Crystal Palace fordert Tottenham im London-Derby heraus

Vorschauen

Vorschau | Crystal Palace empfängt Tottenham Hotspur am zwölften Premier-League-Spieltag zum Duell Süd- gegen Nordlondon. Wird Palace für Tottenham zum Stolperstein?

Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 15.15 Uhr, Live bei Sky.

  • Crystal Palace spielt eine unkonstante Saison
  • Tottenham Hotspur ist seit zehn Ligaspielen ungeschlagen
  • Beide Teams haben formstarke Stürmer

Crystal Palace – Hinten kompakt, vorne wirbelt Zaha

Fünf Siege und fünf Niederlagen und mit 17 Toren und 16 Gegentreffern das ausgeglichenste Torverhältnis der Liga. Klingt langweilig, ist es aber nicht. 4:1, 0:1, 0:2 und 5:1 sind die vergangenen Ergebnisse des Teams von Trainer Roy Hodgson (73). Nach zwei Niederlagen in Folge gewann Palace bei West Bromwich furios mit 5:1. In einem kompakten 4-4-2-System ließ Palace wenig zu und profitierte von einer roten Karte des Gegners sowie davon, dass die beiden Stürmer Christian Benteke (30) und Wilfried Zaha (28) jeweils doppelt trafen.

Benteke erzielte seine ersten beiden Saisontreffer, Zaha traf hingegen schon sieben Mal. Der Stürmer, der oft über die linke Seite kommt, bereitete auch zwei Tore vor. In neun Spielen kommt er auf neun Torbeteiligungen. Über die Hälfte der bisherigen Palace-Treffer hat er erzielt oder vorbereitet. Zaha ist schon seit Jahren ein wichtiger Faktor im Angriff der Südlondoner. Nachdem er lange Zeit auf dem linken Flügel wirbelte, sein hohes Tempo nutzte und viele Treffer auflegte, hilft er dem Team auch in der Sturmspitze, wo er neben Benteke eher den mitspielenden Part einnimmt.

Ansonsten ist die Stärke des Teams, dass die Abwehrarbeit im kompakten 4-4-2-System gut funktioniert und die Mannschaft an guten Tagen wenige Chancen zulässt. Gegen Tottenham wird die defensive Stabilität wichtig sein. Über lange Bälle auf den großen Benteke kann Crystal Palace auch mit dem schnellen und dynamischen Zaha auch vorne gefährlich werden. Hodgson kann dafür auf seine Leistungsträger bauen und muss nicht auf Stammspieler verzichten.

(Photo by Catherine Ivill/Getty Images)

Tottenham Hotspur – Zweiter Derbysieg in Folge?

0:0 beim FC Chelsea, 2:0 gegen Arsenal, jetzt spielt Tottenham bei Crystal Palace. Die London-Wochen für die Spurs gehen weiter. Vor dem Chelsea-Spiel besiegte Tottenham Manchester City, nach drei Duellen mit Top-Teams wartet nun eine Mannschaft aus dem Tabellenmittelfeld. In der aktuellen Form geht das Team von José Mourinho (57) selbstbewusst ins Spiel. Wettbewerbsübergreifend ist Tottenham seit neun Spielen unbesiegt, in den letzten vier Ligapartien kassierte das Team kein Tor. Auch im Angriff läuft es weiterhin: Heung-min Son (28) und Harry Kane (27) waren wettbewerbsübergreifend an 34 von 50 Toren beteiligt.

Auch am vergangenen Wochenende gegen den FC Arsenal war es wieder das Duo, das den Unterschied machte. Son traf nach einem Kane-Pass zur Führung. Der Engländer verwertete wiederum kurz vor der Halbzeitpause eine Son-Vorlage zum 2:0. Tottenham feierte einen Derby-Sieg der Effektivität. Arsenal war spielbestimmend und kreierte mehr Chancen. Tottenham spielte in einer defensiven Grundordnung und konterte die Gunners aus. Die passive Spielweise führte zum Erfolg, heute dürfte Mourinho sein Team aber anders einstellen. Und die Spurs sind variabel. Zwar sind Konter ihre liebste Angriffsweise, Tottenham stellt sich aber nicht gegen jeden Gegner hinten rein.

Auch heute wird das Team zumindest phasenweise das Spiel machen, weil Palace eher defensiv eingestellt ist. Entscheidend wird sein, dass Tottenham wie zuletzt Tempo ins Angriffsspiel bekommt, auch wenn man nicht kontert. Die Spurs sind in guter Form und werden wahrscheinlich zu ihrem Spiel finden, weil sie individuell besser besetzt sind. Auch personell läuft es bei Tottenham: Bis auf den langzeitverletzten Rechtsaußen Erik Lamela (28) stehen Mourinho alle Profis zur Verfügung.

Prognose

Individuelle Qualität und die aktuelle Form sprechen für die Spurs. Bei Crystal Palace gewinnt Tottenham, wenn das Team an die Leistungen der vergangenen Wochen und Monate anknüpft.

Mögliche Aufstellungen:

Crystal Palace: Guaita – Clyne, Kouyaté, Cahill, van Aanholt – Townsend, McArthur, Milivojevic, Eze – Benteke, Zaha

Tottenham Hotspur: Lloris – Aurier, Alderweireld, Dier, Reguilón – Sissoko, Höjbjerg – Bergwijn, Lo Celso, Son – Kane

Weitere Vorschauen zum aktuellen Spieltag

(Photo by GLYN KIRK/POOL/AFP via Getty Images)

Piet Bosse

Fasziniert von diesem einen langen Pass in die Spitze. Hat eine Schwäche für deutschen und französischen Fußball. Seit 2019 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Leicester City – Manchester City: Können die Foxes den Meister ärgern?

Leicester City – Manchester City: Können die Foxes den Meister ärgern?

11. September 2021

Vorschau | Im Topspiel des vierten Spieltags der Premier League trifft am Samstagnachmittag Leicester City auf Manchester City. Beide Mannschaften müssen gewinnen, um nicht früh den eigenen Erwartungen hinterher zu laufen. Anpfiff der Partie ist am Samstag, 16:00 Uhr, live auf Sky Leicester: Wer bildet die Innenverteidigung? Manchester: Sperren verhindern zum dritten Mal in Folge […]

Rangers vs. Celtic: Das Old Firm Derby geht in eine neue Runde!

Rangers vs. Celtic: Das Old Firm Derby geht in eine neue Runde!

29. August 2021

Vorschau | Es ist wieder soweit: Das altehrwürdige Old Firm Derby steht an! Am vierten Spieltag der Scottish Premiership  empfangen die Rangers den alten, immerwährenden Rivalen Celtic. Anpfiff der Partie ist am Sonntag, um 13.00 Uhr. Sport1+ überträgt live. Rangers: Ausfälle wichtiger Figuren vor Old Firm Das letzte Old Firm für Odsonne Edouard? Celtic: Neuzugänge schlagen ein […]

HSV empfängt Dresden – Erfolgreiche Fan-Rückkehr in den Volkspark?

HSV empfängt Dresden – Erfolgreiche Fan-Rückkehr in den Volkspark?

1. August 2021

Vorschau | Zur Fan-Rückkehr in das Hamburger Volksparkstadion empfängt der HSV die Gäste von Dynamo Dresden. Nachdem beide Mannschaften am ersten Spieltag siegreich waren, sind die Erwartungen in den Fanlagern dementsprechend hoch. Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 13:30 Uhr, live bei Sky. Der HSV gewann in Liga 2 bislang jedes Spiel am zweiten Spieltag. […]


'' + self.location.search