Spurs vs. Fulham: Können die Cottagers Tottenhams Formschwäche ausnutzen?

Vorschauen

Vorschau | Wenn am Mittwochabend Tottenham den Fulham Football Club zum Londoner Duell bittet, treffen zwei Mannschaften aufeinander, deren jüngste Form kaum unterschiedlicher sein könnte. Während die Mannschaft von José Mourinho seit dem 2:0 gegen Arsenal auf einen Sieg wartet, punkteten die Cottagers zuletzt viermal in Folge.

Anpfiff der Partie ist am Mittwoch, 19:00 Uhr, Live bei Sky.

  • Tottenham: Sieglos seit dem Derby. Kommt gegen Fulham die Wende?
  • Fulham: Nur eine Niederlage aus den letzten sechs Spielen – die Cottagers klettern aus dem Keller
  • Partie könnte für Tottenham zum Geduldsspiel werden, Fulhams Chance bei Standards?

Tottenham Hotspur: Das Nordlondoner Pony und die hohe Hürde

Noch vor gut zwei Wochen hätte die Welt der Spurs kaum besser aussehen können. Tabellenführer nach 12 Spieltagen, schneller, direkter und überzeugender Fußball. Noch dazu besiegte man mit Man City und dem Nordlondoner Rivalen Arsenal zwei große Gegner jeweils 2:0. Die erste Meisterschaft seit 1961 war in Gesprächen längst keine Utopie mehr, wenngleich José Mourinho (57) nach dem torlosen Remis bei Ex-Klub Chelsea die Sache noch herunterspielte. „Wir sind nur kleine Ponys im Titelrennen“.

Letzten Endes stellte sich die Hürde Meisterschaft für die Nordlondoner Ponys als eine sehr hohe heraus. Denn seit dem Derbysieg konnte Tottenham kein einziges Premier-League-Spiel mehr gewinnen. Bei Crystal Palace gab es ein 1:1, das Spitzenspiel in Anfield verlor man aufgrund eines späten Kopfballtores des Ex-Hoffenheimers Roberto Firmino (29) 1:2, auch gegen Leicester setzte es eine überraschende Heimniederlage (0:2). Auswärts im Molineux brachte Tanguy Ndombele (24) seine Mannschaft zwar schon nach weniger als einer Minute in Führung, doch erneut musste man sich mit einem Remis begnügen (1:1). Macht insgesamt einen Sieg aus den letzten fünf Ligaspielen – und inzwischen Platz 7.

(Photo by Carl Recine – Pool/Getty Images)

Auch das schnelle Kombinationsspiel hat unter den jüngsten Ergebnissen sichtlich gelitten. Bei den Wolves wirkte Tottenham trotz Führung fahrig, passiv und ideenlos. Es gelang ihnen kaum, Heung-min Son (28) oder Harry Kane (27) in aussichtsreiche Situationen zu bringen. So wurde der Druck der Gastgeber minütlich größer, bevor eine simple Eckballvariante den gordischen Knoten zerschlug.

José Mourinhos Einschätzung zum morgigen Gegner fällt sehr klar aus: „Sie fahren viele Ergebnisse ein, sehr gute Ergebnisse gegen die besten Teams der Liga. Also wird es ein schwieriges Spiel für uns. Verzichten muss er in diesem auf Gareth Bale (31) und Giovani Lo Celso (24). Hinter den Einsätzen von Lucas Moura (28) und Carlos Vinicius (25) steht ein großes Fragezeichen. Sollte Tottenham gewinnen, würden sie bis auf drei Punkte an Liverpool heranrücken – und die vorher so hohe Hürde würde zumindest vorerst ein bisschen kleiner.

Fulham FC: Cottagers im Aufwind – Scott Parker nach Quarantäne wieder dabei

Es läuft im Moment für den Fulham Football Club. Von den letzten sechs Premier-League-Spielen verloren sie nur ein einziges (0:2 im Etihad), dazu gab es überraschende Punktgewinne in Leicester (2:1) und gegen Tabellenführer Liverpool (1:1). Am letzten Spieltag erkämpfte man sich ein achtbares 0:0 gegen Southampton. Besonders in diesem Spiel zeigte die Mannschaft, dass sie auch mit personellen Rückschlägen umgehen kann. Denn es fehlte kein Geringerer als Trainer Scott Parker (40). Eines seiner Familienmitglieder wurde positiv auf COVID-19 getestet und so musste auch er als Kontaktperson für zehn Tage in Quarantäne. Nach mehreren negativen Tests wird Parker am Mittwochabend aber wieder an der Seitenlinie stehen.

 (Photo by Mike Hewitt/Getty Images)

„Es war für mich persönlich sehr hart, aber wir hatten für diesen Moment schon im Vorfeld alles vorbereitet, weil wir in einer Welt der Unberechenbarkeit leben. Wir hätten einfach den Knopf drücken können, für den Fall, das ich oder ein anderer Trainer ausfallen, von daher war es ein sanfter Übergang. Aber es ist natürlich nicht dasselbe, mit der Mannschaft über einen Bildschirm zu interagieren. Ich glaube, wir haben uns der Situation sehr gut angepasst“, so Parker auf der Pressekonferenz.

Auch innerhalb der Mannschaft sieht es personell äußerst geschmeidig aus. Abgesehen von den üblichen Verschleißerscheinungen gibt es keine weiteren Probleme. Das heißt: Fulham wird mit vollem Ornat ins Tottenham Hotspur Stadium reisen. Auch tabellarisch gibt es für die Cottagers allen Grund zur Erheiterung. Elf Punkte haben sie bislang gesammelt. Bei einem Sieg könnten sie bestenfalls die Abstiegsplätze hinter sich lassen.

Prognose

Das Spiel gegen Fulham könnte für Tottenham zur Geduldsprobe werden. Die Mannschaft von Scott Parker hat zur eigenen defensiven Stabilität gefunden und in den vergangenen vier Spielen gerade einmal zwei Gegentore kassiert. Zudem kommen sie ob der jüngsten Ergebnisse mit viel Selbstvertrauen. Für Tottenham wird es darum gehen, die eigene Permeabilität im Mittelfeld und die Anfälligkeit bei Standardsituationen zu verringern. Sollte Fulham der Führungstreffer gelingen, ist auch die nächste große Überraschung denkbar.

Mögliche Aufstellungen:

Tottenham Hotspur: Lloris – Aurier, Alderweireld, Dier, Reguilón – Højbjerg, Winks – Bergwijn, Ndombele, Son – Kane

Fulham FC: Areola – Ola Aina, Andersen, Adarabioyo – De Cordova-Reid, Loftus-Cheek, Reed, Zambo Anguissa, Robinson – Lookman, Mitrovic

(Photo by Lindsey Parnaby – Pool/Getty Images)

Weitere Vorschauen zum aktuellen Spieltag

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Leicester City – Manchester City: Können die Foxes den Meister ärgern?

Leicester City – Manchester City: Können die Foxes den Meister ärgern?

11. September 2021

Vorschau | Im Topspiel des vierten Spieltags der Premier League trifft am Samstagnachmittag Leicester City auf Manchester City. Beide Mannschaften müssen gewinnen, um nicht früh den eigenen Erwartungen hinterher zu laufen. Anpfiff der Partie ist am Samstag, 16:00 Uhr, live auf Sky Leicester: Wer bildet die Innenverteidigung? Manchester: Sperren verhindern zum dritten Mal in Folge […]

Rangers vs. Celtic: Das Old Firm Derby geht in eine neue Runde!

Rangers vs. Celtic: Das Old Firm Derby geht in eine neue Runde!

29. August 2021

Vorschau | Es ist wieder soweit: Das altehrwürdige Old Firm Derby steht an! Am vierten Spieltag der Scottish Premiership  empfangen die Rangers den alten, immerwährenden Rivalen Celtic. Anpfiff der Partie ist am Sonntag, um 13.00 Uhr. Sport1+ überträgt live. Rangers: Ausfälle wichtiger Figuren vor Old Firm Das letzte Old Firm für Odsonne Edouard? Celtic: Neuzugänge schlagen ein […]

HSV empfängt Dresden – Erfolgreiche Fan-Rückkehr in den Volkspark?

HSV empfängt Dresden – Erfolgreiche Fan-Rückkehr in den Volkspark?

1. August 2021

Vorschau | Zur Fan-Rückkehr in das Hamburger Volksparkstadion empfängt der HSV die Gäste von Dynamo Dresden. Nachdem beide Mannschaften am ersten Spieltag siegreich waren, sind die Erwartungen in den Fanlagern dementsprechend hoch. Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 13:30 Uhr, live bei Sky. Der HSV gewann in Liga 2 bislang jedes Spiel am zweiten Spieltag. […]


'' + self.location.search