Flick-PK vor dem Spiel gegen Rumänien – Katar trübt die Stimmung

Hansi Flick lächelt
News

News | Vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Rumänien hat sich DFB-Trainer Hansi Flick vor der Presse geäußert. Auf eine Frage zum WM-Ausrichter reagierte er ausweichend.

Katar-Frage trübt Stimmung bei Flick

Vor dem Spiel der DFB-Elf gegen Rumänien stellte sich Nationaltrainer Hansi Flick (56) den Fragen der Journalisten. Der Coach präsentierte sich vor den WM-Qualifikationsspielen gut gelaunt. Positiv hob der Fußballlehrer die jungen Talente im Kader um Jamal Musiala (18), Florian Wirtz (18) und Co. hervor. Es sei aber auch seine Aufgabe den Spielern, die es nicht in die Startelf schaffen, zu erklären warum diese Entscheidungen so getroffen werden. Angesprochen auf die Menschenrechtssituation beim WM-Ausrichter Katar reagierte Flick dann nicht mehr so gutgelaunt. Es sei „ja klar, dass Katar jetzt kommt“, konstatierte er und verwies auf die Einschätzung seines Verbandes, dass sich dort ein Land „im Wandel“ befinde.

Mehr News rund um die Nationalmannschaft

Ansonsten sei er zu weit weg von der Situation im Land. „Wenn wir vor Ort sind, sollten wir die Dinge bewerten und Stellung dazu nehmen.“ Schnell wurde im Anschluss das Thema gewechselt und man kehrte zu den sportlichen Themen zurück. Der Nationaltrainer ließ wissen, dass er auch mit verletzten Nationalspielern wie Emre Can (27) in Kontakt bleibe. Angesprochen auf Timo Werner (25) sieht der Coach den Stürmer auf einem „sehr guten Weg.“ Auch für sein Trainer-Team fand Flick lobende Worte. Man habe „ein gutes Miteinander“, welches ihm Sicherheit gebe. Angesprochen auf die frühere Abreise von Marco Reus (32) in der letzten Länderspielpause machte Flick klar, dass er keine Zweifel an dessen Verletzung hatte und habe. Hasan Salihamidzic (44) hatte den Dortmunder für seine verfrühte Abreise kritisiert.

Photo by Boris Streubel/Getty Images

Julius Eid

Seit 2018 bei 90PLUS, seit Riquelme Fußballfan. Gerade die emotionale Seite des Sports und Fan-Themen sind Julius‘ Steckenpferd. Alleine deshalb gilt: Klopp vor Guardiola.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

WM 2022: Beginn womöglich vorverlegt – Katar soll Eröffnungsspiel bestreiten

WM 2022: Beginn womöglich vorverlegt – Katar soll Eröffnungsspiel bestreiten

10. August 2022

News | Laut Medienberichten soll der WM-Gastgeber Katar nun doch das Eröffnungsspiel der Weltmeisterschaft 2022 bestreiten. Dafür startet die erste Winter-WM womöglich bereits einen Tag früher am 20. November.  WM-Beginn womöglich einen Tag früher als geplant Einem Bericht des Athletic zufolge, wird die FIFA den Beginn der ersten Winter-Weltmeisterschaft 2022 in Katar um einen Tag […]

WM 2030 | Südamerikanisches Quartett reicht Bewerbung ein

WM 2030 | Südamerikanisches Quartett reicht Bewerbung ein

3. August 2022

News | 2030 feiert die Fußball-Weltmeisterschaft 100-jähriges Jubiläum. Die Austragung der besonderen Ausgabe ist begehrt. Ein südamerikanisches Quartett um Uruguay, dem Ausrichter von 1930, verkündete nun seine Ambitionen. „Der Traum eines ganzen Kontinents“ – Südamerikanisches Quartett will WM 2030 1930 organisierte Uruguay die erste Fußball-Weltmeisterschaft – und gewann sogar den Titel, dank eines 4:2-Erfolgs im Endspiel […]

Ajax vor der Verpflichtung von Calvin Bassey

Ajax vor der Verpflichtung von Calvin Bassey

17. Juli 2022

News: Der AFC Ajax kann in den nächsten Tagen wohl die Verpflichtung von Calvin Bassey verkünden. Der Innenverteidiger kommt von den Rangers. Bassey – Über 20 Millionen Ablöse Calvin Bassey (22) konnte in der abgelaufenen Spielzeit durch starke Leistungen auf sich aufmerksam machen. In besonderer Erinnerung bleibt die überragende Europa-League-Saison der Schotten, an der der […]


'' + self.location.search