DFB-Team | Enttäuschter Neuer: „Man hat gesehen, dass wir noch nicht so weit sind“

Manuel Neuer haderte mit dem Auftritt des DFB-Teams.
News

News | Deutschland erreichte auch im dritten Nations-League-Spiel ein 1:1. Der Auftritt in Ungarn stimmte Manuel Neuer ganz und gar nicht zufrieden.

Neuer hadert vor allem mit Agieren im Ballbesitz

Die deutsche Nationalmannschaft durchlebte eine wechselhafte Woche. Auf das durchwachsene Remis in Italien (1:1), folgte eine gute Leistung gegen England, bei der lediglich das Ergebnis (1:1) nicht vollends stimmte. Im Vergleich mit Ungarn tat sich das DFB-Team wieder schwer, musste sich nach 95 Minuten abermals mit einem 1:1 zufriedengeben.

„Heute hat man gesehen, dass wir noch nicht so weit sind – und daraus lernen müssen“, stellte ein ernüchterter Manuel Neuer (36), der mit seinen Paraden eine mögliche Niederlage verhinderte, im Anschluss fest (via kicker).

 

Der Schlussmann erkannte viele Mängel, die Zielstrebigkeit nach vorne habe aus seiner Sicht gefehlt. Ebenso sei die „Leichtigkeit und Positionierung im Ballbesitz, sodass wir unangenehmer werden, kaum vorhanden gewesen“. Damit erklärte sich Neuer auch die wenigen kreierten Tormöglichkeiten.

Mehr Informationen zu den Nationalmannschaften

Bundestrainer Hans-Dieter Flick (57) stimmte seinem Stammtorhüter zu: „Wir haben es nicht geschafft, schnell mit Überzeugung nach vorne zu spielen. Wir haben zu viele Fehler gemacht. Von daher müssen wir mit dem Ergebnis zufrieden sein.“ Schon am Dienstag steigt das in Mönchengladbach das Heimspiel gegen Italien, wo zum Abschluss der Länderspiele der erste Sieg herausspringen soll.

(Photo by Alex Grimm/Getty Images)

 

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Vor Wahl in Brasilien: Neymar stellt sich hinter rechtsextremen Präsidenten Bolsonaro

Vor Wahl in Brasilien: Neymar stellt sich hinter rechtsextremen Präsidenten Bolsonaro

1. Oktober 2022

News | In Brasilien steht am Sonntag die wegweisende Präsidentenwahl an. Der bisherige Amtsinhaber Jair Bolsonaro gilt nicht gerade als Freund der Demokratie, greift aber auf die Unterstützung von Superstar Neymar zurück. Neymar wirbt mit Video für Bolsonaro Noch am Dienstagabend steuerte Neymar (30) einen Treffer für Brasilien zum letztlich ungefährdeten 5:1-Erfolg über Tunesien bei. Auch abseits […]

WM in Katar: Noch immer große Probleme und Herausforderungen für den Gastgeber

WM in Katar: Noch immer große Probleme und Herausforderungen für den Gastgeber

30. September 2022

Nicht nur aufgrund der Umstände, die zur Bestimmung von Katar als Gastgeberland für die WM 2022 sorgten, gab es viel Kritik. Menschenrechtsverletzungen und die menschenunwürdigen Verhältnisse rund um die zahlreichen Gastarbeiter sorgten ebenfalls für viel Raum zur Kritik. Und die Frage, ob Katar bereit ist, ein solches Großereignis auszurichten, stellt sich noch immer.  Katar: Unterbringung, […]

WM 2022 in Katar: Drei Vorschläge für den endgültigen DFB-Kader

WM 2022 in Katar: Drei Vorschläge für den endgültigen DFB-Kader

30. September 2022

Die letzten Spiele in der Nations League sind vorüber, das DFB-Team spielte gegen Ungarn und England. Für Bundestrainer Hansi Flick waren diese Spiele wichtig, um Erkenntnisse zu sammeln. Noch wird das Trainerteam den finalen Kader nicht im Hinterkopf haben, aber viele Vorentscheidungen dürften gefallen sein.  WM 2022: 26 Spieler dürfen dem endgültigen Kader angehören Noch […]


'' + self.location.search