Olympia Roundup 2. Spieltag: Spektakel bei Frankreich, Deutschland siegt knapp

Olympia Roundup
News

News | Am 2. Spieltag des olympischen Fußballturniers der Herren stand Deutschland bereits ein wenig unter Druck. Die Elf von Stefan Kuntz musste gegen Saudi-Arabien ran. Frankreich und Südafrika lieferten sich indes ein Spektakel. 

Olympia Roundup: Deutschland gewinnt, Frankreich und Südafrika mit Spektakel

Der 2. Spieltag des Fußballturniers bei Olympia ist nun vorüber. Zum Auftakt gewann Argentinien gegen Ägypten im Sapporo Dome relativ knapp, ehe vor allem zwischen Frankreich und Südafrika einiges los war. Die deutsche Auswahl war gegen Saudi-Arabien nach der Auftaktniederlage gefordert. In einem sehr umkämpften Spiel setzte sich das DFB-Team mit 3:2 durch und hat weiter Chancen auf die K.O.-Runde.

Gruppe A: Frankreich mit dem späten Siegtor

Frankreich musste nach der Pleite zum Auftakt gegen Mexiko reagieren. Doch lange sah es nicht gut aus. Nachdem in der ersten Halbzeit noch kein Tor fiel, war die zweite Halbzeit ein echtes Spektakel. Sieben Tore, ein Elfmeter, drei Führungen für Südafrika und ein Siegtor für Frankreich in der Nachspielzeit. Viel mehr kann man nicht verlangen. Überragender Akteur war Stürmer Andre-Pierre Gignac (35), der drei Tore erzielte. Auch beim vierten Treffer war er nicht unbeteiligt, denn Gignac legte den Siegtreffer für Frankreich auch noch vor. Am letzten Spieltag müssen die Franzosen aber noch zulegen, insbesondere defensiv.

Frankreich 4:3 Südafrika

Tore: 0:1 Kodisang (53.); 1:1 Gignac (57.); 1:2 Makgopa (73.); 2:2 Gignac (78.); 2:3 Mokoena (81.); 3:3 Gignac (FE, 85.); 4:3 Savanier (90+2.)

Japan 2:1 Mexiko

Tore: 1:0 Kubo (6.); 2:0 Doan (11.); 2:1 Alvarado (85.)

Platzverweis: Johan Vazquez (Mexiko, Rot, 69.)

Tabelle:

Japan 3:1 Tore, 6 Punkte

Mexiko 5:3 Tore, 3 Punkte

Frankreich 5:6 Tore, 3 Punkte

Südafrika 3:5 Tore, 0 Punkte

Gruppe B: Südkorea siegt deutlich, Honduras spät

Ein sehr spannendes Spiel lieferten sich Neuseeland und Honduras, denn die Ozeanier gingen zweimal in Führung und hatten die ein oder andere gute Chance. Doch Honduras fand zweimal in die Partie zurück und erzielte durch Rigoberto Rivas (22) kurz vor dem Ende das entscheidende Tor zum 3:2. Südkorea hatte indes keine großen Probleme mit Rumänien. Zunächst profitierte der Teilnehmer aus Asien von einem Eigentor, später kam noch ein Platzverweis hinzu. In der zweiten Halbzeit schafft es Südkorea dann, den Spielstand weiter in die Höhe zu schrauben, denn vor allem der junge Kang-in Lee (20) setzte viele Akzente.

Neuseeland 2:3 Honduras

Tore: 1:0 Cacace (10.); 1:1 Palma (45.); 2:1 Wood (49.), 2:2 Obregon (78.); 2:3 Rivas (87.)

Rumänien 0:4 Südkorea

Tore: 0:1 Marin (28., ET); 0:2 Dong-Gyeong (59.); 0:3 Kang-in Lee (83.); 0:4 Kang-in Lee (90.)

Platzverweis: Ion Gheorghe (45+1, Rumänien, Gelb-Rot)

Tabelle:

Südkorea 4:1 Tore, 3 Punkte

Honduras 3:3 Tore, 3 Punkte

Neuseeland 3:3 Tore, 3 Punkte

Rumänien 1:4 Tore, 3 Punkte

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Gruppe C: Knappe Favoritensiege

Argentinien konnte im Spiel gegen Ägypten der Favoritenrolle gerecht werden. Ein überzeugender Sieg war es aber nicht, den das Team gegen Ägypten einfuhr. Facundo Medina (22), Innenverteidiger des RC Lens aus Frankreich, erzielte den vielumjubelten Siegtreffer für die Südamerikaner. Spanien tat sich indes wie schon im ersten Spiel durchaus schwer. Mikel Oyarzabal (24) von Real Sociedad erlöste die Iberer mit seinem Siegtor aber. Vor dem letzten Spieltag ist Spanien sogar Tabellenführer, allerdings trifft die Mannschaft auf Argentinien. Das könnte ein sehr spannendes Duell werden, denn auch die Südamerikaner müssen Punkten.

Ägypten 0:1 Argentinien 

Tor: 0:1 Medina (52.)

Australien 0:1 Spanien

Tor: 0:1 Oyarzabal (81.)

Tabelle:

Spanien 1:0 Tore, 4 Punkte

Australien 2:1 Tore, 3 Punkte

Argentinien 1:2 Tore, 3 Punkte

Ägypten 0:1 Tore, 0 Punkte

Gruppe D: Deutschland wieder mit Problemen

Nach dem fulminanten Spiel gegen Deutschland hatte Brasilien gegen die Elfenbeinküste einige Probleme. Die Ivorer waren unangenehm und zudem auch noch nach einer Viertelstunde in Überzahl. Bis in die Schlussphase hielt die Überzahl, beide Teams hielten aber auch die „Null“. Am Ende gab es keine Tore zu bejubeln. Deutschland begann gegen Saudi-Arabien gut und erzielte auch das erste Tor. Doch die Defensive der DFB-Auswahl war immer wieder sehr anfällig. Das zeigte sich, als Saudi-Arabien zweimal zum Ausgleich kam. Deutschland investierte viel, allerdings fehlte in vielen Aktionen die Genauigkeit im Spiel nach vorne. Immerhin bedeutete der knappe 3:2-Sieg, dass Deutschland vor dem letzten Spiel noch gute Chancen auf das Weiterkommen hat. Der Kader, der ohnehin sehr dünn ist, ist durch den Platzverweis aber noch einmal weiter geschwächt.

Brasilien 0:0 Elfenbeinküste

Tore: –

Platzverweise: David Luiz (Brasilien, 13., Rot); Eboue Kouassi (Elfenbeinküste, 79., Gelb-Rot)

Saudi-Arabien 2:3 Deutschland

Tore: 0:1 Amiri (12.); 1:1 Al Najei (30.); 1:2 Ache (43.); 2:2 Al Najei (47.); 2:3 Uduokhai (76.)

Platzverweis: Amos Pieper (Deutschland, 68., Rot)

Tabelle:

Brasilien 4:2 Tore, 4 Punkte

Elfenbeinküste 2:1 Tore, 4 Punkte

Deutschland 5:6 Tore, 3 Punkte

Saudi-Arabien 3:5 Tore, 0 Punkte

 

Photo by Imago

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

UEFA-Schiedsrichterbeauftragter berät mit FIFA und IFAB über Abseitsregel

UEFA-Schiedsrichterbeauftragter berät mit FIFA und IFAB über Abseitsregel

16. Oktober 2021

News | Im Finale der UEFA Nations League sorgte ein Treffer von Kylian Mbappe für die Entscheidung zugunsten von Frankreich. Der Treffer war aber umstritten, denn der Stürmer stand zuvor im Abseits.  Abseitsregel auf dem Prüfstand: UEFA, IFAB und FIFA beraten Weil ein spanischer Spieler noch zum Ball ging und ihn berührte, lag ein so […]

Sportradar meldet: Verdacht auf über 500 Spielmanipulationen in 2021

Sportradar meldet: Verdacht auf über 500 Spielmanipulationen in 2021

15. Oktober 2021

News | Über 1.000 Sportveranstaltungen sollen laut Sportradar seit Ausbruch der Corona-Pandemie unter Manipulationsverdacht stehen. Mit Abstand am stärksten betroffen ist der Fußball. Besonders unterklasse Spiele sind betroffen: Sportradar verkündet zunehmende Spielmanipulationen Manipulation  ist im Fußball schon seit Jahrzehnten, in Deutschland spätestens seit der Hoyzer-Affäre ein bedeutendes Thema gewesen. Doch trotz aller Maßnahmen nehmen die Betrügereien nicht […]

Orientierung am Super Bowl? IFAB diskutiert längere Halbzeitpausen

Orientierung am Super Bowl? IFAB diskutiert längere Halbzeitpausen

15. Oktober 2021

News | Das einst ziemlich konservative IFAB entwickelte sich über die Jahre zu einem erstaunlich progressiven Gremium. Bald will es sogar eine längere Halbzeitpause bei Endspielen unter die Lupe nehmen. Längere Halbzeitpausen bei Endspielen – IFAB trifft sich am 27. Oktober In den vergangenen Jahren änderten sich die Fußballregeln durchaus grundlegend – siehe VAR. Wie […]


'' + self.location.search