Dienstag, September 22, 2020

SSC Neapel vs. Milan: Kampf um die Europa League

Empfehlung der Redaktion

Dejan Kulusevskis Debüt bei Juventus: Der Beginn von etwas Großem?

Am gestrigen Sonntagabend feierte Andrea Pirlo sein Debüt auf der Trainerbank vn Juventus Turin. Mit 3:0 gewann...

Gareth Bale und Tottenham: Mehr als eine Herzenssache?

Spotlight | Sieben Jahre nachdem Gareth Bale Tottenham für Real Madrid verließ, steht nun die Wiedervereinigung bevor. Es ist...

FC Bayern | Der Thiago-Abgang und die Folgen: Es wird dünn im Kader

Thiago Alcantara verlässt den FC Bayern München nach sieben erfolgreichen Jahren. Der Spanier sucht eine neue Herausforderung...

Vorschau | In der Serie A geht es Schlag auf Schlag! Nun spielt die SSC Neapel zuhause gegen Milan – und für beide geht es um die Europa League!

Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 21:45 Uhr, Live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

  • Beide Teams kämpfen um die Europa League
  • Positive Tendenzen sowohl bei Napoli als auch bei Milan
  • Wie viel Rückenwind hat Milan nach dem Juventus-Sieg?

Neapel will in die Europa League

Insbesondere nach dem Trainerwechsel von Carlo Ancelotti (61) zu Gennaro Gattuso (42) macht die SSC Neapel einen guten Eindruck in dieser Saison. Noch stimmt nicht alles, aber die Entwicklung ist positiv. Nach dem Re-Start wurde nicht nur die Coppa Italia gewonnen, auch in der Liga geht es für die Partenopei Schritt für Schritt weiter nach oben.

Der Kampf um die Europa League ist in vollem Gange und die SSC Neapel hat gute Chancen, am Ende mindestens Platz fünf in der Serie A zu erreichen. Derzeit steht die Gattuso-Elf auf dem sechsten Platz, ist punktgleich mit der Roma. Milan, der heutige Gegner, hat nur zwei Punkte Rückstand. Soviel zur Tabellensituation.

(Photo by Paolo Rattini/Getty Images)

Das letzte Spiel der Partenopei fand am Mittwoch stand, bei Abstiegskandidat Genoa wurde knapp mit 2:1 gewonnen. Dabei ließ Gennaro Gattuso den ein oder anderen Spieler draußen und sparte ich Kräfte für dieses wichtige direkte Duell.

Gattuso legt fast schon logischerweise gemäß seinem Naturell aus aktiven Zeiten viel Wert auf eine gewisse Kompaktheit im Spiel. Das 4-3-3-System unter Gattuso ist sehr gut ausbalanciert, bietet vor allem in der Mittelfeldbesetzung verschiedenste Variationsmöglichkeiten.

Auch gegen Milan dürfte weiterhin auf wenigen Positionen rotiert werden. Piotr Zielinski und Giovani di Lorenzo (beide 26) könnten von Beginn an auflaufen. Trainer Gattuso hat die Qual der Wahl, Verletzungssorgen haben die Partenopei nicht zu beklagen.

Milan kommt mit Rückenwind

Der Kampf um die Plätze fünf und sechs in der Serie A ist hart. Milan hat allerdings einen Vorteil: Enormen Rückenwind. Unter der Woche spielte Milan nämlich zuhause gegen Juventus, lag mit 0:2 hinten. Doch dann ging ein Ruck durch die Mannschaft. Milan arbeitete sich in das Spiel zurück, plötzlich funktionierte fast alles. Mit 4:2 gewannen die Rossoneri. Das war wichtig für das eigene Selbstvertrauen – und natürlich für die Tabelle.

Es ist aber nicht nur das Juventus-Spiel, das bei Milan für Begeisterung sorgt. Die Form ist nach dem Re-Start ohnehin sehr gut. Fünf Spiele, 13 Punkte: So lautet die Bilanz. Neben Juventus wurde zudem Lazio bezwungen. Lediglich gegen SPAL reichte es nur zu einem 2:2.

Das kann natürlich schon ein Fingerzeig für die kommende Saison sein. Milan hat große Ziele, will Ralf Rangnick (62) als Trainer und Technischer Direktor installieren und Geld ausgeben. Für Corona-Verhältnisse sogar viel Geld, 75 Millionen Euro dürfen im Sommer wohl für Transfers ausgegeben werden. Sollte zusätzlich noch die Europa League erreicht werden, besteht noch mehr Spielraum, den Kader zu verbessern.

Stefano Pioli (54), derzeit noch Trainer von Milan, muss auf Musacchio (29), Duarte (23) und Castillejo (25) verzichten. Ansonsten steht der gesamte Kader zur Verfügung, nach dem Juventus-Sieg könnte es die ein oder andere Änderung geben. 

Prognose

Beide Mannschaften sind im Aufwind und haben ein Ziel vor Augen. In einem spannenden Spiel werden Nuancen entscheiden, ein Remis oder ein später Sieg einer Mannschaft ist durchaus wahrscheinlich.

Mögliche Aufstellungen:

SSC Neapel: Meret – di Lorenzo, Manolas, Koulibaly, Hysaj – Allan, Fabian Ruiz, Zielinski – Mertens, Insigne, Milik

AC Mailand: Donnarumma – Calabria, Romagnoli, Kjaer, Hernandez – Bennacer, Kessie, Paqueta, Calhanoglu, Rebic – Rafael Leao

Weitere Vorschauen zum aktuellen Spieltag

(Photo by Marco Luzzani/Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Chelsea | Mendy beim Medizincheck

News | Schon länger wurden konkrete Berichte über den bevorstehenden Wechsel des Keepers Edouard Mendy von Rennes zu Chelsea geschrieben. Nun bestätigte...

Barca | Willian Jose statt Depay oder Lautaro Martinez?

News | Es ist kein Geheimnis, dass Barca einen Umbruch in diesem Sommer anstrebt und dringend nötig hat. Auch auf der Stürmerposition...

PSG hofft auf Tottenhams Dele Alli

News | Dele Allis Stand bei den Tottenham Hotspurs ist enorm gesunken, ein Wechsel des Engländers wird schon seit längerem nicht mehr...

Weiterer Streit um den UEFA Supercup

News | Die Austragung des UEFA Supercups sorgt weiter für Schlagzeilen und Streitigkeiten. Das Spiel zwischen dem FC Bayern und dem FC...

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | So kann die Roma den Ausfall von Zaniolo auffangen

Nicolo Zaniolo gehört zweifellos zu den aufregendsten Talenten in Italiens höchster Spielklasse. Doch leider erlitt der 21-jährige Italiener von der Roma in...

Tonali, Suarez, Vidal – der Mercato läuft warm!

In der Serie A dreht sich in der Sommerpause das Transferrad und sorgt für das ein oder andere spektakuläre Gerücht: Wir schauen...

Mert Müldür | Sassuolos Rohdiamant auf der Überholspur

On Air | Nach der langen Ligapause überzeugte neben den Protagonisten der Serie A ein kleiner Verein aus der Emilia-Romagna namens US...
600FollowerFolgen
12,139FollowerFolgen