Katar | WM-Organisatoren wehren sich gegen Vorwürfe fehlender Menschenrechte

Katar kann sich der Unterstützung von Gianni Infantino sicher sein.
News

News | Katar wird im Winter die Weltmeisterschaft austragen und steht aufgrund des Umgangs mit d LGBTQ-Personen oder Wanderarbeitern in der Kritik, was auch auf dem FIFA-Kongress deutlich wurde. Doch die Funktionäre hielten dagegen.

Katar: Funktionäre zeigen sich „enttäuscht“ von der Kritik

Am gestrigen Donnerstag ging in Doha der 72. FIFA-Kongress über die Bühne. Präsident Gianni Infantino (52) verzichtete auf eine Verurteilung des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine und wirkte WM-Gastgeber Katar wieder sehr zugewandt.

Ohnehin hielt sich die Kritik an Katar doch arg in Grenzen. Lediglich die norwegische Verbandspräsidenten Lise Klaveness (40) bezog klar Stellung, sprach von einem Turnier, das „auf inakzeptable Weise und mit inakzeptablen Folgen vergeben“ worden sei (zitiert via Sky Sports).

Sie nannte die zahlreichen verstorbenen Arbeiter auf den WM-Baustellen und legte nach: „Es gibt keinen Platz für Arbeitgeber, die die Sicherheit der WM-Arbeiter nicht gewährleisten, keinen Platz für Führungskräfte, die kein Frauenspiel ausrichten können, keinen Platz für Gastgeber, die den Respekt und die Sicherheit von LGBTQ+-Personen, die zu diesem Theater der Träume kommen, nicht gesetzlich garantieren können.“

Mehr News und Stories rund um die Nationalmannschaften

Die FIFA müsse aus Sicht von Klaveness „alle notwendigen Maßnahmen ergreifen, um wirklich einen Wandel herbeizuführen.“ Bisher sei dies nicht geschehen. Hassan Al Thawadi (44), Generalsekretär des WM-Komitees zeigte sich „enttäuscht“ von ihren Aussagen: „Frau Präsidentin hat unser Land besucht und nicht um ein Treffen gebeten, hat nicht versucht, uns zu kontaktieren und hat nicht versucht, einen Dialog zu führen, bevor sie heute vor dem Kongress sprach.

Dabei sei Katar immer offen für den Dialog gewesen: „Wir haben immer konstruktive Kritik begrüßt, die auf einer Diskussion, dem Verständnis der Probleme und des Kontextes der Probleme und dem Verständnis des Fortschritts und der Fakten vor Ort beruht.“ Daher werde man die Türen weiter offen halten, sodass jeder sich informieren könne, bevor er sich ein Urteil bilde. Die Unterstützung von FIFA-Oberhaupt Infantino wird Al Thawadi und co wohl sicher sein.

(Photo by FRANCK FIFE/AFP via Getty Images)

 

 

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Mark van Bommel unterschreibt bei Royal Antwerpen

Mark van Bommel unterschreibt bei Royal Antwerpen

26. Mai 2022

News | Mark van Bommel (45) hat einen neuen Trainerjob gefunden. Er heuert beim belgischen Erstligisten Royal Antwerpen an. Van Bommel erhält einen Zwei-Jahres-Vertrag Mark van Bommel (45) hat, rund ein dreiviertel Jahr nach seinem Aus beim VfL Wolfsburg, einen neuen Job bei Royal Antwerpen gefunden. Wie der Verein mitteilte, hat der Niederländer für zwei […]

6 Monate vor der WM in Katar: Viele Fragezeichen rund um das Turnier

6 Monate vor der WM in Katar: Viele Fragezeichen rund um das Turnier

21. Mai 2022

News | Im November beginnt die Weltmeisterschaft 2022 in Katar. Erstmals findet dieses große Turnier im Winter statt. Ein gutes halbes Jahr vor dem Start gibt es noch zahlreiche Fragezeichen.  WM in Katar: Zahlreiche Fragezeichen Ein halbes Jahr vor der Weltmeisterschaft in Katar ist die Ungewissheit so groß wie selten vor einem solchen Turnier. Neben […]

Sechs Rückkehrer um Reus: Hansi Flick beruft Kader für die Nations League

Sechs Rückkehrer um Reus: Hansi Flick beruft Kader für die Nations League

19. Mai 2022

News | Nach der Saison stehen noch Länderspiele auf dem Programm. Zum Auftakt der Nations League spielt Deutschland gegen Italien, es folgen noch drei weitere Spiele, ehe die Spieler endlich in die Sommerpause können.  DFB-Team: Flick beruft Kader für die Nations League Nach der Saison und vor dem Sommerurlaub stehen noch Spiele in der Nations […]


'' + self.location.search