Samstag, November 28, 2020

Europareise: Moratas Abseits-Hattrick, Ibra in Topform und historische Klatschen

Empfehlung der Redaktion

Der 1. FC Köln vor dem Spiel gegen den BVB in der Krise: Die Luft wird dünner – nicht nur für Gisdol

Der 1. FC Köln tritt am Samstagnachmittag (15:30 Uhr) bei Borussia Dortmund an. Kaum jemand traut den...

Der FC Bayern und die langen Wochen bis zur Weihnachtspause

Am Mittwochabend gewann der FC Bayern München in der Champions League mit 3:1 gegen RB Salzburg und...

Gracias, Diego

Diego Armando Maradona ist gestern von uns gegangen. Der, für viele, beste Fußballer aller Zeiten starb an...
Damian Ozako
Damian Ozako
Redakteur

Europareise | Der europäische Fußball hatte im vergangenen Monat mal wieder so einige Highlights auf Lager. Bei der Europareise aus dem Oktober stehen vor allem Offensivspieler im Fokus. Mit dabei: Ibrahimovic, Morata und Götze. 

  • Barcelona in der Krise
  • Ibrahimovic und Milan im Aufwind
  • Liverpool im Pech

Morata mit Abseits-Hattrick

Zweiter Spieltag der Champions-League-Gruppenphase und die Fans konnten sich auf die Begegnung Juventus gegen den FC Barcelona freuen. Angedacht war das Duell der beiden Superstars Cristiano Ronaldo und Lionel Messi, aber aufgrund einer Infektion mit dem Coronavirus fiel der Portugiese aus. Die Show stahl dann Neuzugang und Rückkehrer Alvaro Morata. Der Spanier, der regelmäßig hart an der Grenze zum Abseits spielt, erlebte einen denkwürdigen Abend. Rechtsverteidiger Juan Cuadrado setzte den Stürmer dreimal (fast) perfekt in Szene. In der 15., 30. und 55. Spielminute traf der 28-Jährige, aber kein einziges Mal zählte sein Versuch. Die ersten beiden Male pfiff Schiedsrichter Danny Makkelie sofort ab und beim dritten vermeintlichen Tor griff der VAR ein, sodass nicht nur Morata, sondern auch Juve insgesamt ohne Treffer blieb. Am Ende verlor die Alte Dame mit 0:2 gegen Barcelona. 

(Photo by MARCO BERTORELLO/AFP via Getty Images)

FC Barcelona: Krise in Katalonien

Für die Katalanen war der Sieg in Turin das sportlich einzige Highlight des Oktobers. In der Liga konnte die Koeman-Elf gegen Celta Vigo gewinnen und musste danach vier Spiele in Folge auf einen Sieg warten. Darunter gab es auch eine bittere 1:3-Heimpleite im Clasico gegen Real Madrid. Defensiv zeigt sich der FC Barcelona immer wieder anfällig und in der Offensive herrscht teilweise Flaute. Ousmane Dembele und Antoine Griezmann zeigen zwar wieder vereinzelt ihr Können, aber von einer vernünftigen Form sind beide immer noch weit entfernt. Auch Lionel Messi, der seinen Herzensklub im Sommer noch verlassen wollte, befindet sich in einer kleineren Krise: Noch hat der Argentinier kein einziges Tor aus dem Spiel heraus erzielt. Derzeit scheint nichts zu funktionieren. 

Doch eine Nachricht ließ das Herz der meisten Barcelona-Fans aufgehen: Der stark kritisierte Präsident Josep Bartomeu ist zurückgetreten. Vielleicht kann der Klub, dem es finanziell äußerst miserabel geht, nun in eine rosigere Zukunft blicken. 

AC Milan: Mit Ibrahimovic Richtung Spitze

Blickt man auf die italienische Serie A fällt einem vor allem eine Mannschaft auf: Milan. Die Rossoneri haben sich in den vergangenen Monaten unter Stefano Pioli bestens entwickelt und sorgen in der neuen Saison für Furore. Der zwischenzeitlich tief gefallene Traditionsklub ist hervorragend in die Saison gestartet und grüßt von der Tabellenspitze. Das liegt auch an demjenigen, der die Torschützenliste in Italien anführt: Altstar Zlatan Ibrahimovic. Der 39-jährige Schwede knipst derzeit, wie er will und konnte zuletzt auch eine Infektion mit dem Coronavirus erfreulich leicht abschütteln.

Nach seiner Erkrankung wartete nämlich das Derby gegen Inter und Ibra schoss den Erzrivalen mit einem Doppelpack ab (2:1). Auch gegen die AS Roma (3:3) traf Ibrahimovic doppelt. Das Duell gegen den Hauptstadtklub bleibt bis heute die einzige Partie, die Milan national nicht gewinnen konnte. Sollte ausgerechnet Ibra die nationale Dominanz der Bianconeri aus Turin durchbrechen, würde er seinen Legendenstatus auf ein neues Niveau heben. Ausgedient hat Zlatan noch lange nicht. 

(Photo by MIGUEL MEDINA/AFP via Getty Images)

Liverpool im Pech: Historische Klatsche und Van-Dijk-Drama

Der FC Liverpool befindet sich auf der Mission Titelverteidigung, musste dabei jedoch einen aberwitzigen Rückschlag hinnehmen. Gegen Aston Villa, das in der vergangenen Saison fast abgestiegen ist, verloren die Reds mit Sage und Schreibe 2:7. Für Liverpool die höchste Niederlage der Klubgeschichte. Für die Klopp-Elf ging wahrlich alles schief, was schiefgehen konnte. Nach einem Patzer von Adrian ging Aston Villa nach nur vier Minuten durch Ollie Watkins in Führung, die er später durch einen zweiten Treffer erhöhte. Nachdem Mo Salah Mitte der ersten Halbzeit zum Anschluss traf, begann der Albtraum der Reds erst. Knappe sechs Minuten später stand es bereits 4:1 und nach der Pause folgten weitere Treffer, teilweise sehr unglücklich abgefälscht. 

Schmerzhafter als diese Niederlage dürfte aber der Ausfall von Abwehrchef Virgil van Dijk sein. Nach einem harten Einsteigen von Everton-Keeper Jordan Pickford verletzte sich der Niederländer schwer am Knie. Die Reds haben bis heute nicht die genaue Art der Verletzung genannt. Sicher ist nur, dass Van Dijk monatelang ausfallen wird. Die Titelverteidigung ist dadurch erheblich schwieriger geworden. 

Götzes Traumeinstand und Ajax nimmt Venlo auseinander 

Mario Götze hat sich nach monatelanger Ungewissheit einem neuen Klub angeschlossen und es war überraschenderweise die PSV Eindhoven. Unter Ex-Leverkusen-Trainer Roger Schmidt will der Weltmeister von 2014 wieder endgültig in die Spur zurückfinden. Die ersten Spiele waren dabei schon einmal vielversprechend. In der Eredivisie traf er bei seinem Debüt nach nur neun Minuten und auch in der Europa League konnte der Ex-Dortmunder bei seinem ersten Auftritt knipsen. Ein vielversprechender Start der Zusammenarbeit!

Die größten Schlagzeilen der niederländischen Liga produzierte jedoch nicht Götze, sondern die Partie Venlo gegen Ajax. Das Heimteam war komplett überfordert mit den Gästen aus Amsterdam und lag zur Halbzeit bereits mit 0:4 hinten. In der zweiten Hälfte nahm das Spiel nach einem Platzverweis Venlos historische Ausmaße an: Die Elf von Erik ten Hag spielte sich in einen Rausch und zeigte sich von ihrer erbarmungslosen Seite. Das Ergebnis: 13:0 für Ajax. Der 19-jährige Lassina Traore war der Matchwinner mit fünf Toren und drei Vorlagen. Ein Tag, den er nicht mehr vergessen dürfte. Venlo wohl auch nicht, schließlich war es die höchste Niederlage in der Geschichte der Eredivisie. Die Fans des kleinen Klubs, der sich hinter der deutschen Grenze befindet, haben vor der darauffolgenden Pokalpartie gegen den FC Den Bosch der Mannschaft ihre Unterstützung zugesagt und sie angefeuert. Venlo gewann mit 4:2. 

Weitere News und Storys rund um den internationalen Fußball

Damian Ozako

(Photo by MIGUEL MEDINA/AFP via Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Weghorst entscheidet Acht-Tore-Spektakel in Wolfsburg

News: Den 9. Spieltag der Fußball Bundesliga eröffneten der VfL Wolfsburg und der SV Werder. Beide Mannschaften sorgten für eine spannende und...

Arsenal: Ljungberg über Özil: “Seine Reaktion gefiel mir nicht”

News: Freddie Ljungberg übernahm in der letzten Saison als Interimscoach den Arsenal FC und gab den Staffelstab anschließend weiter an Mikel Arteta....

Olympique Marseille: AC Milan bringt sich in Position für Thauvin

News: Der Vertrag von Florian Thauvin läuft am Saisonende aus. Der Franzose ist der wertvollste Spieler im Kader von Olympique Marseille, seine...

Schalke 04: Emotionales Video – “Kämpft, malocht und ackert auf dem Platz”

News: Keine Frage, der FC Schalke steckt in einer komplizierten und bitteren Situation. Sportlich, gesellschaftlich wie auch finanziell gibt der Klub kein...

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | Mkhitaryan und die Roma auf Titelkurs?

Das Titelrennen in der höchsten italienischen Spielklasse ging am Wochenende in die achte Runde und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem...

Inter weiter sieglos | Hat Conte sein Feuer verloren?

Ein weiterer Spieltag in der Serie A ging am Sonntag zu Ende und sorgte wieder einmal für einige Überraschungen. Vor allem Tabellenführer...

Juventus | Hilft CR7 der alten Dame wieder auf die Beine?

Am Montag ging der sechste Spieltag in der höchsten italienischen Spielklasse zu Ende und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem Inter...
600FollowerFolgen
12,335FollowerFolgen