Everton will gegen Chelsea den Trend beider Teams stoppen

Vorschauen

Vorschau | Am Samstag zu später Stunde empfängt der Everton FC am zwölften Spieltag der Premier League den Chelsea FC. Während die Gastgeber in den letzten Wochen nach einem furiosen Saisonstart etwas Federn lassen müssen, haben sich die Gäste zu einem echten Titelanwärter entwickelt.

Anpfiff der Partie ist am Samstag, 21:00 Uhr, Live bei Sky.

  • Everton FC: Bekommt man Lucas Digne ersetzt?
  • Chelsea FC: Wer darf im Mittelfeld ran?
  • Edouard Mendy wandelt auf den Spuren von Petr Cech

Everton

Der Saisonstart der Toffees war sehr verheißungsvoll. Mit vier Siegen aus den ersten vier Spielen stand man ganz oben in der Tabelle. Vor allem die Neuzugänge James Rodriguez (29) und Allan (29) schienen die Mannschaft zu beflügeln. Doch seit dem hart erkämpften 2:2 im Merseyside Derby gegen den Liverpool FC (2:2) läuft es nicht mehr für die Mannschaft von Trainer Carlo Ancelotti (62). Aus den letzten sechs Spielen konnte man nur noch vier Punkte generieren.

Dies hat vor allem einen Grund: Die fehlende Tiefe im Kader. Zu nennen sind hier vor allem die Ausfälle dreier Spieler: Im Spiel gegen Liverpool flog Richarlison (23) nach einem völlig überzogenen Einsteigen gegen Thiago (29) vom Feld und wurde für drei Spiele gesperrt. Der Brasilianer war zum Saisonstart in herausragender Form und konnte nicht annähernd gleichwertig ersetzt werden. Alle drei Spiele ohne ihn wurden verloren, Everton erzielte dabei nur zwei Treffer.

(Photo by JOHN SIBLEY/POOL/AFP via Getty Images)

Linksverteidiger Lucas Digne (27) kassierte ein Spiel nach dem Derby gegen Southampton FC (0:2) ebenfalls einen Platzverweis. Nach der ein Spiel andauernden Sperren konnte der Franzose zwei Spiele mitwirken, ehe er sich verletzte und wohl bis in den Februar 2021 hinein ausfallen wird. Und auch sein Gegenpart auf der anderen Seite, Seamus Coleman (32), konnte verletzungsbedingt nur eines der letzten sechs Spiele bestreiten. Zumindest der Ire wird gegen Chelsea wohl wieder am Start sein, doch wie man Digne ersetzen soll, muss sich erst noch zeigen.

Chelsea

Der Chelsea FC hat sich in der noch jungen Saison scheinbar zu einem echten Kandidaten auf die englische Meisterschaft entwickelt. Man ist wettbewerbsübergreifend seit 17 Spielen ungeschlagen, die ganze Saison über steht man erst bei einer Niederlage (0:2 gegen Liverpool FC). Acht der letzten zehn Spiele konnte man gewinnen, wobei das Unentschieden im Champions-League-Spiel unter der Woche (1:1) mit einer Mannschaft bestritten wurde, die aus Jugend- und Ergänzungsspielern zusammengestellt war.

Vor allem defensiv läuft es überragend. Hauptverantwortlich hierfür sind zwei Neuzugänge: Abwehrchef Thiago Silva (36) und Torwart Edouard Mendy (28). Silva zeigt in der bisherigen Saison, dass er der erhoffte Abwehrchef ist. Mendy ist bis dato einer der besten Torhüter der Liga. Frappierend sind hierbei die Parallelen zu Vereinsikone Petr Cech (38), der als Berater des Vereins den Verantwortlichen den Senegalesen als neue Nummer 1 ans Herz legte. Der Tscheche kam vor 16 Jahren ebenfalls von Stade Rennes aus Frankreich. Dazu gleichen sich in den ersten zwölf Spielen die Zahlen der beiden Torhüter. Beide stehen bzw. standen nach zwölf Spielen bei neun Spielen ohne Gegentor und drei Gegentreffern.

Breite als Fluch und Segen

Was der Mannschaft ebenfalls sehr hilft, vor allem in dieser noch enger getakteten Saison, ist die große Breite im Kader. So konnte Trainer Frank Lampard (42) in den letzten beiden Champions-League-Spielen beispielsweise nahezu den gesamten ersten Anzug schonen, ohne dass man einen großen Qualitätsverlust spürte. Dies ist im Weltfußball ziemlich einmalig. Vor allem im Mittelfeld hat man aktuell ein echtes Luxusproblem. Dadurch, dass Billy Gilmour (19) nach seiner Knieverletzung wieder genesen ist, hat man im Moment sechs Spieler, die alle den Anspruch haben zu spielen, für nur drei Positionen.

Doch selbst ein derart breiter Kader schützt nicht vor Problemen. So haben sich in der letzten Woche mit Hakim Ziyech (27) und Callum Hudson-Odoi (20) zwei Flügelspieler nahezu zeitgleich verletzt. Glücklicherweise werden die beiden nur knapp zwei Wochen ausfallen, für das Spiel am Samstag stellen sie dennoch keine Option dar. Deshalb wird es auf diesen Positionen dünn, man hat nur noch Christian Pulisic (22) oder Timo Werner (24).

Prognose

Blickt man nur auf die Form der beiden Mannschaften, sollte das Spiel eine klare Angelegenheit für die Chelsea werden. Doch Everton hat in dieser Saison vor allem gegen die Topteams gut performt. Und so müssen sich die Blues auf ein hartes Stück Arbeit einstellen. Vor allem, da mit Coleman ein wichtiges Puzzlestück auf Seiten der Toffees zurück ist. Ein weiterer Antrieb für die Hausherren dürfte die Rückkehr der Fans sein.

Mögliche Aufstellungen:

Everton: Pickford – Coleman, Keane, Godfrey, Mina, Iwobi – Doucoure, Allan – James, Calvert-Lewin, Richarlison

Chelsea: Mendy – James, Zouma, Silva, Chilwell – Kante, Kovacic, Mount – Pulisic, Giroud, Werner

Weitere Vorschauen zum aktuellen Spieltag

(Photo by DANIEL LEAL-OLIVAS/POOL/AFP via Getty Images)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Leicester City – Manchester City: Können die Foxes den Meister ärgern?

Leicester City – Manchester City: Können die Foxes den Meister ärgern?

11. September 2021

Vorschau | Im Topspiel des vierten Spieltags der Premier League trifft am Samstagnachmittag Leicester City auf Manchester City. Beide Mannschaften müssen gewinnen, um nicht früh den eigenen Erwartungen hinterher zu laufen. Anpfiff der Partie ist am Samstag, 16:00 Uhr, live auf Sky Leicester: Wer bildet die Innenverteidigung? Manchester: Sperren verhindern zum dritten Mal in Folge […]

Rangers vs. Celtic: Das Old Firm Derby geht in eine neue Runde!

Rangers vs. Celtic: Das Old Firm Derby geht in eine neue Runde!

29. August 2021

Vorschau | Es ist wieder soweit: Das altehrwürdige Old Firm Derby steht an! Am vierten Spieltag der Scottish Premiership  empfangen die Rangers den alten, immerwährenden Rivalen Celtic. Anpfiff der Partie ist am Sonntag, um 13.00 Uhr. Sport1+ überträgt live. Rangers: Ausfälle wichtiger Figuren vor Old Firm Das letzte Old Firm für Odsonne Edouard? Celtic: Neuzugänge schlagen ein […]

HSV empfängt Dresden – Erfolgreiche Fan-Rückkehr in den Volkspark?

HSV empfängt Dresden – Erfolgreiche Fan-Rückkehr in den Volkspark?

1. August 2021

Vorschau | Zur Fan-Rückkehr in das Hamburger Volksparkstadion empfängt der HSV die Gäste von Dynamo Dresden. Nachdem beide Mannschaften am ersten Spieltag siegreich waren, sind die Erwartungen in den Fanlagern dementsprechend hoch. Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 13:30 Uhr, live bei Sky. Der HSV gewann in Liga 2 bislang jedes Spiel am zweiten Spieltag. […]


'' + self.location.search