Donnerstag, Januar 23, 2020
No menu items!

St. Etienne erwartet Ligaprimus PSG

Empfehlung der Redaktion

Mit Shaqiri, Alcacer und Slimani: Wintertransfertalk 4.0!

On Air | Der Transfermarkt ist noch bis Ende Januar geöffnet, das bedeutet auch, dass es weiterhin Zeit...

Bundesliga | Petersen-Rekord, Håland-Debüt und SGE-Befreiung

Die Bundesliga ist zurück aus der Winterpause! Und am 18. Spieltag gab es einige interessante Partien. Schalke...

Premier League: Van Dijk kann’s vorne wie hinten & ManCitys Fluch…

7 Awards - Premier League | Der Vorsprung des FC Liverpool wächst und wächst. Wer dafür maßgeblich...

Vorschau | Zum Abschluss des 18. Spieltags empfängt St. Etienne den Spitzenreiter aus Paris. Während die Gastgeber dabei ihre Heimbilanz aufpolieren wollen, geht es für die Gäste aus der französischen Hauptstadt um den Ausbau der Tabellenführung.

Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 21:00 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

AS St. Etienne

St. Etienne galt in der vergangenen Saison als einer der positiven Überraschungen der Saison. Lange Zeit kämpfte man zurecht um einen Platz zur Champions League Qualifikation und landete schließlich auf dem vierten Platz, mit dem man sich für die Europa League qualifizierte. In der bisherigen Saison läuft es insgesamt noch nicht ganz so rund, derzeit belegt St. Etienne den achten Platz in der Tabelle, hat 25 Punkte auf dem Konto und ein Torverhältnis von 21:23. Das Abenteuer Europa endete auch bereits nach der Gruppenphase, ohne einen einzigen Sieg musste man sich aus dem internationalen Wettbewerb verabschieden. Vier Remis und zwei Niederlagen waren insgesamt deutlich zu wenig.

Der Fokus kann nun also umso mehr auf die nationalen Wettbewerbe gerichtet werden, allen voran natürlich auf die Ligue 1. Hier zeigte man zuletzt durchwachsende Leistungen, Niederlage und Punktgewinne wechselten sich regelmäßig ab, von Konstanz konnte jüngst nicht geredet werden. Auch im eigenen Stadion läuft es noch nicht so wie erhofft. In der Heimtabelle belegt St. Etienne mit 13 Punkten derzeit lediglich den 14. Platz. Zwar ging erst ein Heimspiel verloren, doch mit vier Remis trennt man sich deutlich zu oft Unentschieden.

Trainer Claude Puel kann heute nicht auf den Langzeitverletzten Kevin Monnet-Paquet zurückgreifen, hat ansonsten aber keine Verletzungssorgen zu beklagen.

PSG

Auch in dieser Saison ist Paris St. Germain wieder einmal das Maß aller Dinge. Obwohl man nicht so souverän wie in der Vorsaison agiert, führt man die Ligue 1 abermals an. Aktuell steht man mit 39 Punkten und einem Torverhältnis von 35:9 am Platz an der Sonne und kann die Tabellenführung weiter ausbauen.

Seit der überraschenden Niederlage am 12. Spieltag in Dijon zeigte sich PSG wesentlich verbessert und hat sechs der sieben Pflichtspiele gewinnen können. Einzig gegen Real Madrid spielte man Unentschieden, aufgrund des Spielverlaufs und dem zwischenzeitlichen 2:0 Rückstand kann aber auch dieses Ergebnis durchaus als Erfolg gewertet werden. Die Mannschaft um Superstar Neymar geht dementsprechend mit breiter Brust in die heutige Partie.

Und auf fremden Grün ist die Truppe von Thomas Tuchel auch durchaus zu knacken. Zwar führt man die Auswärtstabelle mit 18 Punkten an, doch die Leistungen der Pariser sind insgesamt deutlich unsouveräner und fahriger als im heimischen Prinzenpark. Dies zeigt auch das Torverhältnis, in der Fremde kassierte man bereits sieben Gegentore, zu Hause sind es lediglich zwei Treffer, die man hinnehmen musste. Kommen da heute weitere Gegentreffer hinzu?

Thomas Tuchel muss heute einzig auf Presnel Kimpembe und Ander Herrera verzichten, kann ansonsten aus dem Vollen schöpfen.

Prognose

Die Ausgangslage dürfte auf dem Papier eine klare Angelegenheit, gerade aufgrund der vergangenen Spiele dürfte PSG hier mit breiter Brust ins Spiel gehen. Doch es schleichen sich in dieser Saison immer wieder mal kleinere Fehler bei den Parisern ein, daher ist das Spiel aus Sicht von St. Etienne keinesfalls abzuschenken. Gelingt dann – mit etwas Glück – auch die Überraschung?

Mögliche Aufstellungen

AS St. Etienne: Ruffier – Debuchy, Perrin, Fofana, Silva – M’Vila, Aholou, Youssouf, – Nordin, Beric, Bouanga

PSG: Navas – Meunier, Silva, Marquinhos, Bernat – Paredes, Sarabia, Gueye – Di Maria, Mbappé, Neymar

(Photo by MARTIN BUREAU / AFP)

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

RB Leipzig interessiert sich für Andreas Christensen!

News | RB Leipzig rüstet in der Wintertransferperiode noch einmal auf. Dani Olmo wird von Dinamo Zagreb kommen, auch Valentino Lazaro ist ein...

Bruno Guimaraes: Lyon erhält Konkurrenz durch Atletico

News | Weil es Lucas Tousart spätestens im Sommer zu Hertha BSC ziehe wird, buhlt Olympique Lyon intensiv um Bruno Guimaraes vom Club...

Sociedad | Mariano Diaz als Willian Jose Ersatz?

News | In den kommenden Stunden soll der Transfer von Willian Jose zu den Tottenham Hotspurs über die Bühne gehen. Offenbar hat...

Aston Villa | Schlechte Karten bei Slimani!

News | Aston Villa sucht nach der Verletzung von Wesley nach einem weiteren Stürmer. Das Leih-Angebot für Islam Slimani wurde abgewiesen!

Folgt 90PLUS!

500FollowerFolgen
11,700FollowerFolgen

90PLUS On Air - Der Podcast

Im Fokus

Werder Bremen im Abstiegskampf – eng vertraut und doch ganz weit weg

Als Tabellenvorletzter startet der SV Werder Bremen auf einem direkten Abstiegsplatz in die Bundesliga-Rückrunde. Das Gefühl des Abstiegskampfes unter Florian Kohfeldt ist...

Bundesliga-Rückrundenstart: Meister, Absteiger & Überraschungen

Die Bundesliga startet in die Rückrunde! Grund genug für unsere Redakteure Julius Eid und Piet Bosse gemeinsam mit David Kappel, Redakteur bei...

Paderborn: Vom Abgrund in die Bundesliga – und wieder in Liga 2?

Die Reise des SC Paderborn in den letzten Jahren ist schon eine ganz außergewöhnliche. Nach dem sensationellen ersten Aufstieg in die Fußball-Bundesliga,...

Trainerwechsel in Barcelona: Wird jetzt wirklich alles besser?

Nachspielzeit | Am späten Montagabend gab der FC Barcelona die sofortige Trennung von Trainer Ernesto Valverde bekannt und verkündete noch im selben...

Mehr