Italien | De Rossi wird Co-Trainer der Nationalmannschaft

News

News | Der italienische Nationaltrainer Roberto Mancini erhält prominente Unterstützung. Mit sofortiger Wirkung unterstützt ihn Daniele de Rossi, der es als Spieler auf stolze 117 Länderspiele brachte.

Italien: De Rossi assistiert Mancini vorerst bis zum Ende der Europameisterschaft

Roberto Mancini (56) leitet seit Mai 2018 die Geschicke der Italienischen Nationalmannschaft. Während seiner Amtszeit entwickelte sich die Squadra Azzurra in eine positive Richtung. Am Fortschritt soll nun auch Daniele de Rossi (37) mitwirken. Heute verkündete der italienische Fußballverband in einer Pressemitteilung (via Transfermarkt.de), dass der einstige defensive Mittelfeldspieler als Co-Trainer fungieren wird. Die Roma-Ikone erklärte: „Ich bin stolz die neue Karriere in der Nationalmannschaft zu beginnen und danke sowohl Präsident Gravina und Trainer Mancini für das Vertrauen und die Möglichkeit.“

„Es wird aufregend für mich sein, zurück zu kommen, was für mich bedeutet, nach Hause zu kommen und viele ehemalige Teamkollegen und viele Freunde im Team zu sehen. Ich kann es kaum erwarten, anzufangen und werde die Aufgabe mit Enthusiasmus angehen, wohl wissend, dass ich erst am Anfang stehe und noch viel zu lernen habe, aber ich hoffe trotzdem, dass ich dem Team helfen kann“, fügte ein hoch motivierter de Rossi an. Mancini zeigte sich von der baldigen Zusammenarbeit überzeugt: „Ich bin mir sicher, dass er einen wichtigen Beitrag leisten kann.“ Das Engagement von de Rossi wurde zeitlich vorerst bis ans Ende der Europameisterschaft begrenzt. Erstmals gemeinsam an der Seitenlinie steht das Duo am 25.März, wenn Italien in der WM-Qualifikation auf Nordirland trifft. Danach folgen die Begegnungen mit Bulgarien und Litauen.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo: Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

FIFA: Auch das IOC spricht sich deutlich gegen WM-Pläne aus

FIFA: Auch das IOC spricht sich deutlich gegen WM-Pläne aus

17. Oktober 2021

News | Es ist ein Plan des Fußball-Weltverbandes FIFA, der gegenwärtig für große Diskussionen sorgt. Demnach soll die Weltmeisterschaft künftig alle zwei Jahre stattfinden. Das bringt Probleme mit sich und sorgt für großen Widerstand in allen Breiten des Sports.  IOC kritisiert WM-Pläne der FIFA Zahlreiche Funktionäre und Ligen haben sich gegen die Pläne der FIFA […]

UEFA-Schiedsrichterbeauftragter berät mit FIFA und IFAB über Abseitsregel

UEFA-Schiedsrichterbeauftragter berät mit FIFA und IFAB über Abseitsregel

16. Oktober 2021

News | Im Finale der UEFA Nations League sorgte ein Treffer von Kylian Mbappe für die Entscheidung zugunsten von Frankreich. Der Treffer war aber umstritten, denn der Stürmer stand zuvor im Abseits.  Abseitsregel auf dem Prüfstand: UEFA, IFAB und FIFA beraten Weil ein spanischer Spieler noch zum Ball ging und ihn berührte, lag ein so […]

Sportradar meldet: Verdacht auf über 500 Spielmanipulationen in 2021

Sportradar meldet: Verdacht auf über 500 Spielmanipulationen in 2021

15. Oktober 2021

News | Über 1.000 Sportveranstaltungen sollen laut Sportradar seit Ausbruch der Corona-Pandemie unter Manipulationsverdacht stehen. Mit Abstand am stärksten betroffen ist der Fußball. Besonders unterklasse Spiele sind betroffen: Sportradar verkündet zunehmende Spielmanipulationen Manipulation  ist im Fußball schon seit Jahrzehnten, in Deutschland spätestens seit der Hoyzer-Affäre ein bedeutendes Thema gewesen. Doch trotz aller Maßnahmen nehmen die Betrügereien nicht […]


'' + self.location.search