Afrika-Cup: Titelverteidiger Algerien als Gruppenletzter in der Vorrunde raus!

Riyad Mahrez und Algerien schieden beim Afrika-Cup als Titelverteidiger in der Gruppenphase aus
Weiteres

News | Am Donnerstag fanden um 17 Uhr die letzten Spiele in der Gruppe E beim Afrika-Cup statt. Die Elfenbeinküste schlug Algerien deutlich mit 3:1 (2:0) und sicherte sich somit den Gruppensieg, während Titelverteidiger Algerien als Gruppenletzter die Heimreise antreten muss.

Afrika-Cup: Elfenbeinküste weiter, Algerien raus – Mahrez vergibt Elfmeter

Am letzten Spieltag in der Gruppe E beim Afrika-Cup in Kamerun ist Titelverteidiger Algerien ausgeschieden. Die Elfenbeinküste setzte sich mit 3:0 durch und sicherte sich somit den Gruppensieg. Franck Kessie von der AC Milan erzielte die Führung (22.), welche Ibrahim Sangare noch vor der Halbzeit ausbaute (39.). In Halbzeit zwei machte Arsenals Nicolas Pepe mit dem 3:0 den Deckel drauf (54.).

Für Algerien hatte Kapitän und Starspieler Riyad Mahrez die Gelegenheit zum Anschlusstreffer, setzte einen Foulelfmeter zu allem Überfluss aber auch noch an den Pfosten (60.). Sofiane Bendebka gelang dann immerhin doch noch das 1:3 (73.). Für mehr reichte es allerdings nicht, sodass der Turniersieger von 2019 bereits nach der Gruppenphase die Segel streichen.

Platz zwei in der Abschlusstabelle sicherte sich Äquatorialguinea durch einen 1:0(1:0)-Sieg über Sierre Leone. Pablo Ganet vom spanischen Viertligisten Real Murcia erzielte den Siegtreffer (38.). Kei Kamara vergab kurz vor Schluss die riesige Chance zum Ausgleich, als er einen Elfmeter verschoss (85.).

Mit einem Unentschieden hätte Sierra Leone es unter die besten vier Gruppendritten und damit auch ins Achtelfinale geschafft. So steht unter dem Strich ein ganz bitteres Aus in der Gruppenphase. Zu allem Überfluss sah Sierra Leones Kwame Quee auch noch die gelb-rote Karte (90.).

Weitere News und Berichte rund um die Nationalmannschaften 

Afrika-Cup: Die Spiele der Gruppe E im Überblick:

Elfenbeinküste 3:1 Algerien

Tore: 1:0 Kessie (22.), 2:0 Ibrahim Sangare (39.), 3:0 Pepe (54.), 3:1 Sofiane Bendebka (73.)

Sierra Leone 0:1 Äquatorialguinea

Tore: 0:1 Ganet (38.), Gelb-Rot: Quee (Sierre Leone, 90.)

Die Endtabelle:

  • 1. Elfenbeinküste 6:3 Tore, 7 Punkte
  • 2. Äquatorialguinea 2:1 Tore, 6 Punkte
  • 3. Sierra Leone 2:3 Tore, 2 Punkte
  • 4. Algerien 1:4 Tore, 1 Punkt

(Photo by CHARLY TRIBALLEAU/AFP via Getty Images)

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Taça de Portugal | Doppelpack! Mehdi Taremi führt Porto zum Pokalsieg

Taça de Portugal | Doppelpack! Mehdi Taremi führt Porto zum Pokalsieg

22. Mai 2022

News | Nach der Meisterschaft macht der FC Porto in dieser Saison mit der Taça de Portugal, dem Pokalsieg, das Double klar. Gegen Ligakonkurrent Tondela gab es einen souveränen 3:1-Sieg. Mann des Abends: Mehdi Taremi. Neto Borges bringt nur kurz Spannung rein In der Liga gingen beide Begegnungen klar zugunsten des FC Porto aus. In […]

DFB-Pokal | Leipzigs Abgezocktheit lässt Freiburgs mutigen Auftritt unbelohnt – Das Finale in der Einzelkritik

DFB-Pokal | Leipzigs Abgezocktheit lässt Freiburgs mutigen Auftritt unbelohnt – Das Finale in der Einzelkritik

22. Mai 2022

Spotlight | Im Finale des DFB-Pokals 2022 bezwang RB Leipzig den SC Freiburg 5:3 nach Elfmeterschießen. Die Akteure in der Einzelkritik. Freiburg zeigt Nerven vom Punkt – Leipzig in Unterzahl zum ersten Titel In der 19. Minute eröffnete Maximilian Eggestein das Endspiel mit einem äußerst umstrittenen Treffer. Zuvor sprang Roland Sallai die Kugel klar an […]

DFB-Pokal | Schlotterbeck selbstkritisch, Tedesco hadert mit der Spielleitung – Die Stimmen zum Pokalfinale

DFB-Pokal | Schlotterbeck selbstkritisch, Tedesco hadert mit der Spielleitung – Die Stimmen zum Pokalfinale

22. Mai 2022

News | RB Leipzig ist DFB-Pokalsieger! Nach zwischenzeitlichem Rückstand und in Unterzahl bezwangen sie den SC Freiburg im Elfmeterschießen 5:3. Sky sammelte die Stimmen zur Partie. Freiburg versagen vom Punkt die Nerven – RB Leipzig ist Pokalsieger! 19 Minuten waren gespielt, als Maximilian Eggestein den Sport-Club in Führung brachte. Ein durchaus umstrittener Treffer, da im […]


'' + self.location.search