FA erhöht Druck auf FIFA und UEFA – Ausschluss Russlands von der Frauen-EM gefordert

Die FA baut Druck auf die FIFA und UEFA auf.
News

News | FIFA und UEFA entschieden sich bisslang gegen einen Ausschluss Russlands aus ihren Wettbewerben. Nationalverbände wie die englische FA vertreten aber die Ansicht, dass er bald erfolgen soll.

FA nimm Kontakt zu FIFA und UEFA auf

Die FIFA verzichtete am gestrigen Sonntag darauf, Russland von der Weltmeisterschaft auszuschließen. Stattdessen dürfe die Nationalmannschaft aufgrund des Angriffskriegs gegen die Ukraine  nicht unter ihren Namen und ihrer Flagge auflaufen. Ebenso beließ es die UEFA bei vergleichsweise harmlosen Sanktionen, entzog lediglich St. Petersburg das Champions-League-Finale.

Doch schon am heutigen Nachmittag sickerte durch, dass der europäische Fußballverband Spartak Moskau wohl aus der Europa League ausschließen wird. Ausschlaggebend könnte womöglich eine Gespräch mit der FA gewesen sein. Sky Sports berichtete, dass die englischen Funktionäre im Namen vieler Nationalverbände das Gespräch mit der FIFA und UEFA suchten.

 

Demnach habe die FA gefordert, sämtliche russische Nationalmannschaften aus den verschiedenen Wettbewerben zu entfernen. Dazu zählt auch die Frauen-Nationalmannschaft, die sich für die ab Juli in England ausgetragene Europameisterschaft qualifizierte. Ein Ausschluss Russland sei aus Sicht der englischen Vertreter die einzig richtige Maßnahme.

Mehr Informationen zu den Nationalmannschaften

Unangemessen wäre sie erst, wenn sich die russischen Militärkräfte in naher Zukunft aus der Ukraine zurückziehen. FIFA und UEFA hätten dagegen darauf hingewiesen, dass sie von Russland verklagt werden könnten, wenn sie keine wasserdichte Rechtsgrundlage für einen Ausschluss vorweisen können.

Zumindest die UEFA um Präsident Alexander Ceferin (54) kommt mittlerweile in Fahrt und setzte für den Dienstag eine Dringlichkeitssitzung des Exekutivkomitees an. Dort könne auch der Ausstieg aus dem Sponsorenvertrag mit Gazprom, einem russischen Staatsunternehmen, vollzogen werden.

(Photo by Andrew Redington/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

90PLUS-Ticker: Das DFB-Endspiel steht an

90PLUS-Ticker: Das DFB-Endspiel steht an

27. November 2022

Der 90PLUS-Ticker für Sonntag, den 27. November 2022. Die WM läuft seit dem letzten Sonntag bereits, wir behalten aber natürlich auch die nationalen Ligen im Blick.  90PLUS-Ticker für den 27. November Seit dem letzten Sonntag läuft die WM 2022 in Katar. Einige Spiele sind bereits absolviert, einige Tore fielen bereits. Der erste Spieltag ist außerdem schon längst […]

Offiziell: Lucas Hernandez hat sich das Kreuzband gerissen

Offiziell: Lucas Hernandez hat sich das Kreuzband gerissen

23. November 2022

News | Die französische Nationalmannschaft hat in der Nacht zum heutigen Mittwoch offiziell bestätigt, dass sich Verteidiger Lucas Hernandez das Kreuzband gerissen hat. Hernandez-Verletzung „schweren Schlag“ für Frankreich Bereits bei seiner Auswechslung – in der Anfangsphase gegen Australien (4:1) – waren die Sorgen der Mannschaft und aller Zuschauenden groß. Nun gibt es die traurige Gewissheit: […]

U21 | Huseinbašić trifft beim Debüt, Malone macht in wilder Schlussphase alles klar – Deutschland bezwingt Italien!

U21 | Huseinbašić trifft beim Debüt, Malone macht in wilder Schlussphase alles klar – Deutschland bezwingt Italien!

19. November 2022

News | Am frühen Samstagabend trat die deutsche U21 zu einem Freundschaftsspiel in Ancona gegen Italien an. Trotz zwischenzeitlicher 3:0-Führung ließ es das DFB-Team nochmal spannend werden, bevor Maurice Malone spät vom Punkt mit dem 4:2 alles klar machte.  Huseinbašić krönt sein Debüt – Deutschland führt zur Pause Willkommen im Stadio del Conero zu Ancona, […]


'' + self.location.search