Benfica trennt sich nach Spieleraufstand von Jorge Jesus!

Jorge Jesus (links) ist nicht mehr länger Trainer von Benfica
Weitere Ligen

News | Benfica hat sich von Trainer Jorge Jesus getrennt. Das war nach vorangegangenen Medienberichten um einen Spieleraufstand bereits erwartet worden.

Benfica trennt sich von Jorge Jesus – Spieleraufstand ausschlaggebend?

Wie SL Benfica heute auf der Vereinshomepage mitteilte, ist Jorge Jesus (67) nicht mehr länger Trainer des Vereins. Die Trennung sei „im gegenseitigen Einvernehmen“ erfolgt. In der Mitteilung heißt es der Verein „dankt Jorge Jesus für seine Arbeit in den letzten anderthalb Jahren und wünscht ihm alles Gute für die Zukunft.“

Der Vertrag wurde allerdings nicht aufgelöst: „Alle vertraglichen Verpflichtungen werden bis zum Ende des bestehenden Arbeitsvertrags oder bis Jorge Jesus und sein technisches Team eine neue berufliche Verpflichtung eingehen erfüllt“, so Benfica weiter. Nélson Veríssimo (44), bisheriger Coach von Benfica B, wurde in dem Artikel als Trainer der ersten Mannschaft bis zum Saisonende vorgestellt.

Mehr News uns Stories rund um weitere europäische Ligen

Grund für die Trennung soll ein Aufstand mehrerer Spieler von Benfica nach dem Pokalaus gegen Porto sein. Nach der Niederlage gegen den FC Porto (0:3) hatte Pizzi (32) einige Mitspieler und das Trainerteam kritisiert. Trainer Jesus habe ihn daraufhin vom Mannschaftstraining ausgeschlossen und ihn isoliert trainieren lassen. Das nahmen einige Spieler zum Anlass, sich mit Pizzi zu solidarisieren und sich gegen diese Maßnahme aufzulehnen. Manche Profis sollen sogar das Training verweigert haben.

(Photo by Alex Caparros/Getty Images)

 

 

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Union Berlin | Siebatcheu soll auf Awoniyi folgen

Union Berlin | Siebatcheu soll auf Awoniyi folgen

29. Juni 2022

News | Union Berlin musste Torjäger Taiwo Awoniyi ziehen lassen. Seinen Platz könnte schon bald Jordan Siebatcheu einnehmen. Siebatcheu soll für sechs Millionen Euro zu Union Berlin wechseln Rund 20 Millionen Euro spülte der Abgang von Taiwo Awoniyi (24) zu Nottingham Forest in die Kassen von Union Berlin. Dafür muss der Europa-League-Starter in Zukunft seinen […]

Überraschung! PSV Eindhoven verpflichtet Xavi Simons fest

Überraschung! PSV Eindhoven verpflichtet Xavi Simons fest

29. Juni 2022

News | Xavi Simons wird eine große Zukunft vorausgesagt. Nun entschied er sich gegen einen Verbleib bei Paris St. Germain und schließt sich der PSV Eindhoven an. PSV Eindhoven: Simons unterschreibt für fünf Jahre In den vergangenen Tagen stand immer wieder eine Leihe von Xavi Simons (19) zur PSV Eindhoven im Raum. Zuvor sollte er […]

Bestätigt: Gacinovic verlässt Hoffenheim in Richtung Athen

Bestätigt: Gacinovic verlässt Hoffenheim in Richtung Athen

28. Juni 2022

News | Mijat Gacinovic spielte bei der TSG Hoffenheim keine Rolle mehr. Eine neue Aufgabe fand er nun bei AEK Athen. AEK Athen: Gacinovic unterschreibt bis 2026 Die TSG Hoffenheim verlieh Mijat Gacinovic (27) bereits im Winter-Transferfenster an Panathianikos, wo er zu überzeugen wusste. Der griechischen Liga bleibt der zentrale Mittelfeldspieler erhalten, allerdings schließt er sich zur […]


'' + self.location.search