Nations League | Portugal bestätigt Formhoch, Spanien mit Arbeitssieg

Portugal zeigt starke Leistungen in der Nations League.
News

News | Am Donnerstagabend standen in der Nations League neun Partien an. Im Fokus standen die Auftritte von Portugal und Spanien, die jeweils drei Zähler einsammelten.

Nations League: Portugal souverän, Gibraltar sorgt für Überraschung

In der Nations League geht es Schlag auf Schlag. Nachdem am gestrigen Mittwoch der zweite Spieltag endete, folgte sogleich der Start in die dritte Runde. In der Liga A hielt Portugal seine starke Verfassung aufrecht und landete den nächsten ungefährdeten Heimerfolg. Im Vergleich mit Tschechien stand es nach Treffern von Joao Cancelo und Goncalo Guedes schon zur Pause 2:0. Der Vorsprung geriet anschließend nicht mehr in Gefahr. Eine härtere Prüfung musste Spanien in der Schweiz meistern, doch letztlich sorgte ein frühes Tor von Pablo Sarabia für den 1:0-Erfolg.

Portugal 2:0 Tschechien

Tore: 1:0 Cancelo (33.), 2:0 Guedes (38.)

Schweiz 0:1 Spanien

Tor: 0:1 Sarabia (13.)

 

 

Ebenso ging es in den Ligen B, C und D um Punkte. In der B-Staffel grüßt weiterhin Norwegen von der Spitze, das trotz rund 30-minütiger Überzahl nicht über ein torloses Remis gegen Slowenien hinauskam. Als ärgster Verfolger fungiert Serbien dank eines knappen Sieges in Schweden. Das goldene Tor erzielte der bei Real Madrid kaum zum Zug kommende Luka Jovic.

Große Hoffnungen auf den Sprung in die Liga B dürfen sich Georgien und Griechenland machen. Beide Nationen erreichten bislang die Maximalpunktzahl von neun, wobei sie auch ihr drittes Spiel souverän gewannen. Derweil erkämpfte sich Gibraltar gegen Bulgarien ein 1:1 – und landete damit einen beachtlichen Achtungserfolg.

Norwegen 0:0 Slowenien

Tore: keine

Rote Karte: Blazic (Slowenien) 63.

Schweden 0:1 Serbien

Tor: 0:1 Jovic (45+3.)

Mehr Informationen zur Nations League

Gibraltar 1:1 Bulgarien

Tore: 0:1 Minchev (45+1.), 1:1 Walker (Elfmeter/62.)

Nordmazedonien 0:3 Georgien

Tore: 0:1 Zivzivadze (52.), 0:2 Kvaratskhelia (62.), 0:3 Kiteishvili (84.)

Griechenland 3:0 Zypern 

Tore: 1:0 Bakasetas (8.), 2:0 Pavlidis (21.), 3:0 Limnios (49.)

Kosovo 3:2 Nordirland

Tore: 1:0 Muriqi (9.), 2:0 Bytyqi (20.), 2:1 Laver (45.), 3:1 Muriqi (52.), 3:2 Ballard (84.)

Malte 1:2 Estland

Tore: 0:1 Vassiljev (21.), 1:1 Degabriele (56.), 1:2 Anier (90+4.)

Besondere Vorkommnisse: Teuma (Malta) vergibt Elfmeter 15.

(Photo by Carlos Rodrigues/Getty Images)

 

 

 

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Ukraine bewirbt sich mit Spanien und Portugal um WM-Ausrichtung 2030

Ukraine bewirbt sich mit Spanien und Portugal um WM-Ausrichtung 2030

4. Oktober 2022

News | Die Ukraine wird sich nach der Erlaubnis von Präsident Wolodymyr Zelenskyj gemeinsam mit Spanien und Portugal für die WM-Ausrichtung 2030 bewerben. Die Bewerbung der Ukraine könnte das Ruder bei der Vergabe der WM in acht Jahren noch einmal herumreißen. Läuft die Ukraine Saudi-Arabien den Rang ab? Wie die englische Times berichtet, wird sich […]

Vor Wahl in Brasilien: Neymar stellt sich hinter rechtsextremen Präsidenten Bolsonaro

Vor Wahl in Brasilien: Neymar stellt sich hinter rechtsextremen Präsidenten Bolsonaro

1. Oktober 2022

News | In Brasilien steht am Sonntag die wegweisende Präsidentenwahl an. Der bisherige Amtsinhaber Jair Bolsonaro gilt nicht gerade als Freund der Demokratie, greift aber auf die Unterstützung von Superstar Neymar zurück. Neymar wirbt mit Video für Bolsonaro Noch am Dienstagabend steuerte Neymar (30) einen Treffer für Brasilien zum letztlich ungefährdeten 5:1-Erfolg über Tunesien bei. Auch abseits […]

WM in Katar: Noch immer große Probleme und Herausforderungen für den Gastgeber

WM in Katar: Noch immer große Probleme und Herausforderungen für den Gastgeber

30. September 2022

Nicht nur aufgrund der Umstände, die zur Bestimmung von Katar als Gastgeberland für die WM 2022 sorgten, gab es viel Kritik. Menschenrechtsverletzungen und die menschenunwürdigen Verhältnisse rund um die zahlreichen Gastarbeiter sorgten ebenfalls für viel Raum zur Kritik. Und die Frage, ob Katar bereit ist, ein solches Großereignis auszurichten, stellt sich noch immer.  Katar: Unterbringung, […]


'' + self.location.search