Italien bewirbt sich um die EM 2032

Italien will die EM 2032 ausrichten.
News

News | Die nächsten EM-Gastgeber werden 2023 ernannt. Während Großbritannien und Irland sich um die Ausrichtung 2028 bewerben, nimmt Italien 2032 ins Visier.

Italien will EM 2032 mit Modernisierung der Stadien verbinden

Die UEFA plant, die Austragung der Europameisterschaften 2028 und 2032 per Doppelvergabe im September 2023 zu verkünden. Großbritannien und Irland sollen gemeinsam das Turnier 2028 ausrichten wollen.

Italien machte nun Nägel mit Köpfen hinsichtlich der EM 2032. Am heutigen Montagabend teilte der Fußballverband (FIGC) teilte sein Interesse an der Durchführung offiziell mit. Für dem späteren Termin hätten sich die Verantwortlichen entschieden, um die Modernisierung zahlreicher in die Jahre gekommener Stadien ohne Zeitdruck vonstatten gehen lassen zu können. Auch Neubauten seien beabsichtigt.

 

Letztlich habe die „hervorragende Organisation“ der vier Spiele in Rom während der EM 2021 und „die Entschlossenheit“, ein großes internationales wieder in Italien auszutragen, Präsident Gabriele Gravina (68) dazu veranlasst, den Schritt zu vollziehen.

Mehr News und Stories rund um die Nationalmannschaften 

Konkurrenz für Italien ist bislang noch nicht bekannt. Die Frist für die Interessensbekundung läuft noch bis zum 23. März, ehe am 05. April sämtliche Bewerber offiziell bekanntgegeben werden. Rund ein Jahr später müssen dann alle potenziellen Ausrichter ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen einreichen, von denen die Mitglieder des UEFA-Exekutivkomitees ihre Entscheidung abhängig machen sollen.

(Photo by FILIPPO MONTEFORTE/POOL/AFP via Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Vor Wahl in Brasilien: Neymar stellt sich hinter rechtsextremen Präsidenten Bolsonaro

Vor Wahl in Brasilien: Neymar stellt sich hinter rechtsextremen Präsidenten Bolsonaro

1. Oktober 2022

News | In Brasilien steht am Sonntag die wegweisende Präsidentenwahl an. Der bisherige Amtsinhaber Jair Bolsonaro gilt nicht gerade als Freund der Demokratie, greift aber auf die Unterstützung von Superstar Neymar zurück. Neymar wirbt mit Video für Bolsonaro Noch am Dienstagabend steuerte Neymar (30) einen Treffer für Brasilien zum letztlich ungefährdeten 5:1-Erfolg über Tunesien bei. Auch abseits […]

WM in Katar: Noch immer große Probleme und Herausforderungen für den Gastgeber

WM in Katar: Noch immer große Probleme und Herausforderungen für den Gastgeber

30. September 2022

Nicht nur aufgrund der Umstände, die zur Bestimmung von Katar als Gastgeberland für die WM 2022 sorgten, gab es viel Kritik. Menschenrechtsverletzungen und die menschenunwürdigen Verhältnisse rund um die zahlreichen Gastarbeiter sorgten ebenfalls für viel Raum zur Kritik. Und die Frage, ob Katar bereit ist, ein solches Großereignis auszurichten, stellt sich noch immer.  Katar: Unterbringung, […]

WM 2022 in Katar: Drei Vorschläge für den endgültigen DFB-Kader

WM 2022 in Katar: Drei Vorschläge für den endgültigen DFB-Kader

30. September 2022

Die letzten Spiele in der Nations League sind vorüber, das DFB-Team spielte gegen Ungarn und England. Für Bundestrainer Hansi Flick waren diese Spiele wichtig, um Erkenntnisse zu sammeln. Noch wird das Trainerteam den finalen Kader nicht im Hinterkopf haben, aber viele Vorentscheidungen dürften gefallen sein.  WM 2022: 26 Spieler dürfen dem endgültigen Kader angehören Noch […]


'' + self.location.search