Dienstag, November 24, 2020

Borussia Dortmund | Mahmoud Dahoud: Mit Ruhe zum Erfolg

Empfehlung der Redaktion

Bundesliga-Teams vor dem vierten Europapokalspieltag: Erste (Vor-)Entscheidungen in Sicht!

In dieser Woche findet der vierte Gruppenspieltag in der UEFA Champions League und Europa League statt. Gleich...

Immer das Gleiche zwischen Tottenham & ManCity, Liverpool auf dem Zahnfleisch zum Rekord

7 Awards - Premier League | Manchester City erlebte am neunten Spieltag gegen Tottenham ein Déjà-vu. Liverpool...

Bundesliga | Golden Boy Haaland, Verzweiflung auf Schalke und Spektakel in Hoffenheim

Der achte Spieltag in der Bundesliga ist vorüber und nach der Länderspielpause war gleich einiges geboten! Das...
Damian Ozako
Damian Ozako
Redakteur

Borussia Dortmund spielt bislang eine erfolgreiche Saison und präsentiert sich äußerst stabil. Einer der Gewinner der Favre-Elf ist Mahmoud Dahoud. 

BVB: Dahoud spielt sich in den Vordergrund

Es läuft die 32. Spielminute bei Dortmunds Gastspiel in Brügge. Nach einem effizienten Start liegt der BVB bereits mit 2:0 vorne und versucht sich daran, das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Thorgan Hazard lässt sich von der Strafraumkante ein wenig zurück ins Mittelfeld fallen, Thomas Meunier startet in die entstandene Lücke und wird von Mahmoud Dahoud mustergültig mit einem wunderschönen Pass bedient, sodass dieser auf Torjäger Erling Haaland ablegen kann, der nur noch einschieben muss. Das Spiel ist entschieden, der BVB konnte sich in den Schongang begeben und den Fokus allmählich auf das Topspiel am Samstag gegen den FC Bayern richten. 

(Photo by Dean Mouhtaropoulos/Getty Images)

Sollte Dahoud am Samstagabend in der Startelf stehen, wäre dies alles andere als überraschend. Der 24-Jährige spielt eine starke Saison und genießt immer mehr das Vertrauen von Lucien Favre. Als der Mittelfeldspieler 2017 von Borussia Mönchengladbach kam, waren die Erwartungen an ihn hoch. Er sollte Borussia Dortmund neue Impulse schenken, die nach dem Abgang von Ilkay Gündogan verloren gingen. Allerdings erlebte der hochveranlagte Akteur wechselhafte Zeiten im Trikot der Schwarzgelben. Konstanz bekam er in sein Spiel nur selten und unangefochtener Stammspieler war er auch zu keinem Zeitpunkt.

Dabei hat er eigentlich die Anlagen, um vollends zu überzeugen. Dahoud hat eine tolle Übersicht und eine grandiose Technik. Er läuft viel für das Team und zeigt sich in Zweikämpfen verbissen. Das Problem: Dahoud neigt dazu, Aktionen überhastet abzuschließen. So kam es oft zu hanebüchenen Fehlpässen, die für Sicherheitsfanatiker Favre einen Albtraum darstellen. In Zweikämpfen war er oft zu übermotiviert und kassierte unnötige gelbe Karten. Die Folge: Kaum Einsätze für den talentierten Dahoud.

Dortmund: Dahoud schon länger in Topform

Doch seit dem Re-Start der Bundesliga zeigt sich der Neu-Nationalspieler in toller Form. Damals stand er schon gegen Schalke, Wolfsburg und im Spitzenspiel gegen Bayern München in der Startelf und überzeugte auf ganzer Linie. Danach fiel er aufgrund einer Knieverletzung für den Rest der Saison aus. Im Sommer wurde seine Konkurrenz nur noch stärker und mit Jude Bellingham kam ein weiterer Akteur, der im Zentrum zum Einsatz kommt. Ein Abschied Dahouds hätte nicht verwundert. Doch dieser blieb und konnte seine gute Form aus dem Sommer konservieren. Im Oktober ist er dann letztendlich wieder in die erste Elf gerutscht. 

(Photo by ANDREAS GEBERT/POOL/AFP via Getty Images)

Momentan brilliert er mit seiner Dynamik und dreht so effektiv auf, wie kaum ein Mittelfeldspieler im Kader Dortmunds. Dazu kommt seine hervorragende Technik, die es ihm erlaubt, sich auch auf engstem Raum durchzusetzen. Die wichtigste Erkenntnis: Dahoud hat mittlerweile die nötige Ruhe in seinem Spiel, um all die positiven Aspekte, die er stets zeigte, nicht durch krasse Fehler in Vergessenheit geraten zu lassen. Er fungiert nicht nur als Antreiber im Mittelfeld, sondern kann auch als Ruhepol dienen. Schon bei der knappen 0:1-Niederlage gegen den Rekordmeister in der vergangenen Rückrunde hat Dahoud mit einer souveränen Vorstellung überzeugt. Trotz immensen Drucks des Gegners, setzte er stets auf flache und überlegte Lösungen, anstatt den Ball lang und unkontrolliert zu spielen. 

Mittlerweile hat Favre Vertrauen zu Dahoud aufgebaut und gibt ihm regelmäßig Spielzeit. In der Vergangenheit setzte er ihn auch mal gerne nach guten Leistungen wieder auf die Bank. Dies scheint sich nun zu ändern. Am Samstag könnte Dahoud eine der Lösungen im Spiel gegen den FC Bayern sein. Eine Überraschung wäre seine Aufstellung nicht mehr. Sie wäre verdient. 

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Damian Ozako

(Photo by Martin Rose/Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Barcelona | Font hofft auf Verbleib von Messi

News | Victor Font kandidiert im Januar bei der Präsidentschaftswahl des FC Barcelona. Sollte er das Amt übernehmen, will er als eine...

Schalke 04 und Michael Reschke beenden Zusammenarbeit!

News | Die sportliche Krise beim FC Schalke 04 nimmt immer größere Ausmaße an. Die Niederlagenserie will nicht enden, zudem gab es zuletzt Gerüchte...

Hannover | Niederlage in Würzburg, Platz elf – 96 mal wieder in der Krise

News | Hannover 96 zählt eigentlich zu den Aufstiegsfavoriten, hat in den letzten drei Spielen jedoch nur einen Punkt geholt. Vor allem...

Schalke | “Schlicht eine Falschmeldung” – Stambouli verließ Stadion nicht vorzeitig

News | Am Dienstag vermeldete ein Medienbericht, Benjamin Stambouli habe nach seiner Auswechslung gegen Wolfsburg vorzeitig und unerlaubt das Stadion verlassen. Der...

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | Mkhitaryan und die Roma auf Titelkurs?

Das Titelrennen in der höchsten italienischen Spielklasse ging am Wochenende in die achte Runde und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem...

Inter weiter sieglos | Hat Conte sein Feuer verloren?

Ein weiterer Spieltag in der Serie A ging am Sonntag zu Ende und sorgte wieder einmal für einige Überraschungen. Vor allem Tabellenführer...

Juventus | Hilft CR7 der alten Dame wieder auf die Beine?

Am Montag ging der sechste Spieltag in der höchsten italienischen Spielklasse zu Ende und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem Inter...
600FollowerFolgen
12,336FollowerFolgen