Eredivisie | 4:3! Obispo lässt PSV Eindhoven in wildem Spektakel gegen Feyenoord spät jubeln!

Eredivisie PSV Eindhoven Feyenoord Rotterdam
News

News | Am frühen Sonntagnachmittag des 7. Eredivisie-Spieltags stand für die zweitplatzierte PSV Eindhoven das Heimspiel gegen den Dritten, Feyenoord, an. Die Partie sollte sich zum Spektakel entwickeln, das die Mannschaft von Ruud van Nistelrooy 4:3 für sich entschied.

2:2! Danilo stellt noch vor der Pause Parität her!

Die Partie war schon früh eröffnet. In der 3. Minute schickte Alireza Jahanbakhsh mit einem langen Ball Oussama Idrissi steil, der von links nach innen zog und perfekt ins rechte Eck abschloss. 0:1!

Die Antwort der PSV ließ genau 13 Minuten auf sich warten. Infolge eines Eckballs durfte Cody Gakpo flanken und fand Jarrad Branthwaite. Evertons Jugendspieler vollendete nicht minder präzise unten links zum 1:1. Es war eine spektakuläre Partie. 25. Minute, Xavi Simons spielte einen perfekten Pass auf Gakpo, der frei durch war und von der Strafraumkante auf 2:1 stellte.

Allerdings kam Feyenoord noch vor der Pause zurück: 42. Minute, die PSV bekam den Ball nicht weg, sodass dieser letztlich bei Danilo landete. Der Brasilianer traf aus kürzester Distanz zum Pausenstand.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

Obispo vollendet das Spektakel – PSV dank Ajax-Patzer Tabellenführer!

Die zweite Hälfte begann ohne Wechsel und genauso, wie die erste endete: Mit einem Tor: In Minute 47 fand Cody Gakpo mit einer Flanke Guus Til. Der Neuzugang von Feyenoord nahm die Kugel mit einem gekonnten ersten Kontakt an und vollendete maßgenau neben den linken Pfosten. 3:2, PSV wieder vorne!

Gut eine Viertelstunde vor Schluss, in Minute 73, bekam Orkun Kökçü den cleveren Steilpass von Marcos López serviert, machte noch einen Haken nach innen, sodass er seinerseits aus 16 Metern draufhalten durfte – und die Kugel oben rechts in den Winkel hing. Nächstes Traumtor, 3:3!

Damit war das Spektakel aber noch nicht zu Ende: 83. Minute, ein Eckball landete auf dem Kopf von Armando Obispo, der genau unter den Querbalken zum 4:3 einköpfte.

Mit diesem Ergebnis blieben die beiden vorerst auf den Plätzen zwei und drei. Die PSV zog punktetechnisch vorerst mit Tabellenführer Ajax gleich. Da dieser bei AZ Alkmaar trotz eigener Führung 1:2 unterlag, ist die Mannschaft von Ruud van Nistelrooy neuer Tabellenführer nach dem 7. Spieltag, gefolgt vom Rekordmeister und AZ. Feyenoord fällt von Platz 2 auf 4 zurück.

Der Endstand aus dem Philipps Stadion: PSV Eindhoven 4, Feyenoord Rotterdam 3.

Photo by OLAF KRAAK/ANP/AFP via Getty Images

Victor Catalina

 

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Cristiano Ronaldo: Neuer Arbeitgeber steht offenbar fest

Cristiano Ronaldo: Neuer Arbeitgeber steht offenbar fest

5. Dezember 2022

News | Cristiano Ronaldo hat offenbar einen neuen Arbeitgeber gefunden. Spanischen Medienberichten zufolge, wird der Portugiese ab dem 1. Januar für den saudi-arabischen Klub Al-Nassr spielen.  Cristiano Ronaldo wechselt offenbar zu Al-Nassr Die spanische Marca ist sich sicher: Cristiano Ronaldo wird ab dem 1. Januar 2023 für den saudi-arabischen Verein Al-Nassr auflaufen. Dem Bericht zufolge […]

Bundestrainerin Voss-Tecklenburg kann sich Vertragsverlängerung sehr gut vorstellen

Bundestrainerin Voss-Tecklenburg kann sich Vertragsverlängerung sehr gut vorstellen

5. Dezember 2022

News | Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg würde ihren auslaufenden Vertrag beim DFB „sehr gerne verlängern, wenn die Rahmenbedingungen stimmen“. Voss-Tecklenburg nimmt Hype um Frauenfußball war Seit mittlerweile vier Jahren ist Martina Voss-Tecklenburg (54) Trainerin der deutschen Frauennationalmannschaft. Zuletzt wurde Deutschland mit ihr Vize-Europameister. Auch bei der Weltmeisterschaft im kommenden Jahr wird Voss-Tecklenburg an der Seitenlinie stehen, […]

Nach Studie: Kopfballverbot für Schottlands Profis

Nach Studie: Kopfballverbot für Schottlands Profis

28. November 2022

News | Der schottische Fußball-Verband (SFA) hat für die Profifußballer des Landes eine neue Regelung eingeführt: Am Tag vor und nach einem Spiel gibt es bald ein Kopfballverbot.  Schottland: Keine Kopfbälle vor und nach den Spielen Schottlands Profifußballer*innen dürfen bald am Tag vor und am Tag nach einem Spiel keine Kopfbälle im Training mehr ausführen. […]


'' + self.location.search