WM-Reform: Auch Adidas-Chef Rorsted kritisiert FIFA

rorsted fifa adidas
News

News | Nachdem es von den verschiedensten Parteien bereits Gegenwind gab, äußerte sich nun auch Adidas-Chef Rorsted kritisch gegenüber den WM-Reformplänen der FIFA.

Rorsted über FIFA-Pläne: „Man sollte auch Platz für andere Dinge lassen“

Auch Kasper Rorsted (59), Chef von Adidas, kritisierte nun die Pläne der FIFA, die Weltmeisterschaft künftig alle zwei Jahre auszutragen. „Ich halte nicht viel von einer Fußball-Weltmeisterschaft, die alle zwei Jahre stattfindet. Es gibt hier eine Europameisterschaft, es gibt eine Copa América in Lateinamerika. Man sollte auch Platz für andere Dinge lassen“, wurde der Däne vom Guardian zitiert, und weiter: „Ich bin ein leidenschaftlicher Fußballfan […] aber es ist wichtig, dass nicht nur Fußball im Fernsehen gezeigt wird, sondern auch Biathlon, Ski, Tennis oder Handball. Wenn man nur ein Produkt stark pusht, ist das nicht gut für die anderen Produkte.“ Das Wort des 59-Jährigen hat in der Fußballbranche Gewicht, denn: Adidas ist einer der Hauptsponsoren der FIFA. Seit 1970 produziert der Branchenriese unter anderem die Bälle für die Weltmeisterschaften.



Aktuelle News und Stories rund um die Nationalmannschaften

Auch zu anderen Themen wie der Super League äußerte sich der Adidas-Chef. „Für uns ist es wichtig, dass Kinder Zugang zu den Stadien haben und ihre Stars sehen können. Nicht oft, aber hin und wieder. Die Wettkämpfe sollen keine elitären Veranstaltungen sein, die man nur im Fernsehen sehen kann“, so der 59-Jährige kritisch.

Photo by Getty

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Baumgart liefert „Fußballspruch des Jahres“ – Seedorf für soziales Engagement ausgezeichnet

Baumgart liefert „Fußballspruch des Jahres“ – Seedorf für soziales Engagement ausgezeichnet

21. Oktober 2021

Die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur hat Clarence Seedorf mit dem Walther-Bensemann-Preis ausgezeichnet. Darüber hinaus räumte Köln-Trainer Steffen Baumgart in der Kategorie „Fußballspruch des Jahres“ ab.

Studie: Corona-Infizierung auf dem Fußballfeld höchst unwahrscheinlich

Studie: Corona-Infizierung auf dem Fußballfeld höchst unwahrscheinlich

21. Oktober 2021

News | Wissenschaftler*innen der Universität Saarbrücken haben untersucht, wie hoch das Risiko für Fußballer*innen ist, sich auf dem Feld mit dem Corona-Virus zu infizieren. Dabei kommen sie zu einem recht eindeutigen Ergebnis. Studie untersuchte Zeitraum zwischen August 2020 und März 2021 Nach wie vor stecken sich auch im Fußball Menschen mit dem Corona-Virus an. Oftmals […]

Bayern-Präsident Hainer: „Sind klar gegen“ eine WM alle zwei Jahre

Bayern-Präsident Hainer: „Sind klar gegen“ eine WM alle zwei Jahre

21. Oktober 2021

News | Wie viele andere Verantwortliche im Fußball hält auch Bayern-Präsident Herbert Hainer nichts von einer Weltmeisterschaft im Zwei-Jahres-Rhythmus. Er befürchtet unter anderem eine Übersättigung der Fans. Bayern-Präsident Hainer: WM alle zwei Jahre „nicht sinnvoll“ Es ist aktuell das Thema Nummer eins bei der FIFA: Die potenzielle Umstellung des WM-Rhythmus. Der Fußball-Weltverband prüft die Möglichkeit, […]


'' + self.location.search