U21-EM | DFB-Auswahl gegen Dänemark gefordert: Vorschau auf das Viertelfinale

Vorschau

News | Der zweite Teil der U21-EM beginnt! Die DFB-Elf trifft auf Dänemark, doch auch die anderen Spiele haben es durchaus in sich. 

  • DFB-Auswahl will gegen Dänemark das Halbfinale erreichen
  • Setzt sich Favorit Frankreich gegen die Niederlande durch?
  • U21-EM: Vier Spiele, alle am Montag

Spanien vs. Kroatien (18:00 Uhr, Ran.de)

Die spanische U21-Auswahl gewann ihre Gruppe B mit sieben Punkten und distanzierte dabei unter anderem Italien. Spanien verfügt über einige sehr gute Spieler und eine klare Struktur. Die Iberer sind durchaus in der Lage, bei diesem Turnier bis in das Finale vorzustoßen. Dabei hat Spanien in diesem Turnier nicht den besten Kader, andere Nationen sind voraus. Doch die technische Ausbildung auf der iberischen Halbinsel ist derart hoch, dass auch die weniger bekannten Spieler über große Qualität verfügen. Das soll sich gegen Kroatien zeigen.

Die Kroaten sind mit nur drei Punkten in die K.O.-Runde eingezogen. Punktgleich mit der Schweiz und England überstanden sie die Gruppe D hinter Portugal. Nun soll der Coup gelingen und Spanien ausgeschaltet werden. Dabei kann die Mannschaft im Gegensatz zur Gruppenphase auf Josko Gvardiol (19), der im Sommer nach Leipzig wechselt, zurückgreifen. Ein weiterer sehr wichtiger Spieler ist Lovro Majer (23), der ebenfalls in Zagreb spielt. Er soll im Mittelfeld die Fäden ziehen und die spanische Defensive beschäftigen.

Mögliche Aufstellungen:

Spanien: Fernandez – Gil, Guillamon, Mingueza, Miranda – Zubimendi, Villar, Yeremi, Brahim, Cucurella – Puado 

Kroatien: Adrian Semper – Vuskovic, Sutalo, Gvardiol, Bradaric – Moro, Babec, Majer, Kulenovic, Ivanusec – Musa

Niederlande vs. Frankreich (18:00 Uhr, Pro7 Maxx)

Wie so häufig verfügt die Niederlande auch bei der U21-EM in diesem Jahr über einen sehr guten Kader. Die Oranje wurde in ihrer Gruppe Erster, hatte genau wie die DFB-Elf fünf Punkte auf dem Konto. Nicht alles funktionierte, aber die Basis ist vorhanden, um dem Favoriten aus Frankreich einen großen Kampf zu liefern. Und auch die individuelle Klasse ist hoch. Das gilt insbesondere für die Offensive um Myron Boadu (20), Calvin Stengs (22) und Justin Kluivert (22). Diese Spieler können vor allem dann wenn sie Platz bekommen jedem Gegner weh tun. Und das ist der Plan von Trainer Erwin van de Looi (49).

Der Gegner der Niederlande heißt Frankreich. Die Mannschaft von Sylvain Ripoll (49) ist individuell wohl das stärkste Team im gesamten Turnier. Dayot Upamecano und Ibrahima Konate (beide 22, beide noch RB Leipzig) bilden die Innenverteidigung. Beeindruckender wird es noch, wenn man feststellt, dass Benoit Badiashile (20) und Axel Disasi (23) die Innenverteidigung komplettieren. Und dennoch verlor Frankreich eines der Gruppenspiele und wirkte nicht über die gesamte Zeit der Gruppenphase wie der große Favorit. Das kann sich nun aber ändern, der Kader wurde noch einmal angepasst. Die Favoritenrolle kann die Ripoll-Elf jedenfalls nicht von der Hand weisen.

Mögliche Aufstellungen:

Niederlande: Bijlow – Rensch, Schuurs, Botman, Bakker – Harroui, Ekkelenkamp, de Wit – Stengs, Kluivert, Boadu

FrankreichMeslier – Dagba, Upamecano, Konate, Maouassa – Caqueret, Camavinga (Tchouameni), Aouar – Ikoné, Diaby, Edouard

U21-EM

Photo by Imago

Deutschland vs. Dänemark (21:00 Uhr, Pro7)

Es war keine überragende Gruppenphase, die die deutsche U21-Auswahl absolvierte, aber das Ziel wurde erreicht. Deutschland steht in der K.O.-Runde und trifft nun auf Dänemark. In diesem Spiel hofft die Mannschaft von Stefan Kuntz (58) auf eine gute Tagesform, denn diese wird nötig sein, um die starken Dänen zu bezwingen. Die Auswahl des Personals ist vor diesem Duell für Kuntz alles andere als einfach, denn Ismail Jakobs (21) spielte für den 1. FC Köln noch am Samstag Relegation, am gleichen Tag absolvierte Vitali Janelt (23) für Brentford das entscheidende Duell in den Playoffs um den Einzug in die Premier League. Allerdings konnte der Kader im Vergleich zur Gruppenphase angepasst werden, so ist unter anderem Leverkusen-Star Florian Wirtz (18) mit dabei. Seine individuelle Klasse wird Deutschland helfen.

Gegner Dänemark geht aber möglicherweise sogar als leichter Favorit in das Spiel. Die Dänen haben die Gruppenphase sehr souverän hinter sich gebracht und sogar den großen Favoriten Frankreich mit 1:0 bezwungen. Daher ist davon auszugehen, dass Dänemark auch für Deutschland ein extrem harter Brocken wird. Die Stars der Mannschaft sind generell eher im offensiven Bereich zu finden, hier gibt es einige schnelle und technisch versierte Spieler. Vor allem Mohamed Daramy (19) vom FC Kopenhagen kann ein Spiel mit einer Aktion auf den Kopf stellen. Die DFB-Auswahl sollte in jedem Fall gewarnt sein.

Mögliche Aufstellungen:

Deutschland: Dahmen – Vagnoman, Schlotterbeck, Pieper, Raum –  Maier, Özcan, Baku, Wirtz, Burkardt – Nmecha

Dänemark: Christensen – Rasmussen, Nelsson, Alves, Poulsen – Andersen, Nartey, Lindström – Bruun Larsen, Dreyer – Daramy

Portugal vs. Italien (21:00 Uhr, Ran.de)

Ein weiteres sehr spannendes Spiel steht am Montagabend zwischen Portugal und Italien auf dem Programm. Die portugiesische Auswahl mit Trainer Rui Jorge (48) hat eine sehr gute Gruppenphase gespielt und alle ihre drei Spiele gewinnen können. Das bedeutet, dass die Portugiesen durchaus auch die Favoritenrolle gegen Italien inne haben. In der Mannschaft befinden sich viele Spieler mit viel Talent und einige technisch sehr gut ausgebildete Akteure. Daher ist davon auszugehen, dass Portugal das Spiel bestimmen wird.

Das sollte der italienischen Auswahl durchaus entgegen kommen. Italien verfügt nicht über eine unglaublich hochklassige Elf, hat sich im Verlauf der Gruppenphase aber in das Turnier gearbeitet. Trainer Paolo Nicolato (54) sollte auch gegen Portugal einen guten Plan haben. Möglich ist, dass die Italiener mit einer Dreierkette beginnen. So hat diese Mannschaft im abschließenden Gruppenspiel gegen Slowenien (4:0) überzeugt. Mit einer relativ defensiven Grundordnung soll Portugal vor Probleme gestellt werden.

Mögliche Aufstellungen:

Portugal: Diogo Costa – Dalot, Leite, Djalo, Tavares – Florentino, Braganca, Fabio Vieira, Vitinha – Tiago Tomas, Rafael Leao

Italien: Carnesecchi – Lovato, Ranieri, Pirola – Zappa, Rovella, Ricci, Sottil, Pobega – Scamacca, Cutrone

 

Photo: HMBxMedia/Imago

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

U21-Auswahl triumphiert bei der EM: Elf „Hyänen“ sollt ihr sein

U21-Auswahl triumphiert bei der EM: Elf „Hyänen“ sollt ihr sein

8. Juni 2021

Spotlight | Am Sonntagabend wurde Deutschland dank eines Treffers von Lukas Nmecha im Finale gegen Portugal zum dritten Mal U21-Europameister. Gerade dieser Sieg zeigt, dass in einem Turnier nicht alles so laufen muss, wie erwartet, aber alles für einen laufen kann, wenn man es erzwingt. Wie Stefan Kuntz die Mannschaft zum Erfolg führte. Von Favoriten […]

Mit sechs DFB-Spielern: UEFA gibt Team der U21-EM bekannt

Mit sechs DFB-Spielern: UEFA gibt Team der U21-EM bekannt

7. Juni 2021

News | Am Sonntagabend hat die U21-Nationalmannschaft des DFB Portugal mit 1:0 bezwungen und sich die Krone bei der U21-EM aufgesetzt. Einen Tag später gab die UEFA das offizielle Team des Turniers bekannt.  U21-EM: Team des Turniers mit sechs DFB-Spielern Es war ein sehr unterhaltsames Juniorenturnier, das erstmals in zwei Phasen stattfand. Die Europameisterschaft der […]

„DFB-Junioren machen Wunder perfekt“ – Pressestimmen zum EM-Triumph der deutschen U21

„DFB-Junioren machen Wunder perfekt“ – Pressestimmen zum EM-Triumph der deutschen U21

7. Juni 2021

News | Deutschland hat sich nach 2009 und 2017 erneut zum U21-Europameister gekrönt, die internationalen Pressestimmen:  „DFB-Junioren machen Wunder perfekt“ Stimmen aus Deutschland kicker: „Nmecha trifft entscheidend: Deutschlands U21 ist Europameister“ – „Gegen Portugal reichte der stark verteidigenden Kuntz-Elf ein Treffer von Torschützenkönig Nmecha zum Sieg“ – „Nach dem Schlusspfiff lagen sich die Akteure dementsprechend […]


'' + self.location.search