Nach Kuntz-Abgang: DFB will Abwerbungen zum Nulltarif verhindern

DFB Logo auf Wand hansa rostock
News

News | Kostenlose Abgänge wie den von Stefan Kuntz zum türkischen Fußballverband will der DFB künftig unterbinden. In Zukunft sollen Ablösesummen gezahlt werden. 

DFB will Ablöse-Regelung einführen

Die Meldung, dass Stefan Kuntz (58) den DFB verlassen und als türkischer Nationaltrainer anheuern wird, schlug ein wie eine Bombe. Wohl auch beim DFB. Aufgrund der enormen Verdienste für den Verband legte man Kuntz keine Steine in den Weg. In Zukunft sollen solche Abwerbungen zum Nulltarif allerdings Geschichte sein. Das berichtet die Sport BILD.



Demnach könnte der DFB solche Vorfälle nicht mehr tolerieren. Bereits Ende März 2021 „verlor“ der Verband einen seiner Trainer. Hannes Wolf (40), damals eigentlich Coach der U18 des DFB, trat zu dem Zeitpunkt leihweise ein Engagement als Interimstrainer bei Bayer 04 Leverkusen an. Ebenfalls ohne jegliche Ablösezahlungen oder ähnliches. Die geplante Ablöse-Regelung soll dem Bericht zufolge auch eine Rolle bei künftigen Arbeitsverträgen spielen. Zumal der DFB selbst in der Vergangenheit Ausgleichsleistungen erbringen musste, als man Trainer anderer Vereine oder Verbände abwarb.

Mehr News rund um die Nationalmannschaften

2018 übernahm Martina Voss-Tecklenburg (53) die deutsche Frauen-Nationalmannschaft und beendete ihr Engagement bei der Schweiz. Als Gegenleistung wurde ein Freundschaftsspiel zwischen den Männer-Nationalmannschaften beider Nationen ausgemacht. Und auch bei der Abwerbung des jetzigen Nationaltrainers Hansi Flick (56) vom FC Bayern München wurde ein Freundschaftsspiel als Kompensationsleistung ausgehandelt. Die neue Ablöse-Regelung könnte bereits bei einer möglichen Mitnahme von Kuntz‘ Vertrauten zum türkischen Verband greifen.

Kuntz war insgesamt fünf Jahre lang als Trainer der U21 Deutschlands tätig und feierte in diesem Zeitraum enorme Erfolge. In jeder der letzten drei U21-Europameisterschaften 2017, 2019 und 2021 stand der 58-Jährige mit seiner Mannschaft im Finale und ging zweimal siegreich vom Platz.

Photo by Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Offiziell: FIFA WM 2022 beginnt einen Tag früher

Offiziell: FIFA WM 2022 beginnt einen Tag früher

12. August 2022

News | Die Fußball Weltmeisterschaft der Männer im Winter 2022 in Katar startet einen Tag früher als geplant. Das Gastgeberland Katar bestreitet am 20. November das Eröffnungsspiel gegen Ecuador. FIFA bestätigt Vorverlegung Wie die FIFA offiziell bestätigte, wird der Beginn der Weltmeisterschaft 2022 in Katar um einen Tag vorverlegt und startet somit bereits am 20. […]

WM 2022: Beginn womöglich vorverlegt – Katar soll Eröffnungsspiel bestreiten

WM 2022: Beginn womöglich vorverlegt – Katar soll Eröffnungsspiel bestreiten

10. August 2022

News | Laut Medienberichten soll der WM-Gastgeber Katar nun doch das Eröffnungsspiel der Weltmeisterschaft 2022 bestreiten. Dafür startet die erste Winter-WM womöglich bereits einen Tag früher am 20. November.  WM-Beginn womöglich einen Tag früher als geplant Einem Bericht des Athletic zufolge, wird die FIFA den Beginn der ersten Winter-Weltmeisterschaft 2022 in Katar um einen Tag […]

WM 2030 | Südamerikanisches Quartett reicht Bewerbung ein

WM 2030 | Südamerikanisches Quartett reicht Bewerbung ein

3. August 2022

News | 2030 feiert die Fußball-Weltmeisterschaft 100-jähriges Jubiläum. Die Austragung der besonderen Ausgabe ist begehrt. Ein südamerikanisches Quartett um Uruguay, dem Ausrichter von 1930, verkündete nun seine Ambitionen. „Der Traum eines ganzen Kontinents“ – Südamerikanisches Quartett will WM 2030 1930 organisierte Uruguay die erste Fußball-Weltmeisterschaft – und gewann sogar den Titel, dank eines 4:2-Erfolgs im Endspiel […]


'' + self.location.search