Courtois kritisiert UEFA: „Spielen nur, weil es zusätzliches Geld bedeutet“

Courtois im Tor von Belgien
News

News | Gestern spielte Belgien im Spiel um Platz drei der Nations League gegen Italien. Nach dem Spiel kritisierte Thibaut Courtois, Torhüter der belgischen Nationalmannschaft, die UEFA aufgrund des vollen Kalenders. 

Courtois übt Kritik an UEFA: „Wann werden wir mal eine Pause haben?“

Italien gewann im Spiel um Platz drei der UEFA Nations League mit 2:1 gegen Belgien. Das Ergebnis geriet allerdings zur Nebensache. Denn Thibaut Courtois (29), Torhüter der belgischen Mannschaft, kritisierte im Anschluss an das Spiel die UEFA deutlich. „Dieses Spiel ist nur ein Geldspiel und wir müssen ehrlich sein. Wir spielten es nur, weil es für die UEFA zusätzliches Geld bedeutet“, zitiert Sky Sports den 29-Jährigen.

Weitere News und Berichte rund um die Nationalmannschaften 

Und weiter: „Schauen Sie sich an, wie sehr beide Teams ihre Aufstellungen verändert haben. Wenn beide Mannschaften im Finale gewesen wären, hätten andere Spieler im Finale gespielt. Das zeigt nur, dass wir zu viele Spiele spielen.“ Die Kritik am extrem eng getakteten Spielkalender setzte der Belgier anschließend noch weiter fort.

„Sie können sich darüber aufregen, dass andere Teams eine Super League wollen, aber die Spieler sind ihnen egal, sie interessieren sich nur für ihre Taschen. Es ist eine schlimme Sache, dass nicht über die Spieler gesprochen wird. Und jetzt hört man jedes Jahr von einer Europameisterschaft und einer Weltmeisterschaft, wann werden wir mal eine Pause haben? Nie.“

 (Photo by Laurence Griffiths/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

FIFA: Entscheidung über WM-Reform nicht mehr im Jahr 2021

FIFA: Entscheidung über WM-Reform nicht mehr im Jahr 2021

21. Oktober 2021

News | Die Entscheidung, ob die FIFA-WM zukünftig alle zwei statt wie bisher alle vier Jahre ausgetragen wird, fällt erst in 2022. FIFA-Council bremst Gianni Infantino aus Wie der kicker berichtet, fällt die Entscheidung darüber, ob die FIFA-WM zukünftig alle zwei Jahre ausgetragen wird, nicht mehr in 2021. Eine zeitnahe Entscheidung wurde durch das FIFA-Council […]

Bayern-Präsident Hainer: „Sind klar gegen“ eine WM alle zwei Jahre

Bayern-Präsident Hainer: „Sind klar gegen“ eine WM alle zwei Jahre

21. Oktober 2021

News | Wie viele andere Verantwortliche im Fußball hält auch Bayern-Präsident Herbert Hainer nichts von einer Weltmeisterschaft im Zwei-Jahres-Rhythmus. Er befürchtet unter anderem eine Übersättigung der Fans. Bayern-Präsident Hainer: WM alle zwei Jahre „nicht sinnvoll“ Es ist aktuell das Thema Nummer eins bei der FIFA: Die potenzielle Umstellung des WM-Rhythmus. Der Fußball-Weltverband prüft die Möglichkeit, […]

Klub-WM wird verschoben – Vereinigte Arabische Emirate Ausrichter

Klub-WM wird verschoben – Vereinigte Arabische Emirate Ausrichter

20. Oktober 2021

News | Die Klub-WM 2021 wird in den Vereinigten Arabischen Emiraten ausgetragen. Darüber hinaus wird der Wettbewerb, bei dem Champions-League-Sieger Chelsea teilnehmen wird, erst 2022 stattfinden. Klub-WM zum fünften Mal in den Vereinigten Arabischen Emiraten Der Weltverband FIFA hat am Mittwoch bestätigt, dass die Klub-WM 2021 in den Vereinigten Arabischen Emiraten ausgetragen wird. Ursprünglich sollte […]


'' + self.location.search