Bayer Leverkusen vs. FC Bayern München: Vorweihnachtliches Duell um die Tabellenführung

Vorschauen

Vorschau | Leverkusen hat sie im Moment inne, der FC Bayern hätte sie gerne zurück: Die Tabellenführung der Bundesliga. Im letzten Topspiel eines turbulenten Jahres 2020 duellieren sich beide Mannschaften, darum, wer sich die Spitze unter den Baum legen darf.

Anpfiff der Partie ist am Samstag, 18:30 Uhr, Live bei Sky.

  • Bayer Leverkusen: Geräuschlos auf dem Weg zur Spitzenmannschaft
  • FC Bayern: Flick hofft auf einen Schub durch die FIFA-Awards
  • Wer das Duell gewinnt, bekommt die Tabellenführung, bei einem Unentschieden könnten beide leer ausgehen.

Bayer 04 Leverkusen: Plötzlich spitze

Viel wurde in den vergangenen Wochen über den FC Bayern gesprochen und geschrieben. Über RB Leipzig wie Borussia Dortmund und ihre Ambitionen, Meisterserie der Münchener zu beenden. Wer dabei kaum genannt wurde: Bayer Leverkusen.

Also brachten sie sich mit dem schlagkräftigsten aller Argumente ins Gespräch und nutzten eine schwächere Phase des Rekordmeisters aus, um sich selbst erstmals seit 2014, damals unter Sami Hyypiä (47) wieder an die Tabellenspitze zu setzen. Dass sie dort sind, ist bei Weitem kein Zufall. Peter Bosz (57) lässt einen sehr variablen Offensivfußball spielen und verfügt mit Florian Wirtz (17), Moussa Diaby (21) oder Edmond Tapsoba (21) über einige der talentiertesten Youngster der Liga. Gerade bei diesen drei setzte der Verein ein dickes Ausrufezeichen, indem er sie langfristig an sich band. Beim noch minderjährigen Wirtz kann man das Arbeitspapier nur um ein Jahr, bis 2023, verlängern, sein erster Profivertrag soll aber auch entweder bis 2025 oder sogar 2026 gehen, so der Kicker. Die Message ist klar: Bayer Leverkusen steht an der Spitze und will auch in den kommenden Jahren um selbige mitspielen.

Zuerst steht aber das Topspiel gegen den FC Bayern an. Dass Peter Bosz die Münchener ärgern kann, hat er mehrmals bewiesen. 2018/19 gewann Leverkusen trotz zwischenzeitlichen Rückstands in der BayArena 3:1, auch der bislang letzte Auswärtssieg in der Allianz Arena geht auf die Werkself (2:1 im November 2019). Trotz vieler Ausfälle, wie Santiago Arias (28/Wadenbeinbruch), Exequiel Palacios (22/Fraktur dreier Querfortsätze an der LWS), Paulinho (20/Aufbautraining nach Kreuzbandriss), Charles Aranguiz (31/Achillessehnenbeschwerden) und vermutlich beiden Bender-Zwillingen, gibt sich Bosz kämpferisch: „Wenn wir Ende des Jahres auf dem ersten Platz stehen, kann man davon ausgehen, dass wir morgen gewonnen oder unentschieden gespielt haben. Aber auch dann sind erst 13 Spieltage gespielt. Wichtig ist, am Ende auf diesem Tabellenplatz zu stehen.“ Im Stile einer Spitzenmannschaft eben.

FC Bayern München: Nach der Wahl ist vor dem Endspiel

Wenn man eine Saison wie der FC Bayern gespielt hat, sind Elogen und individuelle Auszeichnungen die logische Konsequenz. Schon bei den UEFA-Awards Anfang Oktober räumten die Münchener in großem Stil ab. Am Donnerstag stand die FIFA „The Best“-Gala in Zürich an. Und auch dieser Abend sollte sich gänzlich in rot hüllen. Alphonso Davies (20), Joshua Kimmich (25) und Robert Lewandowski (32) standen im Team des Jahres, Manuel Neuer (34) wurde Welttorhüter und Lewandowski ist ab sofort auch offiziell der beste Fußballer dieses Planeten. Lediglich der Titel des Welttrainers ging an Jürgen Klopp (53). Aber auch der trainiert bekanntlich eine Mannschaft in rot.

 (Photo by Marco Donato-FC Bayern/Pool via Getty Images)

Für große Feierlichkeiten blieb keine Zeit. Einmal, weil das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Markus Söder (53) und die Seinen auf den Plan rufen würde. Aber auch aufgrund des Topspiels am Samstagabend. Ja, die Münchener wirkten zuletzt eher matt. Mit dem 2:1-Sieg gegen Wolfsburg gewannen sie erstmals nach zwei Unentschieden wieder in der Bundesliga. In der Folge mussten sie auch die Tabellenführung einbüßen. Aber, wie der Zufall will, treffen sie als nächstes ausgerechnet auf den Tabellenführer und können sich Platz 1 mit einem Auswärtssieg noch rechtzeitig als Präsent unter den Weihnachtsbaum legen.

Dafür aber sollten sie es vermeiden, auch im siebten Bundesligaspiel in Folge das 0:1 zu kassieren. Hansi Flick (55) sprach dahingehend von „Fehlerminimierung“. Zudem setzte er auf die positiven Nachwirkungen der FIFA-Awards: „Unser Ziel ist es, auf Platz eins zu überwintern. Vielleicht gibt uns dieser Tag gestern noch etwas Push. Danach können wir die Akkus etwas aufladen.“

Für Push wird auch die Personalsituation sorgen, denn Joshua Kimmich wird erstmals nach seiner in Dortmund (3:2) erlittenen Meniskusverletzung wieder im Kader stehen. Dafür gesellt sich Leon Goretzka (25/muskuläre Probleme) auf die Ausfallliste und damit an die Seite von Tanguy Nianzou (18/Muskelbündelriss), Javi Martínez (32/Muskelfaserriss) und Joshua Zirkzee (19/Fußprellung).

Prognose

Die Rechnung ist denkbar einfach: Wer gewinnt, darf als Tabellenführer überwintern. Bei einem Unentschieden könnte RB Leipzig mit einem Heimsieg gegen Köln der lachende Dritte – beziehungsweise Erste – werden. Die Partie hat in der jüngeren Vergangenheit eigentlich nie enttäuscht, das sollte sich auch diesmal nicht ändern. Besonders im Mittelfeld dürfte sich durch den personellen Engpass der Münchener und die Spielstärke der Leverkusener eine interessante Konstellation ergeben. Letzten Endes kann man im Vorfeld über dieses Spiel nur eines versprechen: Tore.

Mögliche Aufstellungen:

Bayer 04 Leverkusen: Hrádecký – Weiser, Tah, Tapsoba, Sinkgraven – Baumgartlinger – Wirtz, Amiri – Bailey, Schick, Diaby

FC Bayern München: Neuer – Süle, Boateng, Alaba, L. Hernández – Musiala, Tolisso – Gnabry, Müller, Coman – Lewandowski

(Photo by MATTHIAS HANGST/POOL/AFP via Getty Images)

Weitere Vorschauen zum aktuellen Spieltag

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Leicester City – Manchester City: Können die Foxes den Meister ärgern?

Leicester City – Manchester City: Können die Foxes den Meister ärgern?

11. September 2021

Vorschau | Im Topspiel des vierten Spieltags der Premier League trifft am Samstagnachmittag Leicester City auf Manchester City. Beide Mannschaften müssen gewinnen, um nicht früh den eigenen Erwartungen hinterher zu laufen. Anpfiff der Partie ist am Samstag, 16:00 Uhr, live auf Sky Leicester: Wer bildet die Innenverteidigung? Manchester: Sperren verhindern zum dritten Mal in Folge […]

Rangers vs. Celtic: Das Old Firm Derby geht in eine neue Runde!

Rangers vs. Celtic: Das Old Firm Derby geht in eine neue Runde!

29. August 2021

Vorschau | Es ist wieder soweit: Das altehrwürdige Old Firm Derby steht an! Am vierten Spieltag der Scottish Premiership  empfangen die Rangers den alten, immerwährenden Rivalen Celtic. Anpfiff der Partie ist am Sonntag, um 13.00 Uhr. Sport1+ überträgt live. Rangers: Ausfälle wichtiger Figuren vor Old Firm Das letzte Old Firm für Odsonne Edouard? Celtic: Neuzugänge schlagen ein […]

HSV empfängt Dresden – Erfolgreiche Fan-Rückkehr in den Volkspark?

HSV empfängt Dresden – Erfolgreiche Fan-Rückkehr in den Volkspark?

1. August 2021

Vorschau | Zur Fan-Rückkehr in das Hamburger Volksparkstadion empfängt der HSV die Gäste von Dynamo Dresden. Nachdem beide Mannschaften am ersten Spieltag siegreich waren, sind die Erwartungen in den Fanlagern dementsprechend hoch. Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 13:30 Uhr, live bei Sky. Der HSV gewann in Liga 2 bislang jedes Spiel am zweiten Spieltag. […]


'' + self.location.search