FIFA prüft Änderungen am internationalen Spielplan

Arsene Wenger bei den The Best FIFA Football Awards in Zürich
News

News | Die FIFA erwägt, ihren internationalen Spielkalender (IMC) anzupassen, wie ihr Direktor Entwicklung, Arsene Wenger nun mitteilte.

Wenger: FIFA muss Änderungen des IMC in Erwägung ziehen

Wie Sky Sports berichtet, überlegt die FIFA ihren internationalen Spielkalender (IMC) anzupassen. Auf einer Konferenz des Verbandes erklärte Arsene Wenger (72), der dafür zuständige Direktor Entwicklung, weshalb über eine Änderung nachgedacht wird.

Derzeit werden verschiedene mögliche Optionen geprüft, wie der IMC geändert werden könnte. Eine war es, die WM alle zwei Jahre auszurichten und dafür die Länderspiele während der Saison auf ein Minimum zu reduzieren.

Die Landesverbände befürchten durch weniger internationale Qualifikationsspiele allerdings große finanzielle Auswirkungen: „Die Verbände haben gefordert, die ursprüngliche Anzahl der Spiele beizubehalten, weil sie die Qualifikationsspiele verkaufen und glauben, dass die Einnahmeverluste für sie zu groß sein werden“, so Wenger.

Der 72-Jährige fügte an: „Das Feedback, das wir bekommen haben, ist, dass ein einziges Oktober-Fenster als zu extrem angesehen wird.“ Für Nationen, die es nicht schaffen sich für die WM zu qualifizieren, könnte es so in Zukunft zu sehr wenigen Länderspielen kommen.

Diese Sorge wurde bei ihm hinterlegt, so Wenger: „Die kleineren Nationen sagten auch, wenn man die Anzahl der Qualifikationsspiele reduziert und wir uns nicht für die großen Turniere qualifizieren, haben wir weniger Möglichkeiten, an Wettbewerben teilzunehmen als mit dem derzeitigen Format.“

Aktuell wird deshalb nach einer Lösung gesucht, die möglichst vielen Wünschen der verschiedenen Verbände gerecht wird: „Wenn man bedenkt, dass die Verbände mehr Qualifikationsturniere fordern, als wir ursprünglich vorgeschlagen haben, könnten wir Option drei hinzufügen.“

Mehr News und Stories rund die Nationalmannschaften

„Das bedeutet, dass im ursprünglichen Vorschlag, zum Beispiel in Option zwei, vier Spiele im Oktober und drei Spiele im März vorgesehen waren. Wir könnten sechs Spiele im Oktober und zwei Spiele im März sowie zwei Spiele in der Vorbereitung auf die Endrunde im Juni spielen“, erklärte Wenger.

Die Zeit drängt, denn der neue IMC sollt bei einem globalen FIFA-Gipfel am 20. Dezember vorgestellt werden.

(Photo by Valeriano Di Domenico – Pool/Getty Images)

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Copa Del Rey | Erst traumhaft, dann eiskalt: Muniain führt Athletic ins Viertelfinale!

Copa Del Rey | Erst traumhaft, dann eiskalt: Muniain führt Athletic ins Viertelfinale!

21. Januar 2022

News | Am Donnerstagabend empfing der Athletic Club den FC Barcelona im Achtelfinale der Copa Del Rey. Nach 90 hochintensiven Minuten rettete sich Barcelona spät in die Verlängerung, wo sich Athletic 3:2 durchsetzte. Ferran Torres‘ Traumtor kontert Muniains Traumtor – Remis zur Pause Beide waren zuletzt in der Supercopa tätig. Während sich Barcelona bereits im […]

Afrika-Cup: Mali Gruppensieger – Gambia sichert Platz zwei

Afrika-Cup: Mali Gruppensieger – Gambia sichert Platz zwei

20. Januar 2022

News: Die Gruppe F beendete die Gruppenphase des diesjährigen Afrika-Cup. Mali sichert sich den Gruppensieg, Gambia und Tunesien kommen weiter, Mauretanien muss die Rückreise antreten. Haidara und Kone sichern Gruppensieg Der Geheimfavorit Mali gab sich auch im dritten Gruppenspiel keine Blöße und siegte überzeugend gegen Mauretanien mit 2:0. Massadio Haidara brachte seine Farben früh in […]

Afrika-Cup: Titelverteidiger Algerien als Gruppenletzter in der Vorrunde raus!

Afrika-Cup: Titelverteidiger Algerien als Gruppenletzter in der Vorrunde raus!

20. Januar 2022

News | Am Donnerstag fanden um 17 Uhr die letzten Spiele in der Gruppe E beim Afrika-Cup statt. Die Elfenbeinküste schlug Algerien deutlich mit 3:1 (2:0) und sicherte sich somit den Gruppensieg, während Titelverteidiger Algerien als Gruppenletzter die Heimreise antreten muss. Afrika-Cup: Elfenbeinküste weiter, Algerien raus – Mahrez vergibt Elfmeter Am letzten Spieltag in der […]


'' + self.location.search