EM 2021 | UEFA erhöht die zulässige Kadergröße

Weiteres

News | Vor der EM 2021 hat die UEFA einige Regeländerungen verabschiedet, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Unter anderem dürfen jetzt 26 Spieler nominiert werden.

Größere Kader bei der EM 2021

Es wurde schon länger spekuliert, nun ist es Gewissheit. Bei der EM 2021 dürfen die Nationalverbände statt 23 Spielern 26 Spieler für ihren Turnierkader nominieren. Dies ist nur eine der Änderungen, die die UEFA am Dienstag bekannt gab. Durch die Erhöhung der Kaderkapazität will man einen reibungslosen Ablauf des Turniers, auch in Pandemie-Zeiten, gewährleisten. Damit schlagen die Anpassungen in die selbe Kerbe wie die weitverbreitete Erhöhung des Wechselkontingentes auf fünf Auswechslungen. Da nicht nur die Gefahr einer Infektion, sondern auch die erhöhte Belastung durch einen enorm engen Spielplan die Fitness der Spieler beeinträchtigt, will man dem Rechnung tragen. Auch bei kurzfristigen Ausfällen lockert der europäische Fußballverband seine Auflagen.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Sollte es medizinische Gründe für einen Spielerausfall vor dem ersten Turnierspiel geben, können die Betroffenen auch nach der Einreichung der Kader jederzeit ersetzt werden. Sollte also zwischen finaler Nominierung und Anpfiff des ersten Pflichtspiels während der EM 2021 eine Infektion oder Verletzung auftauchen, würde dies nicht die Kaderstärke beeinflussen. Im Verbandsstatement wird noch einmal hervorgehoben, dass diese Regel auch für Spieler gilt, die sich mit dem Coronavirus anstecken oder als Kontaktpersonen in eine Quarantäne müssen. Sollte ein Spieler von der Kaderliste entfernt werden, kann dieser nicht wieder zurückkehren und muss das Turnier aussetzen. Auch wenn die Kadergröße auf 23 Spieler erhöht wurde, dürfen die Nationalmannschaften pro Spiel dennoch nur maximal 23 Spieler mit auf die Bank nehmen. Die anderen drei Profis würden aus dem Spieltagskader gestrichen.

Photo by Imago

Julius Eid

Seit 2018 bei 90PLUS, seit Riquelme Fußballfan. Gerade die emotionale Seite des Sports und Fan-Themen sind Julius‘ Steckenpferd. Alleine deshalb gilt: Klopp vor Guardiola.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

AFCON 2021 | Ägypten und Äquatorialguinea weiter! Zweimal Elfmeterkrimi am Mittwochabend!

AFCON 2021 | Ägypten und Äquatorialguinea weiter! Zweimal Elfmeterkrimi am Mittwochabend!

26. Januar 2022

News | Am Mittwoch standen die letzten beiden Achtelfinalpartien des AFCON 2021 an. Zuerst stand das Topspiel zwischen der Elfenbeinküste und Ägypten an. Nach torlosen 120 Minuten war es Mohamed Salah, der den entscheidenden Versuch verwandelte. Gleiches Spiel auch im letzten Achtelfinale. Nach einem noch wilderen Elfmeterschießen setzte sich Favoritenschreck Äquatorialguinea durch. Sangaré vergibt, Sangaré […]

AFCON 2022 | Pfosten, Zusammenprall, Siegtor: Sadio Mané bei Senegals Viertelfinaleinzug im Mittelpunkt, Hakimi erlöst Monaco

AFCON 2022 | Pfosten, Zusammenprall, Siegtor: Sadio Mané bei Senegals Viertelfinaleinzug im Mittelpunkt, Hakimi erlöst Monaco

25. Januar 2022

News | Zwei Achtelfinalpartien des AFCON standen am Dienstag an. Senegal, der Finalist von 2019 traf auf Kap Verde. Außerdem ging es für Marokko gegen Malawi. Die erste Partie des Abends ging an den Senegal, nicht zuletzt dank Sadio Mané. Am späten Abend setzte sich Marokko knapp gegen Malawi durch. Mané früh an den Pfosten, […]

Afrika-Cup: Sechs Tote bei Massenpanik am Rande des Spiels von Gastgeber Kamerun

Afrika-Cup: Sechs Tote bei Massenpanik am Rande des Spiels von Gastgeber Kamerun

25. Januar 2022

News | Berichten zufolge ist es am Montagabend vor dem Stadion, in dem das Achtelfinale des Afrika-Cups zwischen Kamerun den Komoren stattfand, zu einer Massenpanik gekommen. Mindestens sechs Menschen sind dabei ums Leben gekommen. Kamerun: Mindestens sechs Tote beim Afrika-Cup im Gedränge vor dem Stadion Wie die Zeitung AP berichtet, sind am Rande des Afrika-Cups […]


'' + self.location.search