Dienstag, Dezember 1, 2020

Manchester United vs. Arsenal: Ähnliche Probleme, ähnliche Ausgangslage

Empfehlung der Redaktion

Bundesliga: BVB verschläft, Kruse-Gala und ein Freitagsspiel gegen den Trend

Der 9. Spieltag in der Bundesliga ist vorüber und wieder einmal gab es einige hochspannende Spiele. Schon...

BVB: Welches System passt besser? Teil 2: Viererkette

Borussia Dortmund befindet sich aktuell in einer guten Verfassung und kann im Gegensatz zur Rückrunde der vergangenen...

BVB: Welches System passt besser? Teil 1: Dreierkette

„Was ist das sinnvollste System für Borussia Dortmund? Vierer- oder Dreierkette?“, eine Frage, welche nahezu wöchentlich seitens...
Chris McCarthy
Chris McCarthy
Chefredakteur

Vorschau | Im Topspiel des siebten Spieltags der Premier League treffen mit Manchester United und dem FC Arsenal zwei Teams aufeinander, die derzeit ähnliche Probleme haben.

Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 17.30 Uhr, Live bei Sky.

  • Arsenal nach sechs Spielen mit neun Punkten
  • Manchester United mit nur sieben Zählern
  • Beide Teams haben Probleme in der Offensive

Manchester United

Nach nur vier Spieltagen der Saison 2020/2021 war Trainer Ole Gunnar Solskjaer (47) zum wiederholten Male angezählt. Seine Mannschaft, die in knapp zwei Jahren nur selten eine klare Spielidee verfolgte, implodierte regelrecht gegen Tottenham Hotspur und verlor mit 1:6. Doch Manchester United rappelt sich wieder auf: 4:1 gegen Newcastle und ein eindrucksvolles 2:1 bei bei Paris Saint-Germain in der Champions League.

Probleme haben die Red Devils noch immer. Das zeigten sie beim 0:0 in der Vorwoche zu Hause gegen den FC Chelsea. Ballbesitz führt zu selten zu ausgespielten Torchancen, Tore resultieren zumeist aus Kontersituationen oder aus Momenten der individuellen Klasse. Platz 15 und nur sieben Zähler nach fünf Spielen sind für den Top-Four-Anwärter eine enttäuschende Bilanz.

Um den Anschluss zu halten versucht Solskjaer, das große Problem zu umschiffen und sich auf die etablierten Stärken zu verlassen. Beim überraschenden 5:0 gegen ein erschreckend schwaches RB Leipzig ging der Plan am Mittwoch in der Königsklasse auf. ManUtd störte den Gegner früh, erzwang somit Ballverluste und bestrafte diese eiskalt. Nutznießer war drei Mal Marcus Rashford (23). Es war der erste Hattrick für den Engländer, der aufgrund seines politischen Engagements dieser Tage sowohl auf als auch abseits des Platzes für positive Schlagzeilen sorgt.

Rashford dürfte ebenso wie Spielgestalter Bruno Fernandes (26) und die Viererkette gesetzt sein. Anthony Martial (Sperre) steht weiterhin nicht zur Verfügung. Nemanja Matic und Donny van de Beek droht nach Startplätzen unter der Woche wieder die Bank.

(Photo by Michael Regan/Getty Images)

Arsenal

Seit Mikel Arteta (38) im Dezember das Traineramt des FC Arsenal übernahm, hat sich einiges verändert. Der Spanier hat der Mannschaft neues Leben eingehaucht, sie zu einer Einheit geformt und verfolgt eine klare Spielphilosophie. Dazu gehört Intensität, Pressing, Ordnung und Struktur. Die Entwicklung ist zu erkennen, was noch fehlt, sind Konstanz und vor allem: Kreativität im Offensivspiel. Neun Punkte nach sechs Spielen und lediglich acht Tore sind die Folge.

Ähnlich wie der heutige Gegner, wollen die Gunners in die drei Punkte entfernte Top-Four. Ähnlich wie beim heutigen Gegner, muss sich dafür das Offensivspiel verbessern. Das beste Beispiel lieferte das enttäuschende 0:1 gegen Leicester City in der Vorwoche. Mit Neuzugang Thomas Partey (27) im Mittelfeld lieferte Arsenal die mit dominanteste Halbzeit der Arteta-Ära. Aussichtsreiche Gelegenheiten im letzten Drittel blieben allerdings ungenutzt. Nach der Auswechslung des spielstarken Innenverteidigers David Luiz (33) verloren die Gunners komplett den Faden. Thomas wurde kaum noch eingebunden, die Offensive hing in der Luft und die Londoner wurden ausgekontert. Ein ideales Bindeglied im Angriffsspiel wäre auf dem Papier natürlich der aussortierte Mesut Özil (32), doch der Ex-Nationalspieler erfüllt die Anforderungen des Trainers nicht und wurde nicht für die Premier League gemeldet.

Während Arteta zweifelsohne weiter an der Offensive feilen muss, könnte er gegen Manchester United einen Kompromiss wählen. Aufgrund der vergleichbaren Probleme der Red Devils, dürfte Arsenal, wie beim Gewinn des FA Cups im Vorjahr, den passiveren Part übernehmen und den Hausherren Großteile des Spiels überlassen.

Die Innenverteidiger David Luiz, Rob Holding, Pablo Mari fallen weiterhin haus. Das Abwehrzentrum dürften daher der fehleranfällige Shkodran Mustafi und der starke Neuzugang Gabriel bilden. Nicolas Pépé macht sich nach einem Tor und einer Vorlage beim 3:0 über Dundalk in der Europa League Hoffnungen auf die Startelf. Pierre-Emerick Aubameyang (31), zuletzt auf dem Flügel regelrecht verschwendet, könnte endlich im Zentrum agieren.

Prognose

Beide Mannschaften haben ähnliche Probleme, Manchester United steht als Gastgeber allerdings eher unter Zugzwang. Das könnte Arsenal entgegen kommen. Es dürfte ein intensives und enges Spiel werden, mit formbedingten Vorteilen für die Red Devils.

Mögliche Aufstellungen:

Manchester United: De Gea – Wan-Bissaka, Lindelof, Maguire, Shaw – Fred, McTominay, Pogba – Fernandes – Greenwood, Rashford

Arsenal: Leno – Bellerin, Mustafi, Gabriel, Tierney – Xhaka, Thomas, Saka – Willian, Aubameyang, Pépé (Ceballos)

Weitere Vorschauen zum aktuellen Spieltag

(Photo by Dan Mullan/Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Jürgen Klopp über aktuelle Belastung: “Geht alles auf Kosten der Spieler”

News | Der FC Liverpool ist derzeit enorm von Verletzungssorgen geplagt. Die Reds haben zahlreiche Ausfälle zu verkraften. Für Trainer Jürgen Klopp ist...

Houssem Aouar stellt klar: Bin nicht unzufrieden in Lyon!

News | Olympique Lyon hat den jungen Mittelfeldspieler Houssem Aouar am Wochenende nicht für den Kader nominiert, nachdem er sich zuletzt weigerte, am...

Sportdirektor von Vasco da Gama bestätigt Einigung mit Mario Balotelli

News | In der vergangenen Saison spielte der italienische Angreifer Mario Balotelli in Italien für Brescia Calcio. Seit dem Sommer ist der Stürmer...

Bittere Nachricht: FC Liverpool muss wohl bis 2021 auf Thiago verzichten

News | Die Personalsituation beim FC Liverpool ist derzeit angespannt. Trainer Jürgen Klopp muss auf zahlreiche Spieler verzichten, darunter auch auf Mittelfeldspieler Thiago...

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | Mkhitaryan und die Roma auf Titelkurs?

Das Titelrennen in der höchsten italienischen Spielklasse ging am Wochenende in die achte Runde und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem...

Inter weiter sieglos | Hat Conte sein Feuer verloren?

Ein weiterer Spieltag in der Serie A ging am Sonntag zu Ende und sorgte wieder einmal für einige Überraschungen. Vor allem Tabellenführer...

Juventus | Hilft CR7 der alten Dame wieder auf die Beine?

Am Montag ging der sechste Spieltag in der höchsten italienischen Spielklasse zu Ende und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem Inter...
600FollowerFolgen
12,336FollowerFolgen