Nations League | Lewandowski trifft bei Polen-Klatsche, Niederlande siegt nach turbulenter Schlussphase

Nations League: Robert Lewandowski traf für Polen in Belgien.
News

News | In der Nations League standen am Mittwochabend vier Begegnungen an. Belgien rehabilitierte sich eindrucksvoll gegen Polen für die deutliche Niederlage gegen die erneut siegreiche Niederlande.

Nations League: Belgien landet Kantersieg

In der Liga A, der höchsten Nations-League-Stufe, befand sich die Gruppe vier im Einsatz. Die auf einigen Positionen rotierende Niederlande konnte nicht an den starken Auftritt beim 4:1-Erfolg in Belgien anknüpfen, führte dank eines Treffers von Teun Koopmeiners bis in die Nachspielzeit hinein, ehe die über weite Strecken harmlosen Waliser durch Rhys Norrington-Davies ausglichen. Postwendend netzte jedoch Wout Weghorst zur neuerlichen Führung ein, sodass Oranje den nächsten Sieg einfuhr. Parallel trat Robert Lewandowski, der zuletzt hauptsächlich seinen Abgang vom FC Bayern forcierte, wieder sportlich in Erscheinung, erzielte das 1:0 für Polen, das einer spielfreudigen belgischen Auswahl dennoch klar unterlag.

Wales 1:2 Niederlande

Tore: 0:1 Koopmeiners (50.), 1:1 Norrington-Davies (90+2.), 1:2 Weghorst (90+4.)

Belgien 6:1 Polen

Tore: 0:1 Lewandowski (28.), 1:1 Witsel (42.), 2:1 De Bruyne (59.), 3:1 Trossard (73.), 4:1 Trossard (80.), 5:1 Dendoncker (84.), 6:1 Lois Openda (90+3.)

Mehr Informationen zu den Spielen der Nations League

Ebenso gespielt wurde in der Liga B, wo die noch am Sonntag äußerst unglücklich in der WM-Qualifikation an Wales scheiternde Ukraine, sich mit Irland maß. Diesmal wandelte sie ihre Überlegenheit in Zählbares um. Viktor Tsygankov erzielte kurz nach dem Seitenwechsel das Siegtor. Problemlos gewann derweil Schottland sein Heimspiel gegen Armenien. Das 2:0-Endresultat stand bereits zur Halbzeitpause fest.

Irland 0:1 Ukraine

Tore: 0:1 Tsygankov (48.)

Schottland 2:0 Armenien

Tore: 1:0 Ralston (28.), 2:0 McKenna (41.)

(Photo by VIRGINIE LEFOUR/BELGA MAG/AFP via Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Ajax: Schreuder nach Niederlage unter Druck – Trainer schiebt es auf fehlende Qualität

Ajax: Schreuder nach Niederlage unter Druck – Trainer schiebt es auf fehlende Qualität

5. Oktober 2022

News: Nach einem starken Saisonstart ist Ajax spätestens nach der verheerenden 1:6 Niederlage gegen die SSC Napoli auf den Boden der Tatsachen zurückgekehrt. Ajax-Coach-Schreuder – „Wir sind als Team nicht gut genug“ Mit drei Punkten aus drei Spielen steht Ajax auf Platz drei der Champions-League-Gruppe A. Nach einem überzeugenden Sieg gegen die Glasgow Rangers gab […]

Offiziell: Ukraine bewirbt sich gemeinsam mit Spanien und Portugal um WM 2030

Offiziell: Ukraine bewirbt sich gemeinsam mit Spanien und Portugal um WM 2030

5. Oktober 2022

News | Spanien und Portugal gelten als aussichtsreiche Kandidaten für die Austragung der Weltmeisterschaft 2030. Nun hat die Ukraine sich gemeinsam mit den beiden Ländern beworben.  Ukraine bewirbt sich mit Spanien und Portugal um WM 2030 Bereits vor wenigen Tagen meldete die englische Times exklusiv, dass Spanien und Portugal, die sich um die Austragung der […]

Ukraine bewirbt sich mit Spanien und Portugal um WM-Ausrichtung 2030

Ukraine bewirbt sich mit Spanien und Portugal um WM-Ausrichtung 2030

4. Oktober 2022

News | Die Ukraine wird sich nach der Erlaubnis von Präsident Wolodymyr Zelenskyj gemeinsam mit Spanien und Portugal für die WM-Ausrichtung 2030 bewerben. Die Bewerbung der Ukraine könnte das Ruder bei der Vergabe der WM in acht Jahren noch einmal herumreißen. Läuft die Ukraine Saudi-Arabien den Rang ab? Wie die englische Times berichtet, wird sich […]


'' + self.location.search