„Beraubtes“ Südafrika legt Protest bei FIFA nach Ghana-Pleite ein: Wiederholungsspiel möglich?

Südafrika und Ghana lieferten sich enge Duelle, mit denen sich die FIFA beschäftigt.
News

News | Das richtungsweisende WM-Qualifikationsspiel zwischen Ghana und Südafrika könnte ein Nachspiel haben, nachdem die SAFA bei der FIFA Beschwerde einlegte. Sogar eine Neuauflage scheint vorstellbar zu sein.

FIFA prüft Südafrika-Protest nach strittigen Schiedsrichterentscheidungen

Ghana und Südafrika ermittelten im direkten Duell einen der Teilnehmer der letzten WM-Qualifikationsrunde. Letztlich setzten sich die Hausherren knapp mit 1:0 durch. Doch damit ist die Partie noch nicht vorüber. Der südafrikanische Fußballverband (SAFA) legte umgehend Protest ein.

Geschäftsführer Tebogo Mothlante erklärte (via BBC), dass Bafana Bafana durch „fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen“ des senegalesischen Schiedsrichtergespanns um Maguette Ndiaye (35) „beraubt“ worden sei.

 

In der Tat fiel das goldende Tor durch einen lachhaften Foulelfmeter, den Andre Ayew (31) souverän verwandelte. Damit zog Ghana in der Tabellen noch an Südafrika vorbei. „Die Spieloffiziellen haben das Spiel entschieden, was eigentlich nicht passieren sollte“ fügte Mothlange hinzu.

Mehr News zu den Nationalmannschaften 

Der Weltverband nahm nun erstmals Stellung: „Die Fifa hat eine Beschwerde des südafrikanischen Verbandes in dieser Angelegenheit erhalten und wird sie prüfen.“ Auf das Resultat der Ermittlungen darf durchaus mit Spannung gewartet werden, denn Südafrika beruft sich auf einen Präzedenzfall aus dem Jahr 2016.

Damals erkannte die FIFA der Bafana Bafana einen 2:1-Erfolg über Senegal ab, nachdem der Schiedsrichter aufgrund von Spielmanipulation für schuldig befunden wurde. Der Weltverband teilte mit, dass der Unparteiische Joseph Lamptey „eindeutig zwei falsche Entscheidungen“ getroffen habe, um „eine Mindestanzahl an Toren zu ermöglichen, damit bestimmte Wetten erfolgreich verlaufen“.

Die Begegnung wurde daraufhin neu angesetzt. Senegal gewann mit 2:0 und reiste zur WM nach Russland.

(Photo by Lefty Shivambu/Gallo Images/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

90PLUS-Ticker: Das DFB-Endspiel steht an

90PLUS-Ticker: Das DFB-Endspiel steht an

27. November 2022

Der 90PLUS-Ticker für Sonntag, den 27. November 2022. Die WM läuft seit dem letzten Sonntag bereits, wir behalten aber natürlich auch die nationalen Ligen im Blick.  90PLUS-Ticker für den 27. November Seit dem letzten Sonntag läuft die WM 2022 in Katar. Einige Spiele sind bereits absolviert, einige Tore fielen bereits. Der erste Spieltag ist außerdem schon längst […]

Offiziell: Lucas Hernandez hat sich das Kreuzband gerissen

Offiziell: Lucas Hernandez hat sich das Kreuzband gerissen

23. November 2022

News | Die französische Nationalmannschaft hat in der Nacht zum heutigen Mittwoch offiziell bestätigt, dass sich Verteidiger Lucas Hernandez das Kreuzband gerissen hat. Hernandez-Verletzung „schweren Schlag“ für Frankreich Bereits bei seiner Auswechslung – in der Anfangsphase gegen Australien (4:1) – waren die Sorgen der Mannschaft und aller Zuschauenden groß. Nun gibt es die traurige Gewissheit: […]

U21 | Huseinbašić trifft beim Debüt, Malone macht in wilder Schlussphase alles klar – Deutschland bezwingt Italien!

U21 | Huseinbašić trifft beim Debüt, Malone macht in wilder Schlussphase alles klar – Deutschland bezwingt Italien!

19. November 2022

News | Am frühen Samstagabend trat die deutsche U21 zu einem Freundschaftsspiel in Ancona gegen Italien an. Trotz zwischenzeitlicher 3:0-Führung ließ es das DFB-Team nochmal spannend werden, bevor Maurice Malone spät vom Punkt mit dem 4:2 alles klar machte.  Huseinbašić krönt sein Debüt – Deutschland führt zur Pause Willkommen im Stadio del Conero zu Ancona, […]


'' + self.location.search