Tottenham zu Gast bei den Wolves: Wer kommt wieder in die Spur?

Vorschauen

Vorschau | Zum Abschluss des 15. Spieltags der Premier League empfangen die Wolverhampton Wanderers die Gäste Tottenham Hotspur. Auf dem Papier ein Topspiel des Siebten gegen den Sechsten der Vorsaison. Doch bei beiden Mannschaften ist ordentlich Sand im Getriebe. Die Wolves holten aus den letzten vier Spielen nur drei Punkte, die Spurs aus den letzten drei Spielen gar nur einen. Die Frage ist also, wer zurück in die Spur findet.

Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 20:15Uhr, Live bei Sky.

  • Wolverhampton: Wer spielt im Angriff?
  • Tottenham: Kann man sich erlauben, Harry Kane (27) zu schonen?
  • Darf Matt Doherty (28) gegen seinen Ex-Verein ran?

Wolverhampton

Die Formdelle auf Seiten der Hausherren ist recht einfach zu erklären. Denn sie begann zeitgleich mit der schweren Kopfverletzung von Topstürmer Raul Jimenez (29). Seither versucht Trainer Nuno Espirito Santo (46) eine taktische Ausrichtung zu finden, in der man auch ohne den Mexikaner erfolgreich sein kann. So spielte man in den vier Spielen seit der Verletzung mit vier unterschiedlichen Konstellationen im Angriff. Doch der im Sommer für die Rekordsumme von 40 Millionen Euro verpflichtete Fabio Silva (18) hat noch nicht das nötige Niveau, einen der besten Stürmer der Liga zu ersetzen. Und die Flügelspieler Pedro Neto (20), Daniel Podence (25) und Adama Traore (24) sind zentral eingesetzt deutlich schlechter als auf der Außenbahn.

Espirito Santo ist derart verzweifelt, dass im letzten Spiel der erst 19 Jahre junge Mittelfeldspieler Owen Otasowie in einer Hybridrolle aus zentralem Mittelfeldspieler und Mittelstürmer zum Einsatz kam. Auch dies hat jedoch keine Früchte getragen. Die Frage ist also, wie die Wolves das Problem dieses Mal lösen wollen. Da Silva nach seiner Einwechslung gegen Burnley FC (1:2) sein erstes Tor in der Premier League erzielte, ist es recht wahrscheinlich, dass der junge Portugiese erneut seine Chance bekommt. Espirito Santo sagte auf der Pressekonferenz: „Er ist ein sehr talentierter Junge. Natürlich muss er noch lernen, aber im letzten Spiel hat er die Mannschaft mit seiner positiven Art mitgezogen. Das hat mir sehr gut gefallen. Wir müssen ihn fair bewerten, natürlich kann er Raul nicht von einem Tag auf den anderen ersetzen. Aber er wächst an dieser Aufgabe und ist definitiv ein Teil der Lösung unseres Problems.“

(Photo by Gareth Copley/Getty Images)

Dennoch werde man etwas auf dem Transfermarkt im Januar unternehmen, so Espirito Santo: „Wir müssen auf jeden Fall unseren Kader besser ausbalancieren.“ Neben Jimenez und dem ebenfalls langzeitverletzten Jonny Otto (26) wird wohl auch Leander Dendoncker (25) ausfallen.

Tottenham

Die Mini-Krise bei den Spurs ist dagegen deutlich schwerer zu erklären. Man hat alle Mann an Bord, spielt den selben Ball wie schon die gesamte Saison. Das Problem ist vor allem, dass die wenigen Chancen, die man sich herausarbeitet, aktuell nicht vor die Füße von Harry Kane (27) oder Heung-Min Son (28) fallen. Und auch wenn einer der beiden mal eine Chance hat, wie Son im Spiel gegen Leicester City (0:2), hält der Torwart herausragend. Vor allem Son stand zu Beginn dieser Saison für Effektivität in Perfektion. Er machte bisher sechs Tore mehr, als er laut expected Goals hätte erzielen dürfen. Das ist absolut außergewöhnlich.

Ausfallen wird Giovani Lo Celso (24). Das bestätigte Trainer Jose Mourinho (57) auf der Pressekonferenz: „Ich bin mir sicher, dass er bis Neujahr nicht mehr spielen wird.“ Ob Gareth Bale (31) rechtzeitig fit wird, muss sich noch zeigen. Ansonsten werden alle Spieler zur Verfügung stehen. Die Frage wird also sein, ob Mourinho nach dem Pokalspiel am Mittwoch auf einigen Positionen rotieren wird oder nicht. Seine drei wichtigsten Spieler, namentlich Kane, Son und Pierre-Emile Höjbjerg (25), mussten alle auch am Mittwoch ran. Vor allem bei Kane kam es in der Vergangenheit immer wieder zu Verletzungen, wenn er zu viel spielen musste. Hierzu sagte Mourinho auf der Pressekonfernz: „Ich hoffe, er spielt das nächste Spiel. Er passt sehr gut auf sich auf, ich denke, dass Spiele alle drei Tage kein Problem für ihn darstellen. Er wird bereit sein, gegen die Wolves zu spielen.“

Dass Ex-Wolf Matt Doherty (28), der im Sommer für fast 17 Millionen Euro zu den Spurs gewechselt ist, gegen sein ehemaliges Team in der Startelf stehen wird, ist äußerst unwahrscheinlich. Zu sehr fremdelt der Ire noch mit den Aufgaben eines Rechtsverteidigers in der Viererkette, da er die letzten Jahre ausschließlich in einer Fünferkette spielte.

Prognose

Es treffen zwei Teams aufeinander, die ihre Vorzüge klar in der Defensive haben. Beide Mannschaften stehen dagegen in Sachen Ballbesitz bei unter 50% in dieser Saison. Auch in den Bereichen Abschluss und Passgenauigkeit liegen beide Mannschaften nur im Mittelfeld der Liga. Es wird sich zeigen, wer bereit ist, das Spiel zu machen. Sollte sich keines der beiden Teams dazu bereit erklären, könnte es also eine äußerst zähe Angelegenheit werden.

Mögliche Aufstellungen:

Wolverhampton: Patricio – Boly, Coady, Saiss – Semedo, Neves, Moutinho, Marcal – Podence, Silva, Neto

Tottenham: Lloris – Aurier, Dier, Alderweireld, Reguilon – Höjbjerg, Sissoko – Son, Ndombele, Bergwijn – Kane

Weitere Vorschauen zum aktuellen Spieltag

(Photo by Julian Finney/Getty Images)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Leicester City – Manchester City: Können die Foxes den Meister ärgern?

Leicester City – Manchester City: Können die Foxes den Meister ärgern?

11. September 2021

Vorschau | Im Topspiel des vierten Spieltags der Premier League trifft am Samstagnachmittag Leicester City auf Manchester City. Beide Mannschaften müssen gewinnen, um nicht früh den eigenen Erwartungen hinterher zu laufen. Anpfiff der Partie ist am Samstag, 16:00 Uhr, live auf Sky Leicester: Wer bildet die Innenverteidigung? Manchester: Sperren verhindern zum dritten Mal in Folge […]

Rangers vs. Celtic: Das Old Firm Derby geht in eine neue Runde!

Rangers vs. Celtic: Das Old Firm Derby geht in eine neue Runde!

29. August 2021

Vorschau | Es ist wieder soweit: Das altehrwürdige Old Firm Derby steht an! Am vierten Spieltag der Scottish Premiership  empfangen die Rangers den alten, immerwährenden Rivalen Celtic. Anpfiff der Partie ist am Sonntag, um 13.00 Uhr. Sport1+ überträgt live. Rangers: Ausfälle wichtiger Figuren vor Old Firm Das letzte Old Firm für Odsonne Edouard? Celtic: Neuzugänge schlagen ein […]

HSV empfängt Dresden – Erfolgreiche Fan-Rückkehr in den Volkspark?

HSV empfängt Dresden – Erfolgreiche Fan-Rückkehr in den Volkspark?

1. August 2021

Vorschau | Zur Fan-Rückkehr in das Hamburger Volksparkstadion empfängt der HSV die Gäste von Dynamo Dresden. Nachdem beide Mannschaften am ersten Spieltag siegreich waren, sind die Erwartungen in den Fanlagern dementsprechend hoch. Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 13:30 Uhr, live bei Sky. Der HSV gewann in Liga 2 bislang jedes Spiel am zweiten Spieltag. […]


'' + self.location.search