UPDATE – Was ist dran? “Kein Kontakt zwischen Mourinho & Manchester United?”

5. Februar 2016 | Was ist dran? | BY Chris McCarthy

Erst kürzlich berichteten diverse Medien übereinstimmend, dass Mourinho und ManUtd vor einer Einigung stünden. Nun berichtet der Guardian was ganz anderes!

Gerücht:

Der Guardian berichtet:

Mourinho würde am liebsten zu Manchester United wechselt, doch der Rekordmeister habe den Portugiesen bis dato nicht mal kontaktiert!

United Chief-Executive Woodward steht weiterhin hinter van Gaal und hofft, dass der Niederländer die Champions League erreicht. Die Qualifikation für die Königsklasse gelte als elementar für die Erfüllung des im Sommer 2017 auslaufenden Vertrags.

Ganz nebenbei: Mourinho kann sich aufgrund dieser Tatsache ein Engagement außerhalb Englands vorstellen, auch eine Rückkehr nach Portugal sei denkbar.

Quelle:

Der Guardian ist ein von uns gerne zitierte Quelle, da die britische Zeitung sehr seriös und als durchaus zuverlässig gilt. Besonders der Verfasser des Artikels, Jamie Jackson, gilt, was die beiden Manchester Clubs angeht, als sehr gut informiert.

(Photo SERGEI SUPINSKY/AFP/Getty Images)

Analyse:

Ein sehr interessanter Bericht des Guardian und vor allem ein überaus interessantes Timing.

Letzte Woche gab es eine Flut an Meldungen, Mourinho stehe in intensivem Kontakt zu Manchester United und eine Einigung stehe bevor oder sei sogar bereits erzielt worden – wir analysierten die Meldungen…

Nun also das große Dementi im Guardian. Wie bereits erwähnt, ist das beachtliche an der Meldung, dass der Guardian komplett gegen den Strom schwimmt und sogar etwas seine Reputation gefährdet. Könnte bedeuten, dass sich der Journalist Jamie Jackson sehr sicher ist und seiner Quelle 100% vertraut.

Könnte aber auch bedeuten, dass diese Meldung absichtlich durchgesickert ist!

Die Gerüchte um Mourinho & ManUtd nehmen momentan kein Ende und sorgen im gesamten Verein für Unruhe und die Meldung, dass der englische Rekordmeister aktuell nicht in Kontakt zum Ex-Chelsea Trainer steht kann durchaus als Vertrauensbeweis interpretiert werden.

Wir kommen daher zum folgenden Fazit…

Fazit:

Wir glauben, dass die Meldung im Guardian nicht erfunden ist und es eine Quelle für diese Information gibt. Dazu ist das Blatt zu seriös und Jamie Jackson zu gut vernetzt. Vielleicht zu gut, denn wir interpretieren diese Meldung wie folgt:

ManUtd könnte den Guardian in diesem Fall als Sprachrohr genutzt haben um für etwas Ruhe im Umfeld zu sorgen. Es ist in England nicht selten, dass Clubs bewusst Informationen durchsickern lassen und damit versuchen die Medien etwas zu steuern. Jamie Jackson hat diese Info offensichtlich von einer Quelle, der er vertraut und die sich in der Vergangenheit als legitim erwiesen hat.

Manchester United wird wohl versuchen die Saison mit van Gaal zu beenden, nur eine Niederlagenserie könnte das wohl ändern. Aber ob die Red Devils über den Sommer hinaus an Van Gaal fest halten, der bisher kaum Ansätze einer großartigen Verbesserung zeigen könnte, ist fraglich – erst recht wenn ein man wie Mourinho verfügbar ist und der Lokalrivale eben einen Pep Guardiola ins Bot holen konnte!

Champions League Quali hin oder her…Mourinho zu ManUtd, es macht einfach zuviel Sinn…

Chris McCarthy

Gründer und der Mann für die Insel. Bei Chris dreht sich alles um die Premier League. Wengerball im Herzen, Kick and Rush in den Genen.


Ähnliche Artikel