FIFA und Katar helfen Flüchtlingen aus Afghanistan

15. Oktober 2021 | News | BY Julius Eid

News | Die FIFA hat gemeinsam mit Katar fast 100 Flüchtlingen aus Afghanistan die Ausreise ermöglicht. Dies verkündete der Weltverband.

FIFA und Katar

Die Machtübernahme der Taliban in Afghanistan bedeutete für viele Menschen vor Ort eine gefährliche Veränderung. Viele Länder bemühten sich, möglichst vielen Menschen eine Ausreise zu ermöglichen, die einer Gefahr durch das neue Regime ausgesetzt sind. Nun verkündete die FIFA, dass man ebenfalls fast 100 Afghanen und Afghaninnen die Ausreise ermöglichte. Gemeinsam mit dem Staat Katar habe man daran seit August gearbeitet. Die evakuierte Gruppe sei “Teil der Fußballfamilie”, umfasse auch weibliche Spielerinnen und habe das Land mit einer Chartermaschine von Quasar Airways aus Kabul verlassen.

Mehr News rund um den internationalen Fußball

Für die Unterstützung und die Organisation der sicheren Ausreise bedankt sich die FIFA in ihrem Statement noch einmal bei der Regierung von Katar. Man wolle die Arbeit weiter fortsetzen und weiter daran arbeiten, Mitglieder der “Sportfamilie” sicher zu evakuieren. Der Prozess sei geprägt gewesen von “komplexen Verhandlungen”. Bei den Evakuierten gehe man davon aus, dass sie “höchstem Risiko” ausgesetzt wären, wären sie in Afghanistan verblieben.

Photo by Catherine Ivill/Getty Images

Julius Eid

Seit 2018 bei 90PLUS, seit Riquelme Fußballfan. Gerade die emotionale Seite des Sports und Fan-Themen sind Julius‘ Steckenpferd. Alleine deshalb gilt: Klopp vor Guardiola.


Ähnliche Artikel