U21 | Neuer Trainer Di Salvo nominiert fünf Debütanten

Antonio Di Salvo beim Training.
News

News | Antonio Di Salvo wurde vor rund einer Woche zum Chefcoach der deutschen U21-Nationalmannschaft ernannt. Zu seinem Kader gehören gleich fünf neue Gesichter.

Di Salvo beruft Netz und Thielmann für U21

Seit einer Woche ist Antonio Di Salvo (42) offiziell Cheftrainer der deutschen U21-Nationalmannschaft. Nun stand seine erste Kadernominierung an. 23 Akteure erhielten erfreuliche Nachrichter, darunter befinden sich gleich fünf Neulinge. Torwart Vincent Müller (21/PSV Eindhoven), der im Sommer zu Borussia Mönchengladbach gewechselte Luca Netz (18), Jan Thielmann (19/1.FC Köln), Malik Tillman (19/FC Bayern München) und Kevin Schade (19/SC Freiburg) stoßen erstmals zur DFB-Auswahl.

 

 

Di Salvo sagte in der DFB-Mitteilung: „Wir sind im September mit zwei Siegen gut in die Qualifikation gestartet. Nicht nur auf dem Platz, sondern auch daneben hat sich die Mannschaft schnell zusammengefunden. Ich bin mir sicher, dass sich auch die neuen Jungs schnell integrieren werden. Unser Ziel ist es, den erfolgreichen Weg fortzusetzen und die Spieler sowohl einzeln als auch als Mannschaft weiterzuentwickeln.“

Mehr Informationen zu den Nationalmannschaften

Am 07. Oktober trifft die U21 in Paderborn auf Israel. Fünf Tage später tritt sie dann in Ungarn an. Zum Auftakt sprangen gegen San Marino (6:0) und Lettland (3:1) sichere Erfolge heraus. Dabei erwiesen sich Malick Thiaw (20), Angelo Stiller (20), Jonathan Burkhardt (21) und Youssoufa Moukoko (16) als tatkräftige Stützen.

Ebenfalls zweimal in der Startelf befand sich Finn Ole Becker (21), der aufgrund von Oberschenkelproblemen ausfällt. Dazu erhielten die zuvor berufenen Luca Plogmann (21), Kilian Ludewig (21), Ransford-Yeboah Königsdörffer (20) sowie Marco John (19) keine Einladung.

(Photo: Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

WM in Katar – Amnesty International wendet sich an David Beckham

WM in Katar – Amnesty International wendet sich an David Beckham

25. Oktober 2021

News | Amnesty International hat sich an David Beckham in seiner neuen Rolle als Botschafter der WM 2022 gewandt.  Die NGO wünscht sich, dass der ehemalige Fußballer seine Rolle positiv nutzt. Amnesty International hofft auf David Beckham David Beckham (46) ist einer der Botschafter für die Weltmeisterschaft 2022 in Katar. Dies wurde am Sonntag bekannt. […]

Salzburg plant fest mit Karim Adeyemi über den Winter hinaus

Salzburg plant fest mit Karim Adeyemi über den Winter hinaus

25. Oktober 2021

News | Karim Adeyemi wird immer mehr zu einem der begehrtesten Spieler auf dem Transfermarkt. Doch sein jetziger Verein RB Salzburg plant keinen Verkauf im Winter. Karim Adeyemi soll im Winter nicht wechseln Karim Adeyemi (19) ist nicht nur auf den Beobachtungslisten der beiden deutschen Top-Vereine Borussia Dortmund und Bayern München zu finden, auch international […]

FIFA: Entscheidung über WM-Reform nicht mehr im Jahr 2021

FIFA: Entscheidung über WM-Reform nicht mehr im Jahr 2021

21. Oktober 2021

News | Die Entscheidung, ob die FIFA-WM zukünftig alle zwei statt wie bisher alle vier Jahre ausgetragen wird, fällt erst in 2022. FIFA-Council bremst Gianni Infantino aus Wie der kicker berichtet, fällt die Entscheidung darüber, ob die FIFA-WM zukünftig alle zwei Jahre ausgetragen wird, nicht mehr in 2021. Eine zeitnahe Entscheidung wurde durch das FIFA-Council […]


'' + self.location.search