta – Ramsey – Kulusevski, Ronaldo

SSC Napoli: Meret – Di Lorenzo, Manolas, Koulibaly, Hysaj – Ruiz, Demme – Elmas, Mertens, Lozano – Osimhen

Weitere Vorschauen zum aktuellen Spieltag

(Photo by FILIPPO MONTEFORTE/AFP via Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Zähes Spiel zwischen Manchester United und Chelsea FC endet torlos

News | Im Topspiel des 5. Spieltags der Premier League standen sich Manchester United und der Chelsea FC gegenüber. In einem sehr...

Zweite Halbzeit beschert Dortmund souveränen Sieg über Schalke

News | Das Revierderby am fünften Spieltag in der Bundesliga war ein Duell, in dem es für beide Mannschaften schon um viel ging....

BVB: Favre will sich in der Torwartfrage nicht endgültig festlegen – Zorc schon!

News | Am heutigen Samstagabend findet das Revierderby zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04 statt. Roman Bürki steht wieder im Tor des BVB.

Alphonso Davies: Bayern-Trainer Flick rechnet mit wochenlanger Pause

News | Beim Spiel des FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt (5:0) verletzte sich Alphonso Davies sehr früh, als er unglücklich umknickte. Nach dem...

90PLUS On Air - Der Podcast

Nach Derbyniederlage | Conte unter Zugzwang?

Am 4. Spieltag der höchsten italienischen Spielklasse kam es zum brisanten "Derby della Madonnina" zwischen Inter und dem AC. Für Milan ging...

Serie A | Ist Atalanta reif für den Titel?

Die Transferphase ist nun endgültig vorüber, sodass alle Teams adäquat beurteilt werden können. Laut vielen Experten scheint dieses Jahr die Stunde von...

CSN | Scudetto in Gefahr: Rennt Pirlo die Zeit davon?

On Air | Die Serie A ging am Wochenende in die zweite Runde und sorgte direkt mit zwei Krachern für eine Menge...
600FollowerFolgen
12,344FollowerFolgen