England | Parlament könnte Förderung für WM-Bewerbung kürzen

Boris Johnson und seine Frau Carrie Johnson auf einer Tribüne
News

News | Das britische Parlament will sich mit den Kosten einer WM-Bewerbung 2030 von Großbritannien und Irland auseinandersetzen und könnte Gelder kürzen.

Geld für WM-Bewerbung 2030 könnte gekürzt werden

Der britische Premierminister Boris Johnson hat sich begeistert von der Idee gezeigt, 2030 die WM in Großbritannien und Irland austragen zu lassen. Man sei „sehr daran interessiert, dass der Fußball 2030 nach Hause kommt.“, ließ der Politiker verlauten und stellte direkt einmal Gelder in Höhe von 2,8 Millionen Pfund in Aussicht. Diese sollen genutzt werden um sich auf eine Bewerbung als Ausrichter vorzubereiten und unter anderem Studien zu finanzieren. Doch wie der Guardian nun berichtet, könnte es Einschnitte in das versprochene Budget geben. Denn das britische Parlament will in der nächsten Woche zusammen kommen um über den Nutzen dieser Ausgaben zu diskutieren.

Mehr News rund um den internationalen Fußball

Der parteiübergreifende Ausschuss für Digitales, Kultur, Medien und Sport wird dann auch einen genauen Blick auf die 2,8 Millionen Pfund werfen und könnte das Budget hier anpassen. Zeitgleich soll auch generell über den Nutzen der Ausrichtung von sportlichen Groß-Events gesprochen werden und auch mögliche Kosten für die BBC sind ein Thema. Der öffentlich-rechtliche Sender soll sich die Übertragungsrechte am Turnier sichern und die Politiker wollen evaluieren, mit welchen Kosten dies verbunden wäre. Es wird damit gerechnet, dass der offizielle Bewerbungsprozess im zweiten Quartal des kommenden Jahres von der FIFA eröffnet wird. Wie viel Geld wirklich in die britischen Vorbereitungen fließt, könnte schon nächste Woche entschieden werden.

Photo by Justin Tallis – Pool/Getty Images

Julius Eid

Seit 2018 bei 90PLUS, seit Riquelme Fußballfan. Gerade die emotionale Seite des Sports und Fan-Themen sind Julius‘ Steckenpferd. Alleine deshalb gilt: Klopp vor Guardiola.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

UEFA gibt Charta zu Gehirnerschütterungen im Fußball heraus

UEFA gibt Charta zu Gehirnerschütterungen im Fußball heraus

29. November 2021

News | Die UEFA hat eine Charta zu Gehirnerschütterungen im Fußball herausgegeben, welche den Schutz der Spieler verbessern soll. UEFA will Schutz der Spieler bei Kopfverletzungen verbessern Wie die UEFA am Mittwoch mitteilte, soll der Schutz von Spielern bei Kopfverletzungen weiter ausgebaut werden. Aus diesem Grund wurde eine Charta zu Gehirnerschütterungen herausgegeben, die an Vereine […]

Playoff-Auslosung zur WM 2022: Hammer – Portugal oder Italien sicher raus!

Playoff-Auslosung zur WM 2022: Hammer – Portugal oder Italien sicher raus!

26. November 2021

News | Am heutigen Freitag wurden die Playoff-Spiele zur Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2022 in Katar seitens der UEFA ausgelost. Unter anderem bangt Portugal um die Teilnahme am Endrundenturnier im Wüstenstaat.  Playoffs für die WM 2022: Italien oder Portugal nicht dabei! Die Gruppenphase in der WM-Qualifikation ist vorüber, viele Nationen, darunter Deutschland und England, fahren […]

Beim Arab Cup: FIFA testet automatische Abseitstechnik

Beim Arab Cup: FIFA testet automatische Abseitstechnik

25. November 2021

News | Wenn in der nächsten Woche der Arab Cup beginnt, startet für die FIFA auch der Probelauf für die WM 2022, was eine automatisierte Abseitstechnologie anbelangt. Automatisierte Abseitstechnologie: Testlauf der FIFA beim Arab Cup Wie The Times berichtet, testet die FIFA beim nächste Woche beginnenden Arab Cup eine automatische Abseitstechnologie. Diese erkennt automatisch, wenn […]


'' + self.location.search