Eibar vs. Real Madrid: Die Königlichen am Anfang einer Serie?

Vorschauen

Vorschau | Real Madrid wirkte in den letzten Spielen etwas stabiler und hofft, mit einer Serie wieder eine gute Rolle im Titelkampf zu spielen. Außenseiter Eibar will das verhindern.

Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 21:00 Uhr, Live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

  • Eibar: Das Gegenteil von Spektakel
  • Real Madrid will den nächsten Sieg
  • Zidane-Elf will Patzer im Titelkampf vermeiden

Eibar: Ein unangenehmer Gegner

Auf Platz elf in La Liga, also mittendrin im Mittelfeld, steht derzeit Eibar. Der Gastgeber, der Real Madrid im direkten Duell ärgern will, steht nicht gerade für Spektakel. Im Gegenteil. Mit einem Torverhältnis von 9:10 nach 13 Spielen ist der Schlüssel zum Erfolg sehr schnell ausgemacht. Eine kompakte Ausrichtung, ein laufintensives Spiel und wenige, aber entscheidende Tore sind charakteristisch für Eibar. 

Trainer José Luis Mendilibar (59) ist bereits seit 2015 im Amt und hat diese Mannschaft sukzessive weiterentwickeln können. Zum Konzept gehört es, junge Spieler auszuleihen und ihnen eine Perspektive zu geben, zudem ist Kontinuität auf den Schlüsselpositionen im und um das Team herum ein zentraler Faktor. Mendilibar hat es geschafft, dass niemand gerne in die baskische Kleinstadt reist, um ein Auswärtsspiel im nur etwas mehr als 8000 Zuschauer fassenden Ipurua zu absolvieren.

(Photo by ANDER GILLENEA/AFP via Getty Images)

Die Resultate in dieser Saison stehen für sich. Eibar holte einen Sieg gegen den FC Sevilla, einen Punkt bei Real Sociedad und weiß, wie man gegen individuell bessere Teams agiert. Allerdings läuft es auswärts besser als zuhause, wo man noch auf einen Sieg wartet. Beeindruckend dennoch: Ein einziges Heimtor reichte für vier Remis. Auch Real Madrid wird damit zu kämpfen haben, das Bollwerk zu knacken, das in den letzten vier Spielen nur ein Gegentor zuließ. 

Allerdings muss Eibar auch nach vorne für Entlastung sorgen. Sich 90 Minuten nur auf die Defensive zu verlassen ist gegen diesen Gegner zu riskant. Im 4-4-2, das zumeist Anwendung findet, wird die Mischung im Offensivbereich entscheidend sein. Takashi Inui (32) ist ein erfahrener, technisch versierter Spieler, Bryan Gil (19) ein aufstrebender, dynamischer Dribbler. Mit Kike Garcia (31, drei Tore) steht zudem ein abschlussstarker Stürmer im Kader. Gefahr könnte überdies durch Standardsituationen generiert werden, Esteban Burgos (28), seines Zeichens Innenverteidiger, hat schon drei Treffer auf dem Konto und damit ein Drittel der Ligatore Eibars erzielt. Fehlen wird Jose Angel (31).

Real Madrid: Start einer Serie?

Gegen Atletico Madrid konnte Real Madrid im Stadtderby einen wichtigen Sieg feiern. Auch gegen Athletic gelang unter der Woche ein wichtiger Dreier, auch wenn die Leistung beim 3:1-Erfolg gegen einen lange in Unterzahl spielenden Gegner alles andere als ideal war. Derzeit zählen nur die Resultate und die Königlichen klopfen wieder ganz oben in der Tabelle an. Vor dem Spieltag stand Real auf Platz drei, punktgleich mit Real Sociedad und Atletico. Allerdings ist die Tabelle noch ziemlich durcheinander gemischt, Atletico hat zum Beispiel noch zwei Spiele weniger auf dem Konto als die Elf von Trainer Zinedine Zidane (48). 

Die Sterne vom Himmel spielen wird Real auch in den kommenden Partien nicht. Die hohe Belastung ist spürbar, aber schon zu Saisonbeginn war die Mannschaft nicht besonders leichtfüßig unterwegs. Es zieht sich durch alle Topligen: Die Spitzenteams hangeln sich von Resultat zu Resultat, müssen Spieler schonen. Gegen Athletic wirkte Real auch über weite Strecken nicht vollumfänglich inspiriert, schlug am Ende aber eiskalt zu. Karim Benzema (32) ist derzeit mit der wichtigste Spieler bei den Königlichen, stach auch gegen die Basken aus Bilbao hervor.

Für Real Madrid wird es gegen Eibar wichtig sein, das Spiel zu kontrollieren und dem Gastgeber nicht zu viele Räume im Konterspiel zu offenbaren. Aus sicherem Ballbesitz heraus will Real Lücken suchen und die gegnerische Defensive immer wieder in Bewegung bringen, um sich Torchancen zu erspielen. Ein hoher Sieg oder ein torreiches Spiel ist nicht zu erwarten.

Eden Hazard (29) hat unter der Woche das Training wieder aufgenommen. Ob der Belgier aber schon eine Option für das Spiel bei Eibar ist, darf angezweifelt werden. Martin Ödegaard (22) und Luka Jovic (22) stehen indes definitiv nicht zur Verfügung, ansonsten hat sich die personelle Lage im Vergleich zu den letzten Wochen deutlich entspannt.

Prognose

Eibar wird alles daran setzen, Real Madrid die Räume so eng wie möglich zu machen. Gelingt das und verteidigen die Gastgeber diszipliniert, ist eine Überraschung möglich. Die Königlichen sind individuell aber überlegen und könnten gerade am Anfang eines Zwischenhochs stehen. Ein Auswärtssieg ist deswegen die wahrscheinlichere Option.

Mögliche Aufstellungen:

SD Eibar: Dmitrovic – Pozo, Oliveira, Burgos, Rafa Soares – Edu Exposito, Recio, Inui, Kadzior (Gil) – Muto, Kike Garcia

Real Madrid: Courtois – Carvajal, Ramos, Varane, Mendy – Casemiro, Valverde, Kroos – Vinicius Jr., Asensio (Vazquez), Benzema

Weitere Vorschauen zum aktuellen Spieltag

(Photo by OSCAR DEL POZO/AFP via Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Leicester City – Manchester City: Können die Foxes den Meister ärgern?

Leicester City – Manchester City: Können die Foxes den Meister ärgern?

11. September 2021

Vorschau | Im Topspiel des vierten Spieltags der Premier League trifft am Samstagnachmittag Leicester City auf Manchester City. Beide Mannschaften müssen gewinnen, um nicht früh den eigenen Erwartungen hinterher zu laufen. Anpfiff der Partie ist am Samstag, 16:00 Uhr, live auf Sky Leicester: Wer bildet die Innenverteidigung? Manchester: Sperren verhindern zum dritten Mal in Folge […]

Rangers vs. Celtic: Das Old Firm Derby geht in eine neue Runde!

Rangers vs. Celtic: Das Old Firm Derby geht in eine neue Runde!

29. August 2021

Vorschau | Es ist wieder soweit: Das altehrwürdige Old Firm Derby steht an! Am vierten Spieltag der Scottish Premiership  empfangen die Rangers den alten, immerwährenden Rivalen Celtic. Anpfiff der Partie ist am Sonntag, um 13.00 Uhr. Sport1+ überträgt live. Rangers: Ausfälle wichtiger Figuren vor Old Firm Das letzte Old Firm für Odsonne Edouard? Celtic: Neuzugänge schlagen ein […]

HSV empfängt Dresden – Erfolgreiche Fan-Rückkehr in den Volkspark?

HSV empfängt Dresden – Erfolgreiche Fan-Rückkehr in den Volkspark?

1. August 2021

Vorschau | Zur Fan-Rückkehr in das Hamburger Volksparkstadion empfängt der HSV die Gäste von Dynamo Dresden. Nachdem beide Mannschaften am ersten Spieltag siegreich waren, sind die Erwartungen in den Fanlagern dementsprechend hoch. Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 13:30 Uhr, live bei Sky. Der HSV gewann in Liga 2 bislang jedes Spiel am zweiten Spieltag. […]


'' + self.location.search